Nachrichten

Polizeinachrichten 14. September 2021

Datum: 14.09.2021
Rubrik: Nachrichten

Eisenhüttenstadt – Garagenbesitzer bestohlen 

Einbrecher drangen zwischen Samstag und Montag gewaltsam in eine Garage in der Poststraße ein. Nach bisherigen Erkenntnissen stahlen die Täter hier Werkzeug und Alufelgen im Wert von 1.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls in einem besonders schweren Fall. 

Frankfurt (Oder) – Einbrecher scheitern an Türen 

In Gewerberäumlichkeiten in der Sophien- und der Rosa-Luxemburg-Straße hatten Unbekannte zwischen dem 10. und 13.09.2021 versucht einzubrechen. Gescheitert waren die Täter letztlich an den Türen und hinterließen den betroffenen Unternehmen einen Schaden von über 1000 Euro. 

Frankfurt (Oder) – Betrunken herumgebrüllt 

Nachdem eine 23-Jährige am 14.09.2021 bereits zuvor bei einem Polizeieinsatz in Erscheinung getreten war, schrie die Frau in der Rosa-Luxemburg-Straße um kurz nach Mitternacht unentwegt herum. Da sie sich partout nicht beruhigen wollte, nahmen sie Polizisten in Gewahrsam. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,08 Promille in ihrer Atemluft. 

Frankfurt (Oder) – Mit Straßenbahn kollidiert 

In der August-Bebel-Straße kam es am 13.09.2021, gegen 14:30 Uhr, zu einer Kollision zwischen einer Straßenbahn und einem PKW, bei der ein Insasse der Bahn leicht verletzt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der 81 Jahre alte Fahrer eines Peugeot 306 hier in Höhe der Gerhard-Hauptmann-Straße versucht zu wenden und war hier mit dem Schienenfahrzeug zusammengestoßen. Bei der Unfallaufnahme klagte ein 26-jähriger Fahrgast dann über Übelkeit. Es entstand Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro. 

Wendisch Rietz – Bootsmotoren gestohlen 

Insgesamt fünf Sportboote suchten Diebe zwischen dem 12. und 13.09.2021 heim und stahlen von ihnen die Außenbordmotoren. Gelegen hatten die Boote an ihrem Liegeplatz im Scharmützelsee. Den Besitzern war hierdurch ein Schaden von geschätzten 20.000 Euro entstanden. Neben der Kriminalpolizei beschäftigte der Tatort auch Kriminaltechniker, die zur Spurensuche im Einsatz waren. 

Fürstenwalde/Spree – Versuchter Einbruch 

Am frühen Morgen des 14.09.2021 wurden Zeugen auf eine zerstörte Scheibe eines Firmengebäudes in der James-Watt-Straße aufmerksam. Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass die bislang noch nicht bekannten Verursacher der Beschädigungen auch in das Gebäude eindringen wollten, bzw. eingedrungen waren, geht die Polizei von einem versuchten Einbruch aus – Schaden: 2.000 Euro. 

Erkner – Bagger beschädigt 

In den zurückliegenden Tagen hatten sich Unbekannte an Baumaschinen in der Leo-Hendrik-Baekeland-Straße zu schaffen gemacht. Hier beschädigten die Randalierer die Scheiben mehrerer Bagger, was den Besitzer veranlasste eine Anzeige wegen Sachbeschädigung zu erstatten. Der entstandene Schaden wird mit 500 Euro beziffert. 

L383, zwischen Peterhof und Wulkow – Verkehrsunfall 

Eine 44-Jährige war am Montagnachmittag mit ihrem VW Touran aus Richtung Booßen kommend in Richtung Wulkow unterwegs, als sie aufgrund vorausfahrender Fahrzeuge bremsen musste. Aus bislang nicht geklärter Ursache war der Frau im Anschluss der 18-jährige Fahrer eines Audi A3 aufgefahren. Hierbei hatte sich die Frau leicht verletzt, musste jedoch nicht in ein Krankenhaus gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro. 

Mescherin – Fahrraddieb gestellt worden 

Am 13.09.2021 wurden Polizisten gegen 17:15 Uhr in die Obere Dorfstraße gerufen. Dort hatte sich kurz zuvor ein Mann ein abgestelltes Fahrrad gegriffen und war damit davongeradelt. Mit dem Rad verschwand ein Rucksack, den der rechtmäßige Besitzer daran gehangen hatte. Doch nahm der Geschädigte umgehend die Verfolgung auf und es gelang ihm tatsächlich, den Dieb zu stellen und der Polizei zu übergeben. Wie sich herausstellte, hatte man es bei dem Täter mit einem 29-Jährigen zu tun, der einen Atemalkoholwert von 1,88 Promille aufweisen konnte. Er musste alles wieder herausgeben und wird sich nun zu verantworten haben. 

Templin – Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss 

Am 14.09.2021, gegen 08:55 Uhr, hielten Polizisten im Plantanenweg eine PKW Kia zu einer Kontrolle an. Am Steuer saß ein 28 Jahre alter Mann, der offensichtlich nicht nüchtern dort Platz genommen hatte. Ein Drogenvortest erhärtete diesen Eindruck auch noch. Er musste im Templiner Krankenhaus eine Blutprobe lassen, deren Auswertung genauen Aufschluss über vorherigen Drogenkonsum bieten wird. Weiterfahren konnte der Mann so natürlich nicht. 

Prenzlau – Alkoholisiert gefahren 

Am 13.09.2021, gegen 19:45 Uhr, besahen sich Polizisten den Fahrer eines Opels einmal näher, den sie in der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße angehalten hatten. Der 20-Jährige verströmte Alkoholgeruch, was die Beamten zu einem Atemalkoholtestgerät greifen ließ. Dabei kam der Wert von 0,68 Promille heraus. Der junge Mann musste das Auto stehen lassen. Nun wird sich die Zentrale Bußgeldstelle in Gransee bei ihm melden. 

Eberswalde – Unbeleuchtet in der Dunkelheit 

Der Fahrer eines PKW Toyota wurde am 13. September in der Eisenbahnstraß0e/Ecke Grabowstraße angehalten. Das Fahrzeug war unbeleuchtet. Die Polizei stellte gegen 20.45 Uhr fest, dass der Fahrer nach Alkohol roch. Ein entsprechender Test ergab einen Wert von 1,79 Promille, was eine Blutentnahme nach sich zog. Der Mann hatte keine Dokumente bei sich, auch keinen Führerschein. Eine Überprüfung der Person ergab, dass der Inder keinen Aufenthaltstitel besitzt. Er erhielt eine Anlaufbescheinigung und die Ausländerbehörde eine Mitteilung. Nun ermittelt die Kriminalpolizei zum Fahren ohne Fahrerlaubnis, wegen einer Trunkenheitsfahrt und wegen illegalen Aufenthalts. 

Eberswalde – Reifen in Brand gesetzt 

Im Garagenkomplex an der Schönholzer Straße setzten unbekannte Täter drei Reifen eines schrottreifen PKWs in Brand. Dieser stand in einer nicht abgeschlossenen Garage, dessen Besitzer noch nicht ermittelt werden konnte. Der Schaden beträgt ca. 100 Euro. 

Eberswalde – Dachpappe gstohlen 

Von einer Baustelle im Behördenzentrum verschwanden zwischen dem 7. und dem 13. September 20 Rollen Dachpappe, welche auf Paletten gelagert waren. Der Schaden beträgt ungefähr 750 Euro. 

Lindenberg – Diebe im Rohbau 

In der Ahrensfelder Straße brachen unbekannte Täter zwischen dem 9. und dem 13. September eine Tür in einem Gebäude auf, was sich noch im Rohbau befindet. Aus dem Raum fehlten zwei Dosen Bauschaum. Der Schaden beträgt ca. 200 Euro. 

Fredersdorf-Vogelsdorf – In Firmengebäude eingebrochen 

Am vergangenen Wochenende kletterten unbekannte Täter über den Zaun eines Firmengeländes an der Frankfurter Chaussee. Dann hebelten sie eine Fenster an einem Firmengebäude auf und öffneten in einem Büro sämtliche Schränke und Behältnisse. Die Täter erbeuteten Schlüssel für das Gelände, Geld und die Fahrzeugpapiere für einen Anhänger. Vor dem Firmengelände war ein Nissan abgestellt, der am 13. September nicht mehr dort stand. 

Die Mitarbeiter einer anderen Firma fanden den Nissan unbeschädigt in Rüdersdorf in einer Gartenanlage. Die Polizei stellte den PKW sicher, sicherte Spuren und nahm eine Anzeige wegen Diebstahls im besonders schweren Fall auf. 

Strausberg – Kabel gestohlen 

Unbekannte Täter stahlen von der Baustelle Am Biotop Stromkabel, die in den Rohbaugebäuden zum Teil verbaut waren. Sie wurden abgeschnitten. Dafür hebelten sie provisorisch eingebaute Türen auf. Eine Schubkarre und ein Baustellenradio fehlten ebenfalls. In einem Gebüsch lagen Kabelreste, ein Kuhfuß und ein Schraubendreher. Offensichtlich waren die Gegenstände zum Abtransport bereitgelegt und von der Polizei nach Spuren untersucht. 

Nun ermittelt die Kriminalpolizei zum Diebstahl im besonders schweren Fall. 

Neuenhagen b. Berlin – Über das Telefon betrogen 

Am 9. September erhielt eine Mitarbeiterin einer Handelskette einen Anruf von einer unbekannten Frau, die vorgab Mitarbeiterin eines Subunternehmens zu sein. Sie verschaffte sich durch Firmeninternas das Vertrauen und müsse wegen Betrügereien mit Google Play Karten deren Sicherheit überprüfen .Die angerufene Frau scannte die Karten und gab die Codenummern im Wert von über 2.400 Euro durch. Als sie skeptisch wurde, legte man das Gespräch in die Warteschleife bis es gänzlich endete. Ein Rückruf blieb erfolglos.
Am 13. September wurde der Sachverhalt bei der Polizei angezeigt. 

Dahlwitz- Hoppegarten – Bei Unfall leicht verletzt worden 

Wegen eines Vorfahrtsfehlers stießen am Dienstagmorgen ein PKW Opel und ein PKW Renault in der Industriestraße zusammen. Dabei wurde der Fahrer des Renault leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gefahren. Der Renault war nicht mehr betriebstüchtig und musste abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt geschätzte 15.000 Euro. 

Rüdersdorf – In unbewohntes Haus eingestiegen 

In der Nacht zum 13. September stieg ein Unbekannter über eine Leiter in ein Dachfenster eines unbewohnten Einfamilienhauses im Bergmannsglück ein. Er stahl einen Trennschleifer und einen Akkuschrauber. Der Schaden liegt bei 200 Euro. 

 

 

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Haftbefehl und...

Ein Haftbefehl und Durchsuchungsbeschlüsse wegen des banden- und gewerbsmäßigen Einschleusens von... [zum Beitrag]

59. OB-Konferenz der ostdeutschen...

Vom 14. bis 15. September wurde in Jena die 59. OB-Konferenz der ostdeutschen Städte im Deutschen... [zum Beitrag]

Corona-Pandemie: Kabinett beschließt...

Neue Corona-Verordnung für das Land Brandenburg: Das Kabinett hat heute die Dritte... [zum Beitrag]

Verurteilter Straftäter wegen...

[zum Beitrag]

Nachrichten vom 15.September 2021

Nachrichten vom 15.September 2021 [zum Beitrag]

Unser Frankfurt (Oder) – So geht’s...

Oberbürgermeister René Wilke lädt ein Das Jahr 2021 stellte und stellt die Stadt Frankfurt (Oder) vor... [zum Beitrag]

MGV Germania probt wieder

Der Männergesangverein MGV Germania in Eisenhüttenstadt plant wieder regelmäßig zu Proben. Marcus... [zum Beitrag]

Zwei Zulassungen auf vorzeitigen...

Das Landesamt für Umwelt (LfU) lässt in zwei Entscheidungen den vorzeitigen Beginn der Errichtung für... [zum Beitrag]

Kommunales Integrationszentrum lädt...

Am Dienstag, 21. September 2021 veranstaltet das Kommunale Integrationszentrum (KI) den Tag der offenen... [zum Beitrag]