Nachrichten

Polizeinachrichten 11. September - 12. September 2021

Datum: 12.09.2021
Rubrik: Nachrichten

Ortslage Görsdorf  - Nachbarn unter sich…

Nicht in der Lage ihren Streit um eine über die Grundstücksgrenze überhängende Satellitenschüssel und diverser Äste zu lösen, waren am Freitagnachmittag zwei Mittfünfziger in der Ortslage Görsdorf bei Tauche. Einer der Beiden beleidigte, deutlich unter Alkoholeinfluss stehend, den anderen und beschnitt dessen Baum, der andere schlug mit einem Kantholz erst auf die Satellitenschüssel und dann auf seinen Kontrahenten ein. Sowohl die Polizei als auch der Rettungsdienst kamen zum Einsatz. Der mit dem Kantholz verletzte wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, es wurden Strafanzeigen aufgenommen. 

Frankfurt (Oder) - Containerbrände 

Zwei brennende Papiercontainer wurden am Samstagmorgen, kurz vor 02:00 Uhr, im Wl.-Komarow-Eck gemeldet. Die Brände wurden durch die Feuerwehr gelöscht, es wurde eine Strafanzeige gefertigt, der Schaden beträgt ca. 1.500,00 EUR. 

Eisenhüttenstadt - Containerbrände

Ebenfalls durch Unbekannt angezündet wurden am Samstagmorgen, kurz nach 03:00 Uhr, in der Eisenhüttenstädter Friedrich-Engels-Str. sowie im Bereich der Insel je ein 1.100- Liter-Abfallcontainer für Leichtverpackungen. Auch hier wurden entsprechende Strafanzeigen gefertigt. 

Schöneiche/Hasensprung -  Einbruch in Einfamilienhaus

Unbekannte Täter versuchten in der Zeit vom 09.09. bis 11.09.21 die Eingangstür eines Einfamilienhauses im Schöneichener Hasensprung aufzuhebeln. Nachdem dies nicht gelang, drückten sie eine Außenjalousie hoch und schlugen das dahinterliegende Fenster ein. Nachdem die Täter so in das Haus gelangten, wurde dieses durchwühlt. Der entstandene Schaden wird auf ca. 8.000,00 EUR geschätzt. Die Kriminaltechnik kam zur Spurensicherung zum Einsatz. 

Alkoholfahrten

Auch an diesem Wochenende stellte die Polizei in Oder-Spree/Frankfurt (Oder) eine Vielzahl von Verkehrsteilnehmern fest, welche ihr Fahrzeuge unter Alkoholeinfluss führten. 

Am Freitagabend, gegen 23:25 Uhr, fiel ein 33-jähriger Radfahrer mit einen Atemalkoholwert von 1,66 Promille in der Fürstenwalder Ernst-Thälmann-Str. auf. 

Am Samstagmorgen, gegen 00:20 Uhr, wurde in der Woltersdorfer Baumschulenstraße ein 56-jähriger Fahrer eines Kleintransporters mit einem Atemalkoholwert von 1,87 Promille festgestellt. 

Ebenfalls am Samstagmorgen, gegen 01:20 Uhr, kontrollierten die Beamten in der Eisenhüttenstädter Karl-Marx-Straße einen 20-jähriger Radfahrer mit einem Wert von 1,8 Promille. 

Am Samstagnachmittag, gegen 15:15 Uhr, wurde in Frankfurt (Oder) der 25-jährige Fahrer eines polnischen Pkw einer Kontrolle unterzogen. Bei diesem reagierte, neben einem gepusteten Wert von 0,5 Promille, ein durchgeführter Drogenschnelltest positiv auf den Konsum von Betäubungsmitteln. Da der Fahrer keinerlei Papiere mit sich führte, musste er zum Zwecke der Identitätsfeststellung in Gewahrsam genommen werden, bis es dann in weiterer Folge gelang, seine Identität über die polnische Polizei zu klären. 

Am Samstagabend, gegen 20:30 Uhr, stellten die Beamten in der Frankfurter Lichtenberger Straße einen 53-jährigen Pkw-Fahrer mit einem Atemalkoholwert von 1,5 Promille fest. 

Ebenfalls am Samstag, gegen 22:30 Uhr, fiel in der Fürstenwalder Eisenbahnstraße eine 59-jährige Radfahrerin durch unsichere Fahrweise auf. Der Atemalkoholwert betrug hier 2,69 Promille. 

Am Sonntagmorgen, gegen 00:45 Uhr, wurde in der Wachholderstraße in Fürsten- walde ein 46-jähriger Pkw-Fahrer mit einem Wert von 2,29 Promille kontrolliert. 

Und die (vorerst) letzte Feststellung an diesem Wochenende erfolgte gegen 03:40 Uhr in der Fürstenwalder Dr.-W.-Külz-Str. Hier ergab die Kontrolle einer 22-jährigen E- Scooter-Fahrerin, neben der fehlenden Pflichtversicherung, einen Atemalkoholwert von 1,03 Promille. 

Wie immer an dieser Stelle: In allen Fällen wurden, abhängig von der Schwere des Verstoßes, die notwendigen Maßnahmen, wie z. B. die Durchführung evtl. Blutentnahmen, die Sicherstellung oder Beschlagnahme des Führerscheins, der Einleitung von Ordnungswidrigkeiten- oder Strafverfahren etc., eingeleitet oder durchgeführt. 

Hönow- Einbruch in Einfamilienhaus

Unbekannte verschafften sich am Freitagnachmittag gewaltsam Zutritt zu einem Haus in der Mahlsdorfer Straße. Hier wurde ein kleiner Tresor mit einer wertvollen Münzsammlung gestohlen. Die Schadenshöhe kann nicht genau beziffert werden 

Fredersdorf/ S-Bahnhof- Jugendlicher im Ausnahmezustand

Ein 16-jähriger Berliner schlug am Freitagabend, kurz nach Mitternacht, einem Gleichaltrigen aus Fredersdorf im Rahmen einer Auseinandersetzung mit der Faust in das Gesicht. Dann sprang er über einen Zaun auf ein fremdes Grundstück in der Nähe des Bahnhofes. Dort beschädigte er einen Gartenzaun und ein Verkehrsschild und bedrohte später den durch den Krach wachgewordenen Anwohner. Durch die Polizei konnte der Beschuldigte angetroffen und einem Rettungswagen zugeführt werden. Dabei wurden die Beamten ebenfalls bedroht und beleidigt. Ein hinzugerufener Notarzt erkannte den psychischen Ausnahmezustand der Person aufgrund der Einwirkung von Alkohol und Drogen und veranlasste die Verbringung in ein Krankenhaus. 

Batzlow- Einbruch in Pkw

Unbekannte drangen in der Nacht von Freitag auf Samstag in einen Pkw VW ein und bauten die Tachoeinheit des Fahrzeuges aus. Der Schaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt. 

Wriezen- Körperverletzungen

Am Samstagabend kam es bei den Feierlichkeiten zu „Wriezen tanzt“ zu mehreren Körperverletzungsdelikten. In einem Fall wurde einer 22-jährigen durch Unbekannte zunächst der Gang zur Toilette verwehrt. In dem nun entstandenen Disput schlug ein unbekannter Mann der jungen Dame mit der flachen Hand ins Gesicht.

Bei einer anderen Auseinandersetzung schlug ein 22-jähriger Mann einen 21-jährigen Mann mit der Faust ins Gesicht, da ihm sein Verhalten nicht gefiel. Die hinzugezogenen Polizisten trafen den Beschuldigten an und fanden in seiner Kleidung einen Schlagring auf und stellten diesen sicher. Das veranlaßte den Beschuldigten nun die Beamten zu beleidigen. 

Verkehrsgeschehen 

Am Freitagnachmittag kontrollierten Polizeibeamte in Bad Freienwalde einen 41- Jährigen Fahrzeugführer eines Elektrorollers. Das Fahrzeug war nicht versichert und der Fahrzeugführer stand unter der Einwirkung von Drogen. Es folgte eine beweissichere Blutentnahme und die Untersagung der Weiterfahrt. 

Wandlitz - Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

Am Freitagabend wurde der Polizei eine Ruhestörung durch sehr laute Musik gemeldet. Bei der Überprüfung des Sachverhalts konnten im Wohnzimmer des Beschuldigten mehrere Cannabisblüten sowie konsumbereites Amphetamin festgestellt werden. Es folgte die Sicherstellung der Betäubungsmittel und eine Anzeigenerstattung wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die nächtliche Ruhe wurde hergestellt und die Kriminalpolizei übernimmt die weitere Sachbearbeitung. 

Marienwerder - Sachbeschädigung an PKW

In der Nacht zum 11.09.2021 wurden im Rahmen der Streifentätigkeit zwei beschädigte Fahrzeuge im ruhenden Verkehr festgestellt. Bei diesen Fahrzeugen wurden durch unbekannte Täter jeweils eine Seitenscheibe eingeschlagen. Die Fahrzeuge waren zum Tatzeitpunkt am Fahrbahnrand, nahe dem Musikfestival „030“, abgestellt. Es folgte die provisorische Sicherung der Fahrzeuge sowie eine Anzeigenerstattung. Weitere Ermittlungen werden von der Kriminalpolizei geführt. 

Bernau - Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am Samstagmorgen kam es in der Ortslage Bernau, am Kreisverkehr der Börnicker Chaussee, zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Nachdem der Fahrzeugführer eines PKW die Vorfahrt eines Rollerfahrers missachtete, kam dieser in der weiteren Folge zu Fall. Durch den Verkehrsunfall wurde der Rollerfahrer leicht verletzt. Die Unfallsachbearbeitung erfolgt durch die Kriminalpolizei. 

Eberswalde – Trunkenheitsfahrt

Am Samstagmorgen wurde in der Ortslage Eberswalde eine Fahrzeugführerin in ihrem PKW einer Verkehrskontrolle unterzogen. Es stellte sich heraus, dass die Fahrzeugführerin sichtlich unter der Einwirkung von alkoholischen Getränken stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,13 ‰. Die Fahrzeugführerin wurde zur Durchführung der Blutentnahme in das örtliche Krankenhaus verbracht. Die weitere Bearbeitung erfolgt durch die Kriminalpolizei. 

Schönow – Beschädigte Gasleitung

Bei Gartenarbeiten auf dem Grundstück beschädigte der Grundstückseigentümer die unterirdisch verlegte Gasleitung. Durch die beschädigte Gasleitung strömte in der weiteren Folge Gas aus. In diesem Zusammenhang kamen Einsatzmittel der Polizei, der Feuerwehr und des zuständigen Energieversorgers zum Einsatz. Für den Zeitraum der Einsatzmaßnahmen wurde die anliegende Straße vollständig gesperrt. 

Eberswalde – Sachbeschädigung in Verbindung mit Trunkenheitsfahrt

In der Nacht zum 12.09.2021 fuhr der alkoholisierte Beschuldigte mit seinem Fahrzeug zu seiner Lebensgefährtin. Hier kam es zu einem Beziehungsstreit, indessen Folge der Beschuldigte mehrfach gegen ein Fahrzeug geschlagen sowie getreten hat und weiterhin einen Briefkasten beschädigte. Durch die Polizei wurden Strafanzeigen wegen der Sachbeschädigungen und einer Trunkenheitsfahrt aufgenommen. Die weitere Bearbeitung erfolgt durch die Kriminalpolizei der PI Barnim. 

Ruhestörungen im Landkreis Uckermark – Zahlreiche Einsätze der Polizei

In der Zeit vom Freitag, 10.09.2021 zu Sonntag, 12.09.2021 kam es wiederholt zu zahlreichen Ruhestörungen im Landkreis Uckermark. Anwohner beschwerten sich unter anderem in Schwedt/Oder, Prenzlau, Templin und Angermünde, aber natürlich auch in den dazugehörigen kleineren Ortslagen zum Beispiel über laute Musik. Da die zuständigen Ordnungsbehörden zur Nachtzeit nicht erreichbar waren, wurden Polizeibeamte der Inspektion Uckermark insgesamt zu 22 Einsätzen entsandt. 

Am 11.09.21 gegen 20:30 Uhr wurde der Polizei lautstarke Musik in Seelübbe am Seelübber See gemeldet. Vor Ort wurde eine Feierlichkeit mit einer Vielzahl von Teilnehmern festgestellt. Die Verantwortlichen wurden gebeten die Musik leiser abzuspielen. Dieser Aufforderung kamen sie nach. Weitere Meldungen zu der Feierlichkeit gab es im weiteren Verlauf der Nacht nicht mehr. 

Bereits am Vorabend um 20:15 Uhr war die Polizei zur gleichen Örtlichkeit nach Seelübbe gerufen worden. Auch hier feierten nach Angaben eines Verantwortlichen 200 Gäste eine Geburtstagsfeier. Die Anwesenden zeigten sich kooperativ und reduzierten die Lautstärke der Musik. 

Am Samstag, 11.09.2021 um 23:00 Uhr wurde die Polizei über eine Ruhestörung in Templin informiert. In der Pestalozzistraße hielten sich nach Angaben einer Anruferin mehrere Jugendliche auf. Die Jugendlichen spielten unter anderem Musik ab, welche die Anwohner in ihrer Nachtruhe störte. Die Jugendlichen wurden vor Ort angetroffen. Musik konnte zu diesem Zeitpunkt nicht mehr festgestellt werden. Die Jugendlichen wurden zur Ruhe ermahnt. 

Gegen 23:45 Uhr wurden Polizeibeamte am Samstag nach Angermünde gerufen. Auch hier waren Jugendliche Ausgangspunkt einer Ruhestörung. Im weiteren Verlauf wurde die Ruhe rundum den Friedenspark hergestellt. Weitere Anrufe gab es nicht. 

Prenzlau - Verstoß gegen das Waffengesetz

In den frühen Morgenstunden des 12.09.2021 um 05:15 Uhr wurde die Polizei in die Prenzlauer Mauerstraße gerufen. Hier sollte sich nach Angaben eines Anrufers ein maskierter Mann aufhalten, welcher sich unter anderem an dortigen Wahlplakaten zu schaffen macht. In der Mauerstraße und der direkten Umgebung konnte der beschriebene Mann nicht mehr festgestellt werden. 

Beschädigungen oder anderes wurden ebenfalls nicht wahrgenommen. Gegen 05:55 Uhr wurde der Beschriebene am Bahnhof in Prenzlau festgestellt und einer Kontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle des 18-Jährigen wurde ein Schlagring in seiner Hosentasche aufgefunden und sichergestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,25 Promille. Ein Platzverweis wurde ausgesprochen. Diesem kam der 18-Jährige nach. 

Prenzlau - Festnahme und Trunkenheitsfahrt mit fast 3,00 Promille

Am 11.09.2021 um 23:15 Uhr unterzogen Polizeibeamte in Prenzlau, Stettiner Straße einen Fahrradfahrer einer Verkehrskontrolle. Dieser hatte kein Licht an seinem Fahrrad und fiel durch seine Fahrweise auf. Die Einsatzkräfte nahmen Alkoholgeruch seitens des 38-Jährigen wahr. Ein Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 2,91 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Blutentnahme angeordnet. 

Bei der Überprüfung seiner Personalien stellte sich heraus, dass der 38-Jährige per Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Neuruppin gesucht wird. Der Betroffene wurde daraufhin festgenommen und wird am Folgetag in eine Justizvollzugsanstalt überstellt. 

Schwedt/Oder - Diebstahl eines Fahrrades

Am 11.09.2021 wurde bei der Polizei der Diebstahl eines Fahrrades in Schwedt/Oder angezeigt. Unbekannte hatten das Damenfahrrad einer 70-Jährigen aus Schwedt/Oder entwendet. Die 70-Jährige hatte ihr Fahrrad am Samstag gegen 17:00 Uhr vor dem Haupteingang des Oder-Centers am Landgrabenpark abgestellt. Als sie um 19:30 Uhr zurückkehrte, war ihr Fahrrad verschwunden. Das Fahrrad war mit einem entsprechenden Schloss gesichert. Hinweise auf die Täter gibt es bislang nicht. Die Fahndung nach dem Damenfahrrad wurde eingeleitet. 

Angermünde - Körperverletzung

Am 12.09.2021 um 01:00 Uhr wurden Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Uckermark nach Angermünde in die Heinrichstraße gerufen. Hier war es nach ersten Erkenntnissen auf einer dortigen Tanzveranstaltung zu einer Körperverletzung gekommen. Auf der Veranstaltung kam es zwischen einem 25- und einem 36-Jährigen zu einer verbalen, dann körperlichen Auseinandersetzung. Der 36-Jährige schlug den 25-Jährigen infolge der Auseinandersetzung mit der Hand ins Gesicht. Der 25-Jährige erlitt hierbei Verletzungen und musste im Anschluss in einem Krankenhaus ärztliche versorgt wer- den. Ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung wurde eingeleitet. Die Kriminalpolizei in Angermünde führt die weiteren Ermittlungen. 

Schwedt/Oder – Trunkenheit im Straßenverkehr

Am 11.09.2021 gegen 21:45 Uhr unterzogen Polizeibeamte der Inspektion Uckermark einen E-Scooter und dessen erst 14-jährigen Fahrzeugführer einer Verkehrskontrolle. Kontrollort war der Hans-Eisler-Weg in Schwedt/Oder. Während der Kontrolle nahmen die Polizeibeamten Alkoholgeruch seitens des 14-Jährigen wahr. Ein Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 0,97 Promille. Die Weiterfahrt wurde dem 14-Jährigen untersagt und ein weiterer, beweissicherer Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser bestätigte den Wert im Ordnungswidrigkeitenbereich. Eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wurde erstattet. Der 14-Jährige wurde im Anschluss ans Erziehungsberechtigte übergeben. Diese wurden durch die Einsatzkräfte ausgiebig über den Sachverhalt und die ermittelten Hintergründe informiert. 

Wildunfall zwischen Storkow und Grunewald

Am 11.09.2021 um 22:00 Uhr wurde die Polizei über einen Wildunfall auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Storkow und Grunewald informiert. Eine Pkw-Fahrerin konnte einen Zusammenstoß mit einem die Straße überquerenden Dachs nicht mehr verhindern und stieß mit diesem zusammen. Es entstand Sachschaden. Der Pkw blieb fahrbereit. Der zuständige Jagdpächter wurde über den Sachverhalt informiert.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

„Welche Oder wollen wir?“

Abendvortrag von Uwe Rada am 23. September 2021 im Museum Viadrina Im Städtischen Museum Viadrina... [zum Beitrag]

Empfindlicher Schlag gegen den...

Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Berlin stellte das Zollfahndungsamt Berlin-Brandenburg Betäubungsmittel... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten 17. September 2021

Frankfurt (Oder) – Zwei Unfälle im Zusammenhang Nach dem Zusammenstoß eines VW Passat mit einem... [zum Beitrag]

59. OB-Konferenz der ostdeutschen...

Vom 14. bis 15. September wurde in Jena die 59. OB-Konferenz der ostdeutschen Städte im Deutschen... [zum Beitrag]

Ortsbegehung und...

Die ursprünglich bereits im vergangen Jahr geplante Einwohnerversammlung und Ortsbegehung im... [zum Beitrag]

Haftbefehl und...

Ein Haftbefehl und Durchsuchungsbeschlüsse wegen des banden- und gewerbsmäßigen Einschleusens von... [zum Beitrag]

Corona-Pandemie: Kabinett beschließt...

Neue Corona-Verordnung für das Land Brandenburg: Das Kabinett hat heute die Dritte... [zum Beitrag]

Aktionstag für Alleinerziehende in...

Am Samstag, 25. September 2021 findet im MehrGenerationenHaus MIKADO, Franz-Mehring-Straße 20 von 10:00... [zum Beitrag]

Neue Features in der Frankfurt App

Umfragetool und Widgets aktiviert Etwa 6.300 Nutzerinnen und Nutzer luden die Frankfurt App seit ihrer... [zum Beitrag]