Nachrichten

Polizeinachrichten 21. Januar 2021

Datum: 21.01.2021
Rubrik: Nachrichten

Eisenhüttenstadt – Auto verschwunden

Wie der Polizei am 20.01.2021 angezeigt wurde, ist im Zeitraum zwischen 20:00 Uhr und 21:00 Uhr ein PKW Hyundai von einem Grundstück in der Cottbuser Straße gestohlen worden. Der Wert des Wagens wird auf rund 9.000 Euro geschätzt. Die Fahndung ist eingeleitet, hat bislang aber nicht zum Auffinden des Fahrzeuges geführt.

Frankfurt (Oder) – Nicht hineingekommen

Am 20.01.2021, gegen 17:20 Uhr, wurden Polizisten in die August-Bebel-Straße gerufen. Dort waren kurz zuvor drei Männer und eine Frau an einer Wohnung erschienen und hatten versucht, sich durch Tritte gegen die Tür Zugang zu den Wohnräumen zu verschaffen. Doch hielt die Tür sämtlichen Bemühungen stand. Dann begaben sich die verhinderten Eindringlinge wieder auf die Straße zurück und zerstörten das Fliegengitter eines Fensters der betroffenen Wohnung mit einem Messer. Kriminalisten der Inspektion Oder-Spree/Frankfurt (Oder) ermitteln nun, wer die noch Unbekannten waren und was sie von dem 25-jährigen Mieter wollten.

Fürstenwalde – Unter Alkoholeinfluss gefahren

Am 20.01.2021, gegen 23:40 Uhr, wollten Polizisten in der Ehrenfried-Jopp-Straße einen Nissan Almera zu einer Kontrolle anhalten. Der Fahrer suchte jedoch sein Heil in der Flucht, die letztlich in einer Sackgasse an der Küstriner Straße endete. Wie sich herausstellte, besaß der 34-Jährige gar keine gültige Fahrerlaubnis und stand obendrein sichtlich unter Alkoholeinfluss. Immerhin 2,17 Promille kamen bei einer Atemalkoholmessung heraus. Aber auch ein Drogentest endete mit einem positiven Ergebnis. Der Mann musste sein Auto stehen lassen und wurde von den Beamten zum Sitz der Inspektion gebracht. Dort entnahm ein Arzt ihm eine Blutprobe, deren Auswertung nun nicht nur aufzeigen wird, mit wieviel Alkohol im Blut er unterwegs gewesen war, sondern auch, ob der Delinquent tatsächlich unter Drogeneinfluss stand. Gegen ihn ist ein Ermittlungsverfahren eröffnet. Die Vorwürfe lauten auf Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Fahren unter dem Einfluss berauschender Mittel und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. 

Rauen – Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss

Am Nachmittag des 20.01.2021 zogen Polizisten in der Chausseestraße einen VW Golf aus dem Verkehr. Der Fahrer des Wagens erwies sich als 20 Jahre alter Bewohner des Landkreises Oder-Spree. Da es nicht den Anschein hatte, dass der junge Mann gänzlich nüchtern hinter dem Lenkrad saß, wurde ein Drogentest vorgenommen. Dieser reagierte positiv. Somit war die Fahrt beendet und der Delinquent musste die Beamten auf das Revier begleiten. Dort entnahm ein Arzt eine Blutprobe, deren Auswertung gerichtsfest zeigen wird, ob er tatsächlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

Storkow (Mark) – Gegen Baum geprallt

Am 21.01.2021, gegen 04:15 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall gemeldet. In der Beeskower Chaussee war ein Kleintransporter aus noch ungeklärter Ursache gegen einen Baum geprallt, wobei der Fahrer leichte Verletzungen davontrug. Der 23-Jährige kam zur Behandlung seiner Blessuren mit einem Rettungswagen in das Klinikum Bad Saarow. Während der Unfallaufnahme und der Bergung des Mercedes Sprinter musste die betroffene Straße voll gesperrt werden.

Schwedt/Oder - Tür des Amtsgerichts beschmiert

Kriminalisten der Direktion Ost ermitteln derzeitig gegen noch unbekannte Täter, die in der Nacht zum 20.01.2021 die denkmalsgeschützte Eingangstür des Amtsgerichtes in der Paul-Meyer-Straße mit Graffiti besprühten. Unter den Schmierereien fanden sich auch Symbole der rechten Szene. Die Beseitigung der Hinterlassenschaften wurde umgehend veranlasst.

Schwedt/Oder – Verstöße gegen die Eindämmungsverordnung festgestellt

Im Verlauf des 20.01.2021 musste die Polizei gleich zwei Fällen von Verstößen gegen die derzeit geltende Eindämmungsverordnung dem zuständigen Gesundheitsamt melden. Gegen 14:00 Uhr zogen Polizisten in der Brückenstraße einen Honda Civic aus dem Verkehr, dessen Insassen einräumten, gerade in Polen Zigaretten gekauft zu haben und nun auf dem Rückweg zu ihrer Wohnanschrift zu sein. Die 56 Jahre alte Fahrerin und ihr 63-jähriger Begleiter werden sich nun in Quarantäne begeben müssen und vom zuständigen Gesundheitsamt hören. 
Gegen 15:30 Uhr fanden sich an einem Pavillon in der Anne-Frank-Straße zwei Männer, die dort alkoholische Getränke zu sich nahmen. Auch dies stellt einen Verstoß gegen die geltende Eindämmungsverordnung dar. Die 20 und 21 Jahre alten Herren werden nun ebenfalls vom zuständigen Gesundheitsamt hören. Der Jüngere hatte darüber hinaus Betäubungsmittel bei sich, die er herausgeben musste. Ihn erwartet zusätzlich noch ein Ermittlungsverfahren zum Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Templin – Bei Diebstahl ertappt worden

Am 20.01.2021, gegen 22:45 Uhr, ertappten Zeugen einen jungen Mann, welcher gerade Teile von Fahrrädern stehlen wollte, die vor einem Hotel Am Lübbesee abgestellt waren. Bei einem Fluchtversuch stürzte der 18-Jährige und zog sich Verletzungen zu. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Uckermark in dem Fall. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen einheimischen Jugendlichen, welcher der Polizei bereits hinlänglich bekannt ist.

Ahrensfelde/ Eiche – Ohne Fahrerlaubnis und Pflichtversicherung unterwegs gewesen

Am Abend des 20.01.2021 besahen sich Polizisten an der Landsberger Chaussee einen PKW Renault einmal etwas näher, dessen verschmutzte Kennzeichentafeln ihre Aufmerksamkeit erregt hatten. Wie sich herausstellte, besaß der 24-jährige Fahrer gar keine Fahrerlaubnis und der Wagen war auch gar nicht versichert. Den jungen Mann erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Eberswalde – Autoscheibe zerstört

Am frühen Morgen des 21.01.2021 meldete sich die Halterin eines VW-Busses bei der Polizei und teilte mit, dass noch Unbekannte eine Scheibe des Fahrzeugs zerstört und einen Rucksack aus dem Inneren gestohlen hätten. Der Kleinbus war am Abend zuvor in der Ringstraße abgestellt worden. Kriminalisten der Inspektion Barnim ermitteln nun in dem Fall.

Strausberg – Das Gesundheitsamt wird sich melden

Am Abend des 20.01.2021 fand am Vorplatz des S-Bahnhofes Strausberg Stadt eine Versammlung statt, die sich kritisch mit der Bundesregierung und deren Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie auseinandersetzte. Daran nahmen auch zwei Personen teil, die sich nicht an die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes hielten. Sie werden sich nun auf Post vom zuständigen Gesundheitsamt einstellen müssen. Die Versammlung an sich endete friedlich und ohne Störungen. 

Hennickendorf – Angeblicher Enkel am Telefon

Unter dem mittlerweile bereits klassisch zu nennenden Vorwand, der Enkel der Angerufenen zu sein, verwickelte ein noch Unbekannter am Vormittag des 20.01.2021 eine Rentnerin in ein Gespräch. Der Mann gab an, nach einem Unfall im Krankenhaus zu liegen und nun Geld zu benötigen. Weiter kam er jedoch gar nicht, weil die Frau erkannte, was hier gespielt wurde und den Hörer umgehend auflegte. Anschließend informierte sie die Polizei.!

Neuenhagen b. Berlin – Ermittlungen zum Verdacht des räuberischen Diebstahls

Am späten Nachmittag des 20.01.2021 bemerkte ein Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes in der Ernst-Thälmann-Straße, wie ein Jugendlicher sich ein Mixgetränk einsteckte und damit dann ohne Bezahlen die Verkaufsräume verlassen wollte. Der Mann sprach den 14-Jährigen daraufhin an und forderte ihn auf, mit ins Büro zu kommen. Der Delinquent suchte nun aber sein Heil in der Flucht und lieferte sich eine Rangelei mit dem Angestellten, wobei dessen Brille beschädigt wurde. Bei dem Geschehen erlitt der junge Mann leichte Verletzungen und letztlich fiel ihm auch noch die Flasche aus der Tasche und zerschellte am Boden. Kriminalisten der Inspektion Märkisch-Oderland ermitteln nun zum Vorwurf des räuberischen Diebstahls. 

Petershagen- Eggersdorf – Autos gestohlen

In der Nacht zum 20.01.2021 verschwand von seinem Abstellplatz im Werner-Klemke-Weg ein silberfarbener VW T6 im Wert von rund 35.000 Euro. Im selben Zeitraum stahlen noch Unbekannte aus der Rathausstraße ebenfalls einen VW T6. Dessen Zeitwert wird mit rund 42.000 Euro angegeben. Nach beiden Fahrzeugen wird nun gefahndet.

Alt Tucheband – Das Wohnmobil war gestohlen

Am 20.01.2021, gegen 20:25 Uhr, zogen Bundespolizisten An der B1/Abzweig nach Golzow, ein Wohnmobil aus dem Verkehr. Die Kennzeichen des Fiats erwiesen sich als Fälschungen und der Fahrer war nicht einmal im Besitz einer Fahrerlaubnis. Außerdem stand der 38-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Er ist vorläufig festgenommen und sitzt nun Kriminalisten gegenüber. Die rechtmäßige Besitzerin des Mobils, dessen Zeitwert immerhin 42.000 Euro beträgt, ist informiert und kann das Fahrzeug nach dessen kriminaltechnischer Untersuchung wieder in Empfang nehmen.

Bad Freienwalde – Ohne Fahrerlaubnis

Am 20.01.2021, gegen 22:30 Uhr, hielten Polizisten auf der B167 in Bad Freienwalde einen PKW Toyota zu einer Kontrolle an. Dessen 19-jähriger Fahrer konnte keinen Führerschein vorlegen, was in erster Linie daran lag, dass er gar keine Fahrerlaubnis besaß. Er musste den Wagen stehen lassen und erhielt eine Anzeige. 

 

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Mehr Raum für internationale...

Feierliche Inbetriebnahme der IHP-Reinraumerweiterung Der Reinraum - das technologische Herzstück des... [zum Beitrag]

Geburtshilfe gehört in die Mitte der...

Deutscher Hebammenverband fordert die Umsetzung des Nationalen Gesundheitsziels – für Frauen, Kinder... [zum Beitrag]

Landkreis unterstützt...

Die LandVision Alt Madlitz GmbH wird für den Landkreis Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen nach dem... [zum Beitrag]

Brandenburgischer Landwirt überlässt...

PETA erstattet Strafanzeige Einem [zum Beitrag]

Künftiger Verwaltungs- und...

Herr Dr. Thilo Rübenstahl ist seit dem 01.03.2021 in der Städtisches Krankenhaus Eisenhüttenstadt... [zum Beitrag]

Energiespartipps: Von aufwändig bis...

Zum Internationalen Energiespartag am 5. März / Verbraucherzentrale Brandenburg gibt Tipps Anlässlich... [zum Beitrag]

Kommentar zur Coroa-Teststrategie

Ein Kommentar zur Coronateststrategie [zum Beitrag]

Dekarbonisierung der...

Vom Konzept zur industriellen Umsetzung ArcelorMittal nimmt die nächsten Schritte für die... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten vom 04. März 2021

Eisenhüttenstadt – Ermittlungen nach Diebstahl Am späten Vormittag des 03.03.2021 beobachtete eine... [zum Beitrag]