Nachrichten

Polizeinachrichten 18. November 2020

Datum: 18.11.2020
Rubrik: Nachrichten

Eisenhüttenstadt – Drogen dabeigehabt

Am 17.11.2020, gegen 23:15 Uhr, wollten sich Polizisten An der Holzwolle einen Radfahrer einmal etwas näher besehen. Doch dachte der Mann gar nicht daran, den Anhalteaufforderungen der Beamten Folge zu leisten. Vielmehr suchte er sein Heil in der Flucht, kam jedoch nicht besonders weit. Bei der anschließenden Kontrolle fanden sich bei ihm mutmaßliche Drogen. Der 20-Jährige musste das Ganze herausgeben und erhielt eine Anzeige.

Eisenhüttenstadt – Unter dem Einfluss berauschender Mittel gefahren

Am 17.11.2020, gegen 23:30 Uhr, entdeckten Polizisten An der Holzwolle einen Radfahrer, dessen unsicherer Fahrstil doch ihre berufsbedingte Neugierde weckte. Wie sich herausstellte, hatte der 34-Jährige einen Atemalkoholwert von 1,85 Promille aufzuweisen. Er musste eine Blutprobenentnahme im nahe gelegenen Krankenhaus über sich ergehen lassen und erhielt eine Anzeige. Nach Hause ging es dann zu Fuß weiter.

Frankfurt (Oder) – Radfahrer bei Verkehrsunfall verletzt worden

Am 17.11.2020, gegen 13:25 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall gemeldet. Kurz zuvor waren in der Leipziger Straße/Ecke Cottbuser Straße ein Renault Zoe und ein Radfahrer zusammengestoßen. Der 35 Jahre alte Radler erlitt dabei leichte Verletzungen und wurde von Rettungskräften in das Klinikum Markendorf gebracht. Der 83-jährige Autofahrer blieb hingegen unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.

B112, Abzweig Lossow – Mit Wildschwein zusammengestoßen

Der Fahrer eines Audi A4 stieß am 17. November, gegen 21.20 Uhr, mit einem Wildschwein auf der B112 zusammen. Der 21- Jährige wurde dabei leicht verletzt. Er wurde im Rettungswagen ambulant behandelt. Das Wildschwein verendete und der PKW musste abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt geschätzte 5.000 Euro.

Schöneiche – Ladendieb war bereits hinreichend bekannt

Am frühen Abend des 17.11.2020 ertappten Angestellte eines Einkaufsmarktes in der Brandenburgischen Straße einen Ladendieb auf frischer Tat. Er hatte sich immerhin Waren im Wert von 175 Euro einstecken wollen. Hinzugerufene Polizisten identifzierten dem Delinquenten dann als einen 42-Jährigen, der bereits einschlägig in Berlin und Brandenburg bekannt geworden war. Außerdem zeigte die Berliner Staatsanwaltschaft bereits lebhaftes Interesse an seiner Person und hatte ihn zur Festnahme ausgeschrieben. So klickten die Handfesseln. In seinen Sachen fanden sich in weiterer Folge mutmaßliche Drogen. Da auch der Aufenthaltstitel des Georgiers abgelaufen war, wird nun trotz der Festnahme weiterhin wegen Ladendiebstahls, Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie illegalen Aufenthaltes ermittelt.

Petersdorf/Reichenwalde – Einbrüche angezeigt

Gleich drei Einbrüche in Wohnhäuser wurden der Polizei im Verlauf des 17.11.2020 angezeigt. In Petersdorf und Bad Saarow war je ein Besitzer eines Einfamilienhauses betroffen gewesen. Am See sowie in der Heidestraße fielen den Tätern dabei Schmuckgegenstände in die Hände. Auch in der Storkower Straße von Reichenwalde war es Schmuck, den die Eindringlinge mit sich nahmen. Kriminalisten der Inspektion Oder-Spree/Frankfurt (Oder) haben die Ermittlungen übernommen und prüfen, ob die Geschehnisse im Zusammenhang stehen.

Ahrensfelde – Wer kennt diese Personen?

Trotz umfangreicher Ermittlungen ist es der Polizei bislang nicht gelungen, zweier Ladendiebe habhaft zu werden, die in einem Einkaufsmarkt im Ortsteil Eiche diverse Gegenstände an sich nahmen und damit verschwanden. Bei den Tätern handelte es sich um eine Frau und ihren männlichen Komplizen. Der Mann hatte sichtbar Tätowierungen auf beiden Unterarmen. Die mit dem Fall befassten Kriminalisten bitten nun die Bevölkerung um Mithilfe. Wer kennt die beiden bislang unbekannt gebliebenen Diebe? Wer kann Auskunft zu ihrem Aufenthaltsort geben?

Ihre sachdienlichen Hinweise nimmt man in der Polizeiinspektion Barnim unter der Rufnummer 03338 3610 oder über die Internetwache www.polizei.brandenburg.de gern entgegen. Selbstverständlich können Sie sich mit Ihren Angaben auch an jede andere Polizeidienststelle wenden.

Biesenthal – Ladendieb gestellt worden

Am späten Vormittag des 17.11.2020 wurden Polizisten zu einem Einkaufsmarkt in die Bahnhofsstraße gerufen. Dort war kurz zuvor ein Mann erschienen und hatte sich Lebensmittel eingesteckt. Daraufhin angesprochen wurde er aggressiv und drängte die ihm gegenüberstehende Mitarbeiterin des Ladens mit seinem Einkaufswagen zur Seite. Die Beamten nahmen sich der Sache an und stellte den Flüchtigen noch im Nahbereich des Marktes. Der 68-Jährige musste die gestohlenen Sachen herausgeben und erhielt eine Anzeige wegen räuberischen Diebstahls.

Bernau b. Berlin – Beim Versuch geblieben

Am frühen Morgen des 18.11.2020 bemerkten aufmerksame Anwohner der Berliner Straße, wie mutmaßlich zwei Personen versuchten, die Tür des Hintereingangs eines Mehrfamilienhauses aufzubrechen. Die Täter fühlten sich daraufhin wohl in ihrem Tun gestört und flüchteten. Die sofort alarmierte Polizei startete eine Nahbereichsfahndung, welche jedoch erfolglos verlief. Zurück blieb ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Eberswalde – Autoscheibe eingeworfen

In der Nacht zum 17.11.2020 warfen noch Unbekannte die Scheibe der Beifahrertür eines PKW KIA ein, welcher in der Straße Zu den Drehnitzwiesen abgestellt gewesen war. Mit etwas vorgefundenem Bargeld verschwanden die Täter dann wieder vom Ort des Geschehens. Ihr gewaltsames Vorgehen hinterließ jedoch am Fahrzeug einen vielfach höheren Schaden als den gestohlenen Betrag.

Wriezen – Mit Drogen unterwegs gewesen

Am frühen Morgen des 18.11.2020 besahen sich Polizisten einen jungen Mann einmal etwas näher, der ihnen in der Hospitalstraße aufgefallen war. Wie sich herausstellte, hatte man es mit einem 18-Jährigen aus dem Landkreis Märkisch-Oderland zu tun. Außerdem kam heraus, dass er Drogen mit sich führte, welche die Beamten sicherstellten. Gegen ihn wird nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Bad Freienwalde – Opel Corsa gestohlen

In der Nacht zum 18. November verschwand aus der Berliner Straße ein schwarzer Opel Corsa. Die Polizei leitete die Fahndung nach dem PKW ein. 

PI MOL – Wildunfälle bei Dunkelheit

Zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen ereigneten sich fünf Wildunfälle. Alle Fahrer der betroffenen Fahrzeuge blieben unverletzt.

Gegen 18.25 Uhr kollidierte ein Wildschwein in Eggersdorf, in Höhe des Abzweigs Petershagen mit einem PKW Citroen. Das Wildschwein verendete. Der PKW musste abgeschleppt werden. Der Schaden wurde auf 1.500 Euro geschätzt. 

Um 18.35 Uhr stieß der Fahrer eines PKW Audi mit einem Reh kurz vor dem Ortseingang Manschnow zusammen. Das Reh flüchtete. Der PKW blieb trotz eines Schadens von ca. 1.000 Euro betriebstüchtig.

Zwischen Treplin und Sieversdorf rannte gegen 1.20 Uhr, ein Reh in einen Mercedes Vivano. Das Tier suchte das Weite. Zur Schadenshöhe liegen keine Angaben vor.

Der Fahrer eines VW Golf war auf der B5 zwischen Georgenthal und Petershagen unterwegs, als ihm gegen 5.10 Uhr, ein Wildschwein ins Fahrzeug lief. Das Tier verendete. Trotz eines Schadens von ungefähr 1.000 Euro blieb der PKW betriebstüchtig. 

Auf der Landstraße 33 zwischen Schulzendorf und Wriezen stieß gegen 7 Uhr ein Reh mit einem VW Golf zusammen und lag zappelnd im Straßengraben. Ein Jagdberechtigter befreite das Tier von weiteren Qualen. Der Schaden beträgt geschätzte 1.000 Euro. Der PKW blieb betriebstüchtig.

 

Fotos: PD Ost

 

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Steinbach: „Unternehmensnachfolge...

Aufgestockte Meistergründungsprämie unterstützt beim Schritt in die Selbstständigkeit „Ein starkes... [zum Beitrag]

40 Weihnachtsbäume fanden einen Paten

Auftakt zur traditionellen Schmück-Aktion der WohnBau Frankfurt:  Mit genügend Abstand und jeder... [zum Beitrag]

Erfolgreiche Tätigkeit für den...

Woidke dankt Becking und wünscht Schröder alles Gute Ministerpräsident Dietmar Woidke hat dem... [zum Beitrag]

Ehrenamt Blutspende in der...

Tag des Ehrenamts am 5. Dezember  Blutspenderinnen und Blutspender beim DRK-Blutspendedienst... [zum Beitrag]

Freiwilliges Engagement wichtiges...

Weitere regionale Partner der Ehrenamtskarte gewonnen  Ob im Sport, der Kultur, dem... [zum Beitrag]

Jubiläum des Städtischen Museum...

Auch für das Städtische Museum Eisenhüttenstadt ist 2020 ein Jubiläumsjahr. Am 06. Dezember... [zum Beitrag]

Zweiter Bauabschnitt im Wohngebiet...

Erste Straße im zweiten Bauabschnitt des Wohngebietes Fischerstraße übergeben Beim... [zum Beitrag]

Update aus dem Krankenhaus...

Die Covid-Fallzahlen im Landkreis Oder-Spree sind bekannt. Zahlreiche Infektionsgeschehen mit unbekanntem... [zum Beitrag]

Frankfurt (Oder) - Veränderte...

Fällt ein Abfuhrtag auf einen Feiertag, verschieben sich dieser und alle darauffolgenden Abfuhrtage der... [zum Beitrag]