Nachrichten

Polizeinachrichten vom 17.10. - 18.10.2020

Datum: 18.10.2020
Rubrik: Nachrichten

Frankfurt (Oder) – Diebstahl BMW 540i 

Unbekannte Täter entwendeten in der Luisenstraße in der Nacht zum 17.10.2020 einen schwarzen PKW BMW der 5er Reihe BJ 2001. Als Schaden wurde ein Wert von 8.000€ angegeben. 

Frankfurt (Oder) – Einbrüche in Gartenlauben 

Im Verlauf des Wochenendes wurden dem Revier mehrere Einbrüche in Gartenlauben gemeldet. Schwerpunkt war dabei die Sparte in der Heinrich-Zille- Straße sowie eine Laube am Messering. Wie üblich war der Einbruchschaden höher als das vermeintliche Diebesgut. 

Fürstenwalde – Ampel beschädigt 

Am Sonntag gegen 02:00 meldeten Zeugen, dass ein junger Mann mit einem Stock gegen eine Ampel in der August-Bebel-Str. schlägt und sein Fahrrad gegen einen Stromkasten geworfen hatte. Eingesetzte Beamte trafen einen stark alkoholisierten Mann aus Polen an, der dann seinen Rausch von 2 Promille im Gewahrsam ausschlafen musste. Lediglich an der Ampel war eine Sonnenblende beschädigt, was gegen ihn zur Anzeige gebracht wurde. 

Heinersdorf – Fahren ohne Fahrerlaubnis – unter Drogen 

Bei einer Verkehrskontrolle auf der B5/Frankfurter Chaussee wurde 34- jähriger Mann aus Müncheberg kontrolliert, der deutliche Anzeige von Drogenkonsum aufwies. Ein Schnelltest vor Ort bestätigte die Einnahme von Amphetamin. Auch der Computer teilte mit, dass dieser Fahrer bereits seit Februar 2020 seine Fahrerlaubnis wegen Drogenkonsums entzogen bekommen hatte, diese aber nie abgegeben hat. So wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der vorliegende Führerschein eingezogen. 

Biegenbrück – Honda gestohlen 

Auch der ländliche Bereich der Inspektion ist vor Autodiebstählen nicht sicher. In der Neubrücker Straße verschwand in der Zeit vom 14.10. bis 16.10. ein PKW Honda CR-V. Es wurde ein Schaden von 17.000€ aufgenommen. 

Beeskow – Volltrunken gegen Gartentor gefahren 

Im Bereich Neuendorf wurde am Samstagmittag der Fahrer eines Mitsubishi beobachtet, wie dieser rückwärts gegen ein Grundstückstor stieß, aber den Unfallort gleich verließ. Der Fahrer wurde im Nahbereich volltrunken mit über 2 Promille angetroffen und leugnete, der Fahrer zum Unfallzeitpunkt gewesen zu sein. Eine weitere Person vor Ort behauptete, selbst gefahren zu sein. Durch mehrere Zeugen des Unfalles konnte der eigentliche Fahrer als alleinige Person im Fahrzeug benannt werden. Dieser musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Gegen die Person mit der Behauptung wurde eine Anzeige wegen Strafvereitelung erstattet. 

Woltersdorf – Abbiegeunfall unter Alkohol 

Ein 64-jähriger PKW Fahrer bog von der Berliner Straße in den Baumschulenweg ab. Dabei streifte er ein in der Einmündung am Stoppschild wartenden PKW. Bei der Unfallaufnahme wurde beim Verursacher Alkoholgeruch festgestellt. Auch die „nur“ 0,41 Promille Atemalkohol reichten aus, um eine Blutentnahme anzuordnen und den Führerschein wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sicherzustellen. 

Spreenhagen – Gartenlaube ausgebrannt 

In der Ortslage Hartmannsdorf wurden am Samstagvormittag die Kräfte der Feuerwehr zu einem Brand einer Laube gerufen. Trotz sofortiger Löscharbeiten wurde die Laube stark beschädigt und ist unbewohnbar. Der Eigentümer gab gegenüber den Beamten an, einen Ofen angeheizt, jedoch das Grundstück dann für eine Weile verlassen zu haben. In der Zwischenzeit griff das Feuer des Ofens auf das Dach der Laube über und breitete sich unkontrolliert aus. Es wird durch die Kriminalpolizei eine fahrlässige Brandstiftung geprüft. 

Bernau - Einbruch in Einfamilienhaus 

Unbekannte Täter drangen in den frühen Abendstunden des 17.10.2020 nach Aufhebeln eines Fensters in ein Einfamilienhaus in der Birkbuschstraße im Ortsteil Schönow ein. Nach ersten Angaben des Eigentümers wurden Bargeld, Schmuck sowie zwei Münzsammlungen entwendet. Der angezeigte Sachschaden beläuft sich auf 1.500 Euro. Zur Spurensicherung kam die Kriminaltechnik zum Einsatz, die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. 

Bundesautobahn 10 - „Geisterfahrer“

Ein 57-jähriger Fahrzeugführer aus Frankfurt/Oder fuhr am 17.10.2020 gegen 21:00 Uhr mit seinem PKW Saab an der Autobahnanschlussstelle Berlin-Weißensee in verkehrter Richtung auf die Bundesautobahn 10 auf. Dort kollidierte er seitlich mit dem entgegenkommenden PKW Opel eines 27-jährigen Berliners. In der Folge prallte der PKW Saab gegen die Leitplanke. Es entstand Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro, beide PKW waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. Bei dem 57-Jährigen wurde Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,67 Promille. Daraufhin wurde beim 57-Jährigen eine Blutprobenentnahme angeordnet, sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Eine Verkehrsunfallanzeige wurde gefertigt, die weiteren Ermittlungen erfolgen durch die Kriminalpolizei. 

Wandlitz - Diebstahl aus PKW

Unbekannte Täter schlugen am Abend des 17.10.2020 die Seitenscheibe eines auf dem LIDL-Parkplatz im Ortsteil Schönwalde abgestellten PKW Peugeot ein. Aus dem Fahrzeuginnenraum wurden eine Handtasche und eine Jacke entwendet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 600 Euro. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. 

Hönow - Wohnungseinbrüche 

In der Nacht zum Freitag drangen unbekannte Täter in zwei Wohnungen im Sperlingsweg ein. Sie überwanden den Schließmechanismus der Terrassentüren, nachdem sie die Türen an den entsprechenden Stellen anbohrten. Entwendet wurde Bargeld. 

Zwischen 08:00 Uhr und 15:00 Uhr wurde die Terrassentür eines Einfamilienhauses An der Heide durch unbekannte Täter aufgehebelt und die Wohnung durchsucht. Entwendet wurde unter anderem Fototechnik.

An beiden den drei Tatorten war die Kriminaltechnik im Einsatz und sicherte Spuren. 

Strausberg - Transporter aufgebrochen 

In der Nacht zum Freitag brachen unbekannte Täter in der Ernst- Thälmann-Straße einen VW-T6 auf. Entwendet wurde aus dem Fahrzeug das Armaturenbrett, der entstandene Schaden wird auf 5000.- € geschätzt. 

Herzfelde - Katalysator entwendet 

Am Freitag, in den frühen Morgenstunden, entwendeten unbekannte Täter den Katalysator eines in der Rehfelder Straße abgestellten PKW Mazda CX5. Hinweise zu Tatverdächtigen wurden nicht bekannt. 

Buckow - Sachbeschädigungen im Schlosspark 

Unbekannte Täter beschädigten im Stadtpark mehrere Bänke, Mülleimer und Informationstafeln. Sie wurden aus den Verankerungen gerissen und in den angrenzenden Stöbber geworfen. Mitarbeiter der Amtsverwaltung zeigten den Sachverhalt am Freitag bei der Polizei an. Zeugen, die Angaben zu Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich zu melden. 

Eggersdorf - Fundmunition 

Am 17.10.2020, gegen 14:30 Uhr, fanden Spaziergänger im Bereich des Mühlenfließ einen verdächtigen Gegenstand. Vor Ort wurde festgestellt, dass es sich um eine Granate handelt, diese wurde durch den Munitionsbergungsdienst beräumt. 

Bad Freienwalde - PKW-Brand 

Am 18.10.2020, gegen 04:30 Uhr bemerkte ein Zeuge einen brennenden PKW in der Wriezener Straße. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen, am VW Sharan entstand jedoch Totalschaden. Personen wurden nicht verletzt, zur Ermittlung der Brandursache wurde die Kriminaltechnik eingesetzt. 

Trunkenheitsfahrten 

16.10.2020, 18:30 Uhr, Letschin, 45-jähriger PKW-Fahrer mit 0,9 Promille

18.10.2020, 00:40 Uhr, Fredersdorf, 46-jährige PKW-Fahrerin mit 0,7 Promille

18.10.2020, 02:00 Uhr, Eggersdorf, 35-jähriger PKW-Fahrer unter Einfluss von BTM 

Amt Gartz/Oder - Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person 

Am 17.10.2020 um 07.55 Uhr ereignete sich auf der Ortsverbindungsstraße Tantow – Hohenreikendorf ein Verkehrsunfall mit Personen- und Sachschaden. Dabei kam der 29 –jährige Fahrer mit seinem PKW, VW Golf aus bisher unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Von diesem Baum wurde die PKW zurück auf die Fahrbahn geschleudert und kam dort zum Stehen. Dabei wurden der Fahrer und seine 21-jährige Beifahrerin verletzt, welche mit einem RTW in Klinikum Schwedt/Oder verbracht wurden. Die Beifahrerin konnte nach ambulanter Behandlung nach Hause entlassen werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest beim Fahrer ergab einen Wert von 0,70 Promille.  Der PKW war nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 6500,- Euro. 

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Überschreitung der 7-Tage-Inzidenz...

Überschreitung der 7-Tage-Inzidenz von 50 COVID-19-Erkrankten ab 30.10.2020 Am heutigen Tag sind bis... [zum Beitrag]

Bilanz am Ostbrandenburger...

Trotz schwieriger Bedingungen weniger unbesetzte Ausbildungsplätze / Berufswünsche passen nicht immer... [zum Beitrag]

Nominierten für den Innovationspreis...

Jury wählt aus 221 Bewerbungen die besten Innovationen aus  Unterstützung lokaler Unternehmen... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten 30.10.2020

Vielzahl von Verstößen im Zuge polizeilicher Schulwegsicherung festgestellt Seitdem Anfang dieser Woche... [zum Beitrag]

IHKs und DEHOGA:...

Erneute Schließung der Brandenburger Hotel- und Gaststättenbranche unverhältnismäßig und... [zum Beitrag]

Der Ostbrandenburger Arbeitsmarkt im...

Saisonale und konjunkturelle Erholung bringen weniger Arbeitslose / Quote fällt auf 6,3 Prozent Im... [zum Beitrag]

Dramatische Entwicklung bei den...

Die Zahl der aktiv Erkrankten im Landkreis Märkisch-Oderland liegt derzeit bei 113. Seit dem 10. März 2020... [zum Beitrag]

In der Corona-Krise verbessern...

Starke Nachfrage nach Innovationsförderung Viele Brandenburger Unternehmen nutzen die Corona-Krise, um... [zum Beitrag]

Veranstaltungsverschiebung und...

Aufgrund der derzeitigen Corona-Maßnahmen ist der Museumsbetrieb vom 02. November bis einschließlich 30.... [zum Beitrag]