Nachrichten

Polizeinachrichten 15. Oktober 2020

Datum: 15.10.2020
Rubrik: Nachrichten

Neuzelle – Verkehrsunfall forderte Verletzte

Am 15.10.2020, gegen 11:00 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall gemeldet. Auf der B112 waren in Höhe des Abzweigs nach Streichwitz ein VW T4 und ein LKW samt Anhänger zusammengestoßen. Dabei wurden nach ersten Erkenntnissen die 31-jährige Fahrerin des VW sowie ein vier Jahre altes Kind verletzt. Die Unfallursache wird nun zu klären sein. Die B112 war am Ort des Geschehens zunächst voll gesperrt, gegen 12.30 Uhr wurde wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Derzeit werden die Fahrzeuge durch Abschleppunternehmen geborgen. Die Ableitung des Fahrzeugverkehrs erfolgt über die Orte Kummro und Steinsdorf.

Frankfurt (Oder) – In Gartenlaube eingebrochen

Unbekannte Täter brachen zwischen dem 9. und dem 14. Oktober in der Kleingartenanlage Bergfrieden in eine Gartenlaube ein. Sie stahlen Akkuschrauber, eine Stichsäge und einen elektrisch betriebenen Tacker. Die Tür der Laube war völlig zerstört. Der Schaden beträgt ca. 500 Euro.

Wendisch Rietz – VW Golf im Straßengraben

Zwischen Wendisch Rietz und Bad Saarow kam am 14. Oktober, gegen 20 Uhr, ein VW Golf von der Straße ab, überschlug sich und blieb im Straßengraben liegen. Der Fahrer war einem Wildschwein ausgewichen und blieb unverletzt. Der PKW musste abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt geschätzte 5.000 Euro. Das Wildschwein war verschwunden.

Angermünde – Betrüger machten Kasse

Wie der Polizei am 14.10.2020 angezeigt wurde, haben Betrüger eine Rentnerin um Teile ihres Erspartem gebracht. Die Frau war mehrfach angerufen und ein größerer Bargeldgewinn kundgetan worden. Doch müsse sie für die Auszahlung des Gewinns Gebühren zahlen. Tatsächlich kamen die Anrufer, bei denen es sich um nichts Anderes als betrügerische Ganoven handelte, zum Erfolg. Die Frau zahlte und wartete anschließend vergebens auf den versprochenen Geldsegen. Kriminalisten der Inspektion Uckermark ermitteln nun zu den Anrufern, die sich als Frau Dr. Andres und Herr Lindemeier ausgegeben hatten.   

Templin – Berauscht gefahren

Am Nachmittag des 14.10.2020 hielten Polizisten in der Jahnstraße einen PKW Opel zu einer Kontrolle an. Am Steuer des Wagens saß ein 26 Jahre alter Mann, der offensichtlich nicht wirklich nüchtern dort Platz genommen hatte. Ein Drogenvortest erhärtete dann auch den Verdacht, dass er zuvor Betäubungsmittel eingenommen habe. Die Auswertung einer Blutprobe, die ihm im Krankenhaus Templin abgenommen wurde, muss nun abschließend klären, ob er tatsächlich unter Drogeneinfluss fuhr. 

BAB11 – Mit gestohlenem PKW unterwegs

Am 14. Oktober, gegen 12 Uhr, hielt die Polizei zwischen den Anschlussstellen Joachimsthal und Pfingstberg einen PKW Seat an. Der Fahrer war in Richtung Norden unterwegs. Im Zündschloss steckte kein Originalschlüssel und der polnische Fahrer konnte weder Fahrzeugpapiere noch Führerschein vorlegen. Außerdem hatte er Betäubungsmittel zu sich genommen, was eine Blutentnahme nach sich zog. Der 34- Jährige wurde vorläufig festgenommen und der PKW sichergestellt. Er galt seit dem 13. Oktober in Berlin als gestohlen. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Bernau b. Berlin – In LKW-Innenraum eingedrungen

In der Nacht zum 14.10.2020 verschafften sich noch Unbekannte gewaltsam Zugriff auf den Innenraum eines Mitsubishis. Der LKW war zu dieser Zeit in der Schwanebecker Chaussee abgestellt gewesen. Letztlich stahlen die Täter Werkzeugmaschinen und hinterließen einen Gesamtschaden von rund 1.300 Euro. Kriminalisten der Inspektion Barnim haben sich des Falles angenommen.

Eberswalde – Einbruch

In der Nacht zum 14.10.2020 drangen noch Unbekannte in ein Bistro in der Potsdamer Allee ein. Ob ihnen dann etwas in die Hände fiel, war bei der Anzeigenaufnahme noch nicht zu ermitteln gewesen. Der Schaden wird aber auch so schon auf rund 1.000 Euro geschätzt.

Strausberg – Glücklicher Ausgang

Alleine zu Fuß war in der Nacht zum 15. Oktober eine Rentnerin in der Berliner Straße unterwegs gewesen. Eine Funkstreifenwagenbesatzung bemerkte dies und fragte die Frau, ob sie es noch weit bis nach Hause hätte. Doch ihr fielen weder Adresse noch der eigene Name ein. Die Polizisten riefen daraufhin einen Rettungswagen heran und sorgten dafür, dass die ältere Dame im Krankenhaus aufgenommen wurde. Parallel lief die Suche, woher sie denn nun tatsächlich kommen könnte. Doch angefragte Seniorenheime und Krankenhäuser vermissten keine ältere Frau. Ein Anruf aus dem Strausberger Krankenhaus löste dann aber alle Fragen. In der Kleidung der Frau fand sich nämlich ein Zettel auf welchem der Name und die Telefonnummer naher Angehöriger vermerkt war. Dort reagierte man erleichtert, nachdem in Berlin doch bereits eine Vermisstensuche lief. Die Frau wurde letztlich aus Strausberg abgeholt.

Klosterdorf – PKW VW gestohlen

In der Nacht zum 14. Oktober stahlen unbekannte Täter einen anthrazitfarbenen VW Tiguan mit einer schwarzen Dachbox. Er stand in einer Parktasche in der Straße des Friedens. Der Schaden liegt bei geschätzten 10.000 Euro. Die Polizei leitete die Fahndung ein. 

Rüdersdorf – Durch Zeugen gestört

Noch Unbekannte versuchten am 14. Oktober über einen Hintereingang in ein Geldinstitut in der Puschkinstraße zu gelangen. Als sich Zeugen der Szenerie näherten, flüchteten sie mit einem dunklen PKW. Die Kriminalpolizei stellte zurückgelassene Werkzeuge sicher. Nun ermitteln Kriminalisten, was es mit dem Sachverhalt auf sich hatte.

Tasdorf – Mit Fußgänger zusammengestoßen

In der Altlandsberger Straße stieß ein PKW beim Abbiegen am Mittwochabend mit einem Fußgänger zusammen. Der 38-jährige Fußgänger wurde leicht verletzt und in das Krankenhaus Rüdersdorf gefahren. Der PKW musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt ca. 200 Euro.

Bad Freienwalde – Seitenscheibe eingeschlagen

An einem VW Transporter schlugen unbekannte Täter am 15. Oktober zwischen ein und zwei Uhr nachts eine Seitenscheibe an einem VW Transporter ein. Aus dem Fahrzeug fehlte eine Werkzeugtasche. Der Schaden beträgt ca. 500 Euro.

 

 

 

 

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Der Ostbrandenburger Arbeitsmarkt im...

Saisonale und konjunkturelle Erholung bringen weniger Arbeitslose / Quote fällt auf 6,3 Prozent Im... [zum Beitrag]

OB Wilke zu Corona am 29.Oktober 2020

[zum Beitrag]

Polizeinachrichten 29.10.2020

++++  RICHTIGSTELLUNG  ++++  In unserer Pressemitteilung vom 28.10.2020 berichteten wir... [zum Beitrag]

IHKs und DEHOGA:...

Erneute Schließung der Brandenburger Hotel- und Gaststättenbranche unverhältnismäßig und... [zum Beitrag]

Rauchmelder in jeder Wohnung

Rauchmelder ab 2021 in jeder Wohnung [zum Beitrag]

Nominierten für den Innovationspreis...

Jury wählt aus 221 Bewerbungen die besten Innovationen aus  Unterstützung lokaler Unternehmen... [zum Beitrag]

Museen in Eisenhüttenstadt mit...

Vor dem Hintergrund der besonderen Situation um die Corona-Lage möchten das Städtische Museum und... [zum Beitrag]

Veranstaltungsverschiebung und...

Aufgrund der derzeitigen Corona-Maßnahmen ist der Museumsbetrieb vom 02. November bis einschließlich 30.... [zum Beitrag]

Überschreitung der 7-Tage-Inzidenz...

Überschreitung der 7-Tage-Inzidenz von 50 COVID-19-Erkrankten ab 30.10.2020 Am heutigen Tag sind bis... [zum Beitrag]