Nachrichten

Coronavirus-Fälle im Landkreis (Stand 04. März 2021)

Datum: 09.10.2020
Rubrik: Nachrichten

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 66,0 (04.03.2021)

Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Stand 4. März 2021 195 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Es wurden 25 neue Fälle erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 66,0 – der Wert für Brandenburg bei 64,2.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5568 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 5125 Infizierte als genesen. Die Zahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder-Spree zu beklagenden Todesfälle liegt weiter bei 248.

Das Land Brandenburg hat am 1. Februar sein Meldeverfahren für die laborbestätigten COVID-19-Fälle an die bundesweite Pandemieberichterstattung angeglichen. Datengrundlage für alle Veröffentlichungen ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts. Die Daten können über das Dashboard für das Land Brandenburg abgerufen werden.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 60,4 (03.03.2021)

Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Stand 3. März 2021 185 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Es wurden 23 neue Fälle erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 60,4 – der Wert für Brandenburg bei 65,2.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5543 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 5110 Infizierte als genesen. Die Zahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder-Spree zu beklagenden Todesfälle hat sich um einen erhöht und liegt bei 248.

Das Land Brandenburg hat am 1. Februar sein Meldeverfahren für die laborbestätigten COVID-19-Fälle an die bundesweite Pandemieberichterstattung angeglichen. Datengrundlage für alle Veröffentlichungen ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts. Die Daten können über das Dashboard für das Land Brandenburg abgerufen werden.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 52,6 (02.03.2021)

Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Stand 2. März 2021 180 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Es wurde ein neuer Fall erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 52,6 – der Wert für Brandenburg bei 65,3.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5520 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 5093 Infizierte als genesen. Die Zahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder-Spree zu beklagenden Todesfälle liegt weiter bei 247.

Das Land Brandenburg hat am 1. Februar sein Meldeverfahren für die laborbestätigten COVID-19-Fälle an die bundesweite Pandemieberichterstattung angeglichen. Datengrundlage für alle Veröffentlichungen ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts. Die Daten können über das Dashboard für das Land Brandenburg abgerufen werden.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 52,6 (01.03.2021)

Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Stand 01. März 2021 200 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Es wurden neun neue Fälle erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 52,6 – der Wert für Brandenburg bei 64,4.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5519 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 5072 Infizierte als genesen. Die Zahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder-Spree zu beklagenden Todesfälle hat sich um einen erhöht und liegt bei 247.

Das Land Brandenburg hat am 1. Februar sein Meldeverfahren für die laborbestätigten COVID-19-Fälle an die bundesweite Pandemieberichterstattung angeglichen. Datengrundlage für alle Veröffentlichungen ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts. Die Daten können über das Dashboard für das Land Brandenburg abgerufen werden.

Aufgrund der veränderten Datenerfassung steht die bislang nach Kommunen ausgewiesene Übersicht der Fallzahlen vorübergehend nicht zur Verfügung.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 50,9 (28.02.2021)

Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Stand 28. Februar 2021 197 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Es wurden 23 neue Fälle erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 50,9 – der Wert für Brandenburg bei 63,3.

vfvc Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5510 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 5067 Infizierte als genesen. Die Zahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder-Spree zu beklagenden Todesfälle hat sich nicht erhöht und liegt weiterhin bei 246. 

Das Land Brandenburg hat am 1. Februar sein Meldeverfahren für die laborbestätigten COVID-19-Fälle an die bundesweite Pandemieberichterstattung angeglichen. Datengrundlage für alle Veröffentlichungen ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts. Die Daten können über das Dashboard für das Land Brandenburg abgerufen werden.

Aufgrund der veränderten Datenerfassung steht die bislang nach Kommunen ausgewiesene Übersicht der Fallzahlen vorübergehend nicht zur Verfügung.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 45,9 (27.02.2021)

Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Stand 27. Februar 2021 181 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Es wurden 12 neue Fälle erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 45,9 – der Wert für Brandenburg bei 63,0.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5487 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 5060 Infizierte als genesen. Die Zahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder-Spree zu beklagenden Todesfälle hat sich nicht erhöht und liegt weiterhin bei 246. 

Das Land Brandenburg hat am 1. Februar sein Meldeverfahren für die laborbestätigten COVID-19-Fälle an die bundesweite Pandemieberichterstattung angeglichen. Datengrundlage für alle Veröffentlichungen ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts. Die Daten können über das Dashboard für das Land Brandenburg abgerufen werden.

Aufgrund der veränderten Datenerfassung steht die bislang nach Kommunen ausgewiesene Übersicht der Fallzahlen vorübergehend nicht zur Verfügung.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 42,5 (26.02.2021)
 

Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Stand 26. Februar 2021 176 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Es wurden 26 neue Fälle erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 42,5 – der Wert für Brandenburg bei 64,3.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5475 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 5053 Infizierte als genesen. Die Zahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder-Spree zu beklagenden Todesfälle hat sich um zwei erhöht und liegt weiterhin bei 246. 

Das Land Brandenburg hat am 1. Februar sein Meldeverfahren für die laborbestätigten COVID-19-Fälle an die bundesweite Pandemieberichterstattung angeglichen. Datengrundlage für alle Veröffentlichungen ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts. Die Daten können über das Dashboard für das Land Brandenburg abgerufen werden.

Aufgrund der veränderten Datenerfassung steht die bislang nach Kommunen ausgewiesene Übersicht der Fallzahlen vorübergehend nicht zur Verfügung.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 35,8 (25.02.2021)

Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Stand 25. Februar 2021 161 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Es wurden 20 neue Fälle erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 35,8 – der Wert für Brandenburg bei 62,7.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5449 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 5044 Infizierte als genesen. Die Zahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder-Spree zu beklagenden Todesfälle hat sich nicht erhöht und liegt weiterhin bei 244. 

Das Land Brandenburg hat am 1. Februar sein Meldeverfahren für die laborbestätigten COVID-19-Fälle an die bundesweite Pandemieberichterstattung angeglichen. Datengrundlage für alle Veröffentlichungen ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts. Die Daten können über das Dashboard für das Land Brandenburg abgerufen werden.

Aufgrund der veränderten Datenerfassung steht die bislang nach Kommunen ausgewiesene Übersicht der Fallzahlen vorübergehend nicht zur Verfügung.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 34,7 (24.02.2021)

Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Stand 24. Februar 2021 167 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Es wurden drei neue Fälle erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 34,7 – der Wert für Brandenburg bei 63,2.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5429 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 5018 Infizierte als genesen. Die Zahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder-Spree zu beklagenden Todesfälle wurde auf 244 korrigiert. 

Das Land Brandenburg hat am 1. Februar sein Meldeverfahren für die laborbestätigten COVID-19-Fälle an die bundesweite Pandemieberichterstattung angeglichen. Datengrundlage für alle Veröffentlichungen ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts. Die Daten können über das Dashboard für das Land Brandenburg abgerufen werden.

Aufgrund der veränderten Datenerfassung steht die bislang nach Kommunen ausgewiesene Übersicht der Fallzahlen vorübergehend nicht zur Verfügung.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

 

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 41,4 (23.02.2021)

Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Stand 23. Februar 2021 188 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Es wurden keine neuen Fälle erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 41,4 – der Wert für Brandenburg bei 63,2.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5426 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 4993 Infizierte als genesen. Die Zahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder-Spree zu beklagenden Todesfälle hat sich nicht erhöht und liegt weiterhin bei 245.

Das Land Brandenburg hat am 1. Februar sein Meldeverfahren für die laborbestätigten COVID-19-Fälle an die bundesweite Pandemieberichterstattung angeglichen. Datengrundlage für alle Veröffentlichungen ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts. Die Daten können über das Dashboard für das Land Brandenburg abgerufen werden.

Aufgrund der veränderten Datenerfassung steht die bislang nach Kommunen ausgewiesene Übersicht der Fallzahlen vorübergehend nicht zur Verfügung.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 42,5 (22.02.2021)

Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Stand 22. Februar 2021 196 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Es wurden sieben neue Fälle erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 42,5 – der Wert für Brandenburg bei 63,6.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5426 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 4985 Infizierte als genesen. Die Zahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder-Spree zu beklagenden Todesfälle hat sich nicht erhöht und liegt weiterhin bei 245.

Das Land Brandenburg hat am 1. Februar sein Meldeverfahren für die laborbestätigten COVID-19-Fälle an die bundesweite Pandemieberichterstattung angeglichen. Datengrundlage für alle Veröffentlichungen ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts. Die Daten können über das Dashboard für das Land Brandenburg abgerufen werden.

Aufgrund der veränderten Datenerfassung steht die bislang nach Kommunen ausgewiesene Übersicht der Fallzahlen vorübergehend nicht zur Verfügung.

 

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 43,6 (21.02.2021)

Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Stand 21. Februar 2021 207 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Es wurden 14 neue Fälle erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 43,6 – der Wert für Brandenburg bei 64,2.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5419 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 4967 Infizierte als genesen. Die Zahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder Spree zu beklagenden Todesfälle hat sich gegenüber dem Vortag nicht erhöht und liegt weiterhin bei 245.

Das Land Brandenburg hat am 1. Februar sein Meldeverfahren für die laborbestätigten COVID-19-Fälle an die bundesweite Pandemieberichterstattung angeglichen. Datengrundlage für alle Veröffentlichungen ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts. Die Daten können über das Dashboard für das Land Brandenburgabgerufen werden.

Aufgrund der veränderten Datenerfassung steht die bislang nach Kommunen ausgewiesene Übersicht der Fallzahlen vorübergehend nicht zur Verfügung.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 39,7 (20.02.2021)

Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Stand 20. Februar 2021 194 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Es wurden fünf neue Fälle erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 39,7 – der Wert für Brandenburg bei 64,4.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5405 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 4966 Infizierte als genesen. Eine weitere Person ist im Zusammenhang mit dem Infektionsgeschehen verstorben. Damit sind im Kontext mit dem Coronavirus jetzt 245 Todesfälle in Oder-Spree zu beklagen.

Das Land Brandenburg hat am 1. Februar sein Meldeverfahren für die laborbestätigten COVID-19-Fälle an die bundesweite Pandemieberichterstattung angeglichen. Datengrundlage für alle Veröffentlichungen ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts. Die Daten können über das Dashboard für das Land Brandenburg abgerufen werden.

Aufgrund der veränderten Datenerfassung steht die bislang nach Kommunen ausgewiesene Übersicht der Fallzahlen vorübergehend nicht zur Verfügung.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 43,6 (19.02.2021)

Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Stand 19. Februar 2021 206 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Es wurden 16 neue Fälle erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 43,6 – der Wert für Brandenburg bei 66,5.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5400 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 4950 Infizierte als genesen. Die Zahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder Spree zu beklagenden Todesfälle hat sich nicht erhöht und liegt weiterhin bei 244.

Das Land Brandenburg hat am 1. Februar sein Meldeverfahren für die laborbestätigten COVID-19-Fälle an die bundesweite Pandemieberichterstattung angeglichen. Datengrundlage für alle Veröffentlichungen ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts. Die Daten können über das Dashboard für das Land Brandenburg abgerufen werden.

Aufgrund der veränderten Datenerfassung steht die bislang nach Kommunen ausgewiesene Übersicht der Fallzahlen vorübergehend nicht zur Verfügung.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 49,8 (18.02.2021)

Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Stand 18. Februar 2021 206 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Es wurden 19 neue Fälle erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 49,8 – der Wert für Brandenburg bei 67,8.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5384 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 4934 Infizierte als genesen. Die Zahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder Spree zu beklagenden Todesfälle hat sich nicht erhöht und liegt weiterhin bei 244.

Das Land Brandenburg hat am 1. Februar sein Meldeverfahren für die laborbestätigten COVID-19-Fälle an die bundesweite Pandemieberichterstattung angeglichen. Datengrundlage für alle Veröffentlichungen ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts. Die Daten können über das Dashboard für das Land Brandenburg abgerufen werden.

Aufgrund der veränderten Datenerfassung steht die bislang nach Kommunen ausgewiesene Übersicht der Fallzahlen vorübergehend nicht zur Verfügung.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 53,1 (17.02.2021)

Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Stand 17. Februar 2021 208 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Es wurden 15 neue Fälle erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 53,1 – der Wert für Brandenburg bei 72,0.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5365 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 4913 Infizierte als genesen. Die Zahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder Spree zu beklagenden Todesfälle hat sich um einen erhöht und liegt jetzt bei 244.

Das Land Brandenburg hat am 1. Februar sein Meldeverfahren für die laborbestätigten COVID-19-Fälle an die bundesweite Pandemieberichterstattung angeglichen. Datengrundlage für alle Veröffentlichungen ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts. Die Daten können über das Dashboard für das Land Brandenburg abgerufen werden.

Aufgrund der veränderten Datenerfassung steht die bislang nach Kommunen ausgewiesene Übersicht der Fallzahlen vorübergehend nicht zur Verfügung.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 50,9 (16.02.2021)
 

Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Stand 16. Februar 2021 210 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Es wurden ein neuer Fall erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 50,9 – der Wert für Brandenburg bei 72,0.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5350 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 4897 Infizierte als genesen. Die Zahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder Spree zu beklagenden Todesfälle hat sich um einen erhöht und liegt jetzt bei 243.

Das Land Brandenburg hat am 1. Februar sein Meldeverfahren für die laborbestätigten COVID-19-Fälle an die bundesweite Pandemieberichterstattung angeglichen. Datengrundlage für alle Veröffentlichungen ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts. Die Daten können über das Dashboard für das Land Brandenburg abgerufen werden.

Aufgrund der veränderten Datenerfassung steht die bislang nach Kommunen ausgewiesene Übersicht der Fallzahlen vorübergehend nicht zur Verfügung.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 60,4 (15.02.2021)
 

Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Stand 15. Februar 2021 236 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Es wurden neun neue Fälle erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 60,4 – der Wert für Brandenburg bei 73,5.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5349 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 4871 Infizierte als genesen. Die Zahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder Spree zu beklagenden Todesfälle hat sich nicht erhöht und liegt weiter bei 242.

Das Land Brandenburg hat am 1. Februar sein Meldeverfahren für die laborbestätigten COVID-19-Fälle an die bundesweite Pandemieberichterstattung angeglichen. Datengrundlage für alle Veröffentlichungen ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts. Die Daten können über das Dashboard für das Land Brandenburg abgerufen werden.

Aufgrund der veränderten Datenerfassung steht die bislang nach Kommunen ausgewiesene Übersicht der Fallzahlen vorübergehend nicht zur Verfügung.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 55,4 (14.02.2021)
 

Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Stand 14. Februar 2021 250 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Es wurden sieben neue Fälle erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 55,4 – der Wert für Brandenburg bei 71,7.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5340 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 4848 Infizierte als genesen. Die Zahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder Spree zu beklagenden Todesfälle hat sich nicht erhöht und liegt weiter bei 242.

Das Land Brandenburg hat am 1. Februar sein Meldeverfahren für die laborbestätigten COVID-19-Fälle an die bundesweite Pandemieberichterstattung angeglichen. Datengrundlage für alle Veröffentlichungen ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts. Die Daten können über das Dashboard für das Land Brandenburg abgerufen werden.

Aufgrund der veränderten Datenerfassung steht die bislang nach Kommunen ausgewiesene Übersicht der Fallzahlen vorübergehend nicht zur Verfügung.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 61,5 (13.02.2021)
 

Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Stand 13. Februar 2021 267 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Es wurden 17 neue Fälle erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 61,5 – der Wert für Brandenburg bei 73,2.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5333 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 4824 Infizierte als genesen. Eine weitere Person ist im Zusammenhang mit dem Infektionsgeschehen verstorben. Damit sind im Kontext mit dem Coronavirus jetzt 242 Todesfälle in Oder-Spree zu beklagen.

Das Land Brandenburg hat am 1. Februar sein Meldeverfahren für die laborbestätigten COVID-19-Fälle an die bundesweite Pandemieberichterstattung angeglichen. Datengrundlage für alle Veröffentlichungen ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts. Die Daten können über das Dashboard für das Land Brandenburg abgerufen werden.

Aufgrund der veränderten Datenerfassung steht die bislang nach Kommunen ausgewiesene Übersicht der Fallzahlen vorübergehend nicht zur Verfügung.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 60,4 (12.02.2021)

Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Stand 12. Februar 2021 256 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Es wurden 22 neue Fälle erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 60,4.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5316 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 4819 Infizierte als genesen. Eine weitere Person ist im Zusammenhang mit dem Infektionsgeschehen verstorben. Die Zahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder Spree zu beklagenden Todesfälle hat sich durch Korrekturen zum Vortag um einen verringert und liegt jetzt bei 241.

Das Land Brandenburg hat am 1. Februar sein Meldeverfahren für die laborbestätigten COVID-19-Fälle an die bundesweite Pandemieberichterstattung angeglichen. Datengrundlage für alle Veröffentlichungen ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts. Die Daten können über das Dashboard für das Land Brandenburg abgerufen werden.

Aufgrund der veränderten Datenerfassung steht die bislang nach Kommunen ausgewiesene Übersicht der Fallzahlen vorübergehend nicht zur Verfügung.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 61,0 (11.02.2021)
 

Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Stand 11. Februar 2021 282 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Es wurden 38 neue Fälle erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 61,0 – der Durchschnittswert für Brandenburg bei 79,1.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5294 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 4770 Infizierte als genesen. Eine weitere Person ist im Zusammenhang mit dem Infektionsgeschehen verstorben. Damit sind im Kontext mit dem Coronavirus jetzt 242 Todesfälle in Oder-Spree zu beklagen.

Das Land Brandenburg hat am 1. Februar sein Meldeverfahren für die laborbestätigten COVID-19-Fälle an die bundesweite Pandemieberichterstattung angeglichen. Datengrundlage für alle Veröffentlichungen ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts. Die Daten können über das Dashboard für das Land Brandenburg abgerufen werden.

Aufgrund der veränderten Datenerfassung steht die bislang nach Kommunen ausgewiesene Übersicht der Fallzahlen vorübergehend nicht zur Verfügung.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 51,5 (10.02.2021)
 

Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Stand 10. Februar 2021 265 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Es wurden sechs neue Fälle erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 51,5 – der Durchschnittswert für Brandenburg bei 79,5.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5256 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 4750 Infizierte als genesen. Eine weitere Person ist im Zusammenhang mit dem Infektionsgeschehen verstorben. Damit sind im Kontext mit dem Coronavirus jetzt 241 Todesfälle in Oder-Spree zu beklagen.

Das Land Brandenburg hat am 1. Februar sein Meldeverfahren für die laborbestätigten COVID-19-Fälle an die bundesweite Pandemieberichterstattung angeglichen. Datengrundlage für alle Veröffentlichungen ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts. Die Daten können über das Dashboard für das Land Brandenburg abgerufen werden.

Aufgrund der veränderten Datenerfassung steht die bislang nach Kommunen ausgewiesene Übersicht der Fallzahlen vorübergehend nicht zur Verfügung.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 59,8 (09.02.2021)

Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Stand 9. Februar 2021 288 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. 45 neue Fälle wurden erfasst, darunter Nachmeldungen vom Wochenende. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 59,8 – der Durchschnittswert für Brandenburg bei 87,4.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5250 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 4722 Infizierte als genesen. Die Zahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder Spree zu beklagenden Todesfälle hat sich durch Nacherfassungen um sieben erhöht und liegt jetzt bei 240.

Das Land Brandenburg hat am 1. Februar sein Meldeverfahren für die laborbestätigten COVID-19-Fälle an die bundesweite Pandemieberichterstattung angeglichen. Datengrundlage für alle Veröffentlichungen ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts. Die Daten können über das Dashboard für das Land Brandenburg abgerufen werden.

Aufgrund der veränderten Datenerfassung steht die bislang nach Kommunen ausgewiesene Übersicht der Fallzahlen vorübergehend nicht zur Verfügung.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 45,9 (08.02.2021)

Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Stand 8. Februar 2021 268 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Am Wochenende erfasste Neuinfektionen sind durch einen Fehler in der Handhabung der Datenbank derzeit noch nicht in der Statistik sichtbar. Diese Fälle werden erst in der morgigen Veröffentlichung des RKI mit berücksichtigt. Die nicht taggenaue Übernahme der Daten geht einher mit „Sprüngen“ beim Inzidenzwert. So ist die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, in Oder-Spree zwar auf 45,9 gesunken, dieser Wert für den Landkreis aber durch fehlende Kontinuität in der Datenerfassung nicht in vollem Umfang belastbar. 

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5205 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 4704 Infizierte als genesen. Korrigiert wurde bereits in der am Samstag veröffentlichten Statistik die Anzahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder Spree verstorbenen Personen. Erfasst wurden 39 Todesfälle, die nach einer Anfang dieser Woche im Land Brandenburg erfolgten Umstellung des Meldeweges auf die Software des Robert Koch-Instituts in dieser Datenbank zunächst nicht enthalten waren. Durch diese Korrektur liegt die Anzahl der zu beklagenden Todesfälle bei 233. Damit entspricht dieser Wert jetzt annähernd wieder den Daten vor der Anpassung des Meldesystems.

Das Land Brandenburg hat am 1. Februar sein Meldeverfahren für die laborbestätigten COVID-19-Fälle an die bundesweite Pandemieberichterstattung angeglichen. Datengrundlage für alle Veröffentlichungen ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts. Die Daten können über das Dashboard für das Land Brandenburg abgerufen werden.

Das Gesundheitsamt geht davon aus, dass die in den ersten Tagen nach der Umstellung des Meldeweges aufgetretenen Schwierigkeiten jetzt überwunden werden und künftig ein kontinuierlicher Datenfluss an das RKI gesichert werden kann. Aufgrund der veränderten Datenerfassung steht allerdings die bislang nach Kommunen ausgewiesene Übersicht der Fallzahlen vorübergehend nicht zur Verfügung.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 56,5 (07.02.2021)

Im Landkreis Oder-Spree sind mit Stand 7. Februar 2021 294 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Neue Fälle wurden über den zum Monatsbeginn veränderten Meldeweg nicht erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 56,5 – der Wert für Brandenburg bei 89,4.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5205 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 4678 Infizierte als genesen. Korrigiert wurde bereits in der am Samstag veröffentlichten Statistik die Anzahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder Spree verstorbenen Personen. Erfasst wurden 39 Todesfälle, die nach einer Anfang dieser Woche im Land Brandenburg erfolgten Umstellung des Meldeweges auf die Software des Robert Koch-Instituts in dieser Datenbank zunächst nicht enthalten waren. Durch diese Korrektur liegt die Anzahl der zu beklagenden Todesfälle bei 233. Damit entspricht auch dieser Wert jetzt annähernd wieder den Daten vor der Anpassung des Meldesystems.

Das Land Brandenburg hat am 1. Februar sein Meldeverfahren für die laborbestätigten COVID-19-Fälle an die bundesweite Pandemieberichterstattung angeglichen. Datengrundlage für alle Veröffentlichungen ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts. Die Daten können über das Dashboard für das Land Brandenburg abgerufen werden.

Aufgrund der veränderten Datenerfassung steht die bislang nach Kommunen ausgewiesene Übersicht der Fallzahlen vorübergehend nicht zur Verfügung. In den ersten Tagen nach der Umstellung kam es zudem zu „Sprüngen“ bei der Datenerfassung in SurvNet.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 57,6 (06.02.2021)

Im Landkreis Oder-Spree sind mit Stand 6. Februar 2021 301 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Zehn neue Fälle wurden erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 57,6 – der Wert für Brandenburg bei 92,3.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5205 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 4671 Infizierte als genesen. Korrigiert wurde in der Statistik die Anzahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder Spree verstorbenen Personen. Erfasst wurden 39 Todesfälle, die nach einer Anfang dieser Woche im Land Brandenburg erfolgten Umstellung des Meldeweges auf die Software des Robert Koch-Instituts in dieser Datenbank bislang nicht enthalten waren. Durch diese Korrektur liegt die Anzahl der zu beklagenden Todesfälle jetzt bei 233. 

Das Land Brandenburg hat am 1. Februar sein Meldeverfahren für die laborbestätigten COVID-19-Fälle an die bundesweite Pandemieberichterstattung angeglichen. Datengrundlage für alle Veröffentlichungen ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts. Die Daten können über das Dashboard für das Land Brandenburg abgerufen werden.

Aufgrund der veränderten Datenerfassung steht die bislang nach Kommunen ausgewiesene Übersicht der Fallzahlen vorübergehend nicht zur Verfügung. In der Umstellungsphase kommt es zudem zu „Sprüngen“ bei der Datenerfassung in SurvNet.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 76,6 (05.02.2021)

Im Landkreis Oder-Spree sind mit Stand 5. Februar 2021 349 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Im Laufe des gestrigen Tages wurden 20 neue Fälle vom Gesundheitsamt erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 76,6 – der Durchschnittswert für Brandenburg bei 97,3.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5195 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 4652 Infizierte als genesen. Eine weitere Person ist im Zusammenhang mit dem Infektionsgeschehen verstorben. Damit sind im Kontext mit dem Coronavirus jetzt 194 Todesfälle in Oder-Spree zu beklagen.

Das Land Brandenburg hat am 1. Februar sein Meldeverfahren für die laborbestätigten COVID-19-Fälle an die bundesweite Pandemieberichterstattung angeglichen. Datengrundlage für alle Veröffentlichungen ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts. Die Daten können über das Dashboard für das Land Brandenburg abgerufen werden.

Aufgrund der veränderten Datenerfassung steht die bislang nach Kommunen ausgewiesene Übersicht der Fallzahlen vorübergehend nicht zur Verfügung. Mehr über die Hintergründe und Auswirkungen des veränderten Meldeweges können Sie im Corona-Update vom 1. Februar 2021 nachlesen.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 76,1 (04.02.2021)

Im Landkreis Oder-Spree sind mit Stand 4. Februar 2021 383 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. 53 neue Fälle wurden erfasst, darin enthalten sind auch Nachträge vom Vortag. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 76,1 – der Durchschnittswert für Brandenburg bei 106,1.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5175 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 4599 Infizierte, das sind 75 mehr als am Vortag, als genesen. Die Zahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder Spree zu beklagenden Todesfälle hat sich um sieben erhöht und liegt jetzt bei 193. Auch hier sind Nachmeldungen enthalten.

Das Land Brandenburg hat am 1. Februar sein Meldeverfahren für die laborbestätigten COVID-19-Fälle an die bundesweite Pandemieberichterstattung angeglichen. Datengrundlage für alle Veröffentlichungen ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts. Die Daten können über das Dashboard für das Land Brandenburg abgerufen werden.

Aufgrund der veränderten Datenerfassung steht die bislang nach Kommunen ausgewiesene Übersicht der Fallzahlen vorübergehend nicht zur Verfügung. In der Umstellungsphase kommt es zudem zu „Sprüngen“ bei der Datenerfassung in SurvNet.

Mehr über die Hintergründe und Auswirkungen des veränderten Meldeweges können Sie im Corona-Update vom 1. Februar 2021 nachlesen.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 62,6 (03.02.2021)

Im Landkreis Oder-Spree sind mit Stand 3. Februar 2021 412 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 62,6 der Durchschnittswert für Brandenburg bei 112,1.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 5122 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 4524 Infizierte als genesen. Die Zahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder Spree zu beklagenden Todesfälle liegt weiter bei 186.

Das Land Brandenburg hat am 1. Februar sein Melde

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Alcaro startet spekulativen Bau des...

  Goldbeck als Generalunternehmer beauftragt Early Access für 1. Bauabschnitt mit 41.000 qm... [zum Beitrag]

Geflügelpest: Landkreis Oder-Spree...

Nachdem am 1. März 2021 der Ausbruch der Aviären Influenza bei Hausgeflügel in Berlin, Bezirk... [zum Beitrag]

Suche nach Lösung für Schönfließer...

Die Katholische Pfarrei Neuzelle hat in einem Brief Eisenhüttenstadts Bürgermeister Frank Balzer um... [zum Beitrag]

CityOffensive 2021

[zum Beitrag]

Mehr Raum für internationale...

Feierliche Inbetriebnahme der IHP-Reinraumerweiterung Der Reinraum - das technologische Herzstück des... [zum Beitrag]

Kabinett verlängert...

Die SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung wird ohne inhaltliche Änderungen um vier Wochen bis zum Ablauf des 2.... [zum Beitrag]

Energiespartipps: Von aufwändig bis...

Zum Internationalen Energiespartag am 5. März / Verbraucherzentrale Brandenburg gibt Tipps Anlässlich... [zum Beitrag]

Wieder mal ein bisschen Statistik

Immer mehr Brandenburgerinnen in Teilzeit, Anteil 2019 höher als in Berlin Im Jahr 2019 waren... [zum Beitrag]

Handwerkskammertag Land Brandenburg...

Cottbus/Frankfurt (Oder)/Potsdam. Robert Wüst, Präsident des Handwerkskammertages Land Brandenburg zu den... [zum Beitrag]