Nachrichten

Coronavirus-Fälle im Landkreis (Stand 29. Oktober 2020)

Datum: 09.10.2020
Rubrik: Nachrichten

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis:  7-Tage-Inzidenz bei 46,4

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen im Landkreis Oder-Spree hat sich im Laufe des gestrigen Tages um 28 erhöht. Kumuliert liegt die Zahl der registrierten positiven Fälle jetzt bei 492. Bisher gelten 324 Personen als geheilt, aber es sind im Zusammenhang mit dem SARS-CoV-2-Virus auch acht Todesfälle zu beklagen. Somit gibt es derzeit 160 aktive Fälle. Für 454 Personen hat das Gesundheitsamt Quarantäne angeordnet (Stand 29. Oktober 2020, 23:59 Uhr).

Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) heute (Aktualisierung: 30. Oktober 2020) bei 46,4. Seit dem 30. Oktober liegt der Wert wieder über dem Grenzwert von 35. Ab dem Tag der Bekanntgabe der Überschreitung der jeweiligen Inzidenzmarke (35 bzw. 50) gelten die daran geknüpften Regeln für mindestens zehn Tage, unabhängig davon, ob der jeweilige Grenzwert in dieser Zeit durchgängig überschritten wird, so die Festlegung in der Umgangsverordnung des Landes Brandenburg. Damit gelten im Landkreis Oder-Spree weiterhin eine Ausweitung der Maskenpflicht und enger gefasste Obergrenzen für private Feierlichkeiten. Die 7-Tage-Inzidenz ist ein dynamischer Wert. In Abhängigkeit von der Anzahl der Neuinfektionen können sich von Tag zu Tag mehr oder weniger starke Veränderungen ergeben.

Hinweis: Bei dem Fallzahlen in den Grafiken handelt es sich um das Wohnortsprinzip. Auf Grund der Zuständigkeit sind hier nur Einwohner des Landkreises Oder-Spree berücksichtigt.

Die Grafiken zur regionalen Verteilung des Infektionsgeschehens werden am kommenden Montag aktualisiert.

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis:  7-Tage-Inzidenz bei 34,7

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen im Landkreis Oder-Spree hat sich im Laufe des gestrigen Tages um 13 erhöht. Kumuliert liegt die Zahl der registrierten positiven Fälle jetzt bei 464. Bisher gelten 317 Personen als geheilt, aber es sind im Zusammenhang mit dem SARS-CoV-2-Virus auch acht Todesfälle zu beklagen. Somit gibt es derzeit 139 aktive Fälle. Für 409 Personen hat das Gesundheitsamt Quarantäne angeordnet (Stand 28. Oktober 2020, 23:59 Uhr).

Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) heute (Aktualisierung: 29. Oktober 2020) bei 34,7. Am 25. Oktober lag der Wert noch über dem Grenzwert von 35. Ab dem Tag der Bekanntgabe der Überschreitung der jeweiligen Inzidenzmarke (35 bzw. 50) gelten die daran geknüpften Regeln für mindestens zehn Tage, unabhängig davon, ob der jeweilige Grenzwert in dieser Zeit durchgängig überschritten wird, so die Festlegung in der Umgangsverordnung des Landes Brandenburg. Damit gelten im Landkreis Oder-Spree weiterhin eine Ausweitung der Maskenpflicht und enger gefasste Obergrenzen für private Feierlichkeiten. Die 7-Tage-Inzidenz ist ein dynamischer Wert. In Abhängigkeit von der Anzahl der Neuinfektionen können sich von Tag zu Tag mehr oder weniger starke Veränderungen ergeben.

Hinweis: Bei dem Fallzahlen in den Grafiken handelt es sich um das Wohnortsprinzip. Auf Grund der Zuständigkeit sind hier nur Einwohner des Landkreises Oder-Spree berücksichtigt.

 

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis:  7-Tage-Inzidenz bei 33,0

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen im Landkreis Oder-Spree hat sich im Laufe des gestrigen Tages um sieben erhöht. Kumuliert liegt die Zahl der registrierten positiven Fälle jetzt bei 451. Bisher gelten 309 Personen als geheilt, aber es sind im Zusammenhang mit dem SARS-CoV-2-Virus auch acht Todesfälle zu beklagen. Somit gibt es derzeit 134 aktive Fälle. Für 416 Personen hat das Gesundheitsamt Quarantäne angeordnet (Stand 27. Oktober 2020, 23:59 Uhr).

Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) heute (Aktualisierung: 28. Oktober 2020) bei 33,0. Am 25. Oktober lag der Wert noch über dem Grenzwert von 35. Ab dem Tag der Bekanntgabe der Überschreitung der jeweiligen Inzidenzmarke (35 bzw. 50) gelten die daran geknüpften Regeln für mindestens zehn Tage, unabhängig davon, ob der jeweilige Grenzwert in dieser Zeit durchgängig überschritten wird, so die Festlegung in der Umgangsverordnung des Landes Brandenburg. Damit gelten im Landkreis Oder-Spree weiterhin eine Ausweitung der Maskenpflicht und enger gefasste Obergrenzen für private Feierlichkeiten. Die 7-Tage-Inzidenz ist ein dynamischer Wert. In Abhängigkeit von der Anzahl der Neuinfektionen können sich von Tag zu Tag mehr oder weniger starke Veränderungen ergeben.

Hinweis: Bei dem Fallzahlen in den Grafiken handelt es sich um das Wohnortsprinzip. Auf Grund der Zuständigkeit sind hier nur Einwohner des Landkreises Oder-Spree berücksichtigt.

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis:  7-Tage-Inzidenz bei 34,1

Achter Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus 

Am zweiten Tag in Folge ist im Landkreis Oder-Spree ein Todesfall im Zusammenhang mit dem SARS-CoV-2-Virus zu beklagen. Auch hier handelt es sich um eine ältere Person, die in einem Krankenhaus verstarb. Damit sind in Oder-Spree insgesamt acht Menschen im Kontext mit dem Infektionsgeschehen verstorben. Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen im Landkreis Oder-Spree hat sich im Laufe des gestrigen Tages um vier erhöht und liegt jetzt bei 444. Bisher gelten 305 Personen als geheilt. Somit gibt es derzeit 131 aktive Fälle. Für 429 Personen hat das Gesundheitsamt Quarantäne angeordnet (Stand 26. Oktober 2020, 23:59 Uhr). 

Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) heute (Aktualisierung: 27. Oktober 2020) bei 34,1. Am Sonntag, dem 25. Oktober lag der Wert noch über dem Grenzwert von 35. Ab dem Tag der Bekanntgabe der Überschreitung der jeweiligen Inzidenzmarke (35 bzw. 50) gelten die daran geknüpften Regeln für mindestens zehn Tage, unabhängig davon, ob der jeweilige Grenzwert in dieser Zeit durchgängig überschritten wird, so die Festlegung in der Umgangsverordnung des Landes Brandenburg. Damit gelten im Landkreis Oder-Spree weiterhin eine Ausweitung der Maskenpflicht und enger gefasste Obergrenzen für private Feierlichkeiten. Die 7-Tage-Inzidenz ist ein dynamischer Wert. In Abhängigkeit von der Anzahl der Neuinfektionen können sich von Tag zu Tag mehr oder weniger starke Veränderungen ergeben. 

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis:  7-Tage-Inzidenz bei 33,6

Weiterer Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen im Landkreis Oder-Spree hat sich im Laufe des gestrigen Tages um sieben erhöht und es ist ein weiterer Todesfall zu beklagen. Dabei handelt es sich um eine ältere Person, die in einem Krankenhaus verstarb. Damit sind in Oder-Spree insgesamt sieben Menschen im Zusammenhang mit dem SARS-CoV-2-Virus verstorben. Die Zahl der registrierten Infektionen liegt jetzt bei 440. Bisher gelten 297 Personen als geheilt. Somit gibt es derzeit 136 aktive Fälle. Für 459 Personen hat das Gesundheitsamt Quarantäne angeordnet (Stand 25. Oktober 2020, 23:59 Uhr).

Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) heute (Aktualisierung: 26. Oktober 2020) bei 33,6. Am Vortag lag der Wert noch über dem Grenzwert von 35. Ab dem Tag der Bekanntgabe der Überschreitung des jeweiligen Inzidenzmarke (35 bzw. 50) gelten die daran geknüpften Regeln für mindestens zehn Tage, unabhängig davon, ob die jeweilige Grenzwert in dieser Zeit durchgängig überschritten wird, so die Festlegung in der Umgangsverordnung des Landes Brandenburg. Damit gelten im Landkreis Oder-Spree weiterhin eine Ausweitung der Maskenpflicht und enger gefasste Obergrenzen für private Feierlichkeiten. Die 7-Tage-Inzidenz ist ein dynamischer Wert. In Abhängigkeit von der Anzahl der Neuinfektionen können sich von Tag zu Tag mehr oder weniger starke Veränderungen ergeben.

Hinweis: Bei dem Fallzahlen in den Grafiken handelt es sich um das Wohnortsprinzip. Auf Grund der Zuständigkeit sind hier nur Einwohner des Landkreises Oder-Spree berücksichtigt. Die Wohnorte der zuletzt verstorbenen Personen werden erst mit zeitlichem Abstand in der Grafik berücksichtigt.

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis:  7-Tage-Inzidenz bei 36,4

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen im Landkreis Oder-Spree hat sich im Laufe des gestrigen Tages um zehn erhöht. Kumuliert liegt die Zahl der registrierten positiven Fälle jetzt bei 431. Bisher gelten 283 Personen als geheilt, aber es sind im Zusammenhang mit dem SARS-CoV-2-Virus auch sechs Todesfälle zu beklagen. Somit gibt es derzeit 142 aktive Fälle. Für 481 Personen hat das Gesundheitsamt Quarantäne angeordnet (Stand 24. Oktober 2020, 23:59 Uhr).

Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) heute bei 36,4. Damit wird der Grenzwert von 35 weiterhin überschritten und es gelten nach der am 20. Oktober 2020 in Kraft getretenen Umgangsverordnung des Landes Brandenburg im Landkreis Oder-Spree eine Ausweitung der Maskenpflicht und enger gefasste Obergrenzen für private Feierlichkeiten.

Hinweis: Die Grafik zur regionalen Verteilung des Infektionsgeschehens wird am Montag aktualisiert.

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 38,6

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen im Landkreis Oder-Spree hat sich im Laufe des gestrigen Tages um zwölf erhöht. Kumuliert liegt die Zahl der registrierten positiven Fälle jetzt bei 421. Bisher gelten 276 Personen als geheilt, aber es sind im Zusammenhang mit dem SARS-CoV-2-Virus auch sechs Todesfälle zu beklagen. Somit gibt es derzeit 139 aktive Fälle (Stand 23. Oktober 2020, 23:59 Uhr).

Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) heute bei 38,6. Damit wird der Grenzwert von 35 weiterhin überschritten und es gelten nach der am 20. Oktober 2020 in Kraft getretenen Umgangsverordnung des Landes Brandenburg im Landkreis Oder-Spree eine Ausweitung der Maskenpflicht und enger gefasste Obergrenzen für private Feierlichkeiten. 

Hinweis: Die Grafik zur regionalen Verteilung des Infektionsgeschehens wird am Montag aktualisiert.

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 43,6

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen im Landkreis Oder-Spree hat sich im Laufe des gestrigen Tages um sieben erhöht. Kumuliert liegt die Zahl der registrierten positiven Fälle jetzt bei 409. Bisher gelten 255 Personen als geheilt, aber es sind im Zusammenhang mit dem SARS-CoV-2-Virus auch sechs Todesfälle zu beklagen. Somit gibt es derzeit 148 aktive Fälle (Stand 22. Oktober 2020, 23:59 Uhr).

Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) heute (Aktualisierung: 23. Oktober 2020) bei 43,6. Damit wird der Grenzwert von 35 weiterhin überschritten und es gelten nach der am 20. Oktober 2020 in Kraft getretenen Umgangsverordnung des Landes Brandenburg im Landkreis Oder-Spree eine Ausweitung der Maskenpflicht und enger gefasste Obergrenzen für private Feierlichkeiten. Bei der 7-Tage-Inzidenz handelt es sich um einen dynamischen Wert. In Abhängigkeit von der Anzahl der Neuinfektionen können sich von Tag zu Tag mehr oder weniger starke Veränderungen ergeben.

Hinweis: Bei dem Fallzahlen in den Grafiken handelt es sich um das Wohnortsprinzip. Auf Grund der Zuständigkeit sind hier nur Einwohner des Landkreises Oder-Spree berücksichtigt. Die Wohnorte der zuletzt verstorbenen Personen werden erst mit zeitlichem Abstand in der Grafik berücksichtigt.

Die Grafiken werden am kommenden Montag aktualisiert.

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 47,5

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen im Landkreis Oder-Spree hat sich im Laufe des gestrigen Tages um sechs erhöht. Kumuliert liegt die Zahl der registrierten positiven Fälle jetzt bei 402. Bisher gelten 248 Personen als geheilt, aber es sind im Zusammenhang mit dem SARS-CoV-2-Virus auch sechs Todesfälle zu beklagen. Somit gibt es derzeit 148 aktive Fälle (Stand 21. Oktober 2020, 23:59 Uhr).

Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) heute (Aktualisierung: 22. Oktober 2020) bei 47,5. Damit wird der Grenzwert von 35 weiterhin überschritten und es gelten nach der am 20. Oktober 2020 in Kraft getretenen Umgangsverordnung des Landes Brandenburg im Landkreis Oder-Spree eine Ausweitung der Maskenpflicht und enger gefasste Obergrenzen für private Feierlichkeiten. Bei der 7-Tage-Inzidenz handeltes sich um einen dynamischen Wert. In Abhängigkeit von der Anzahl der Neuinfektionen können sich von Tag zu Tag mehr oder weniger starke Veränderungen ergeben.

Hinweis: Bei dem Fallzahlen in den Grafiken handelt es sich um das Wohnortsprinzip. Auf Grund der Zuständigkeit sind hier nur Einwohner des Landkreises Oder-Spree berücksichtigt. Die Wohnorte der zuletzt verstorbenen Personen werden erst mit zeitlichem Abstand in der Grafik berücksichtigt.

 

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 44,2

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen im Landkreis Oder-Spree hat sich im Laufe des gestrigen Tages um 13 erhöht. Kumuliert liegt die Zahl der registrierten positiven Fälle jetzt bei 396. Bisher gelten 241 Personen als geheilt, aber es sind im Zusammenhang mit dem SARS-CoV-2-Virus auch sechs Todesfälle zu beklagen. Somit gibt es derzeit 149 aktive Fälle (Stand 20. Oktober 2020, 23:59 Uhr).

Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) heute (Aktualisierung: 21. Oktober 2020) bei 44,2. Damit wird der Grenzwert von 35 weiterhin überschritten und es gelten nach der am 20. Oktober 2020 in Kraft getretenen Umgangsverordnung des Landes Brandenburg im Landkreis Oder-Spree eine Ausweitung der Maskenpflicht und enger gefasste Obergrenzen für private Feierlichkeiten. Bei der 7-Tage-Inzidenz handeltes sich um einen dynamischen Wert. In Abhängigkeit von der Anzahl der Neuinfektionen können sich von Tag zu Tag mehr oder weniger starke Veränderungen ergeben.

Hinweis: Bei dem Fallzahlen in den Grafiken handelt es sich um das Wohnortsprinzip. Auf Grund der Zuständigkeit sind hier nur Einwohner des Landkreises Oder-Spree berücksichtigt. Die Wohnorte der zuletzt verstorbenen Personen werden erst mit zeitlichem Abstand in der Grafik berücksichtigt. Die Wohnorte der zuletzt verstorbenen Personen werden erst mit zeitlichem Abstand in der Grafik berücksichtigt.

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 49,2

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen im Landkreis Oder-Spree hat sich im Laufe des gestrigen Tages um fünf erhöht. Kumuliert liegt die Zahl der registrierten positiven Fälle jetzt bei 383. Bisher gelten 234 Personen als geheilt, aber es sind im Zusammenhang mit dem SARS-CoV-2-Virus auch sechs Todesfälle zu beklagen. Somit gibt es derzeit 143 aktive Fälle (Stand 19. Oktober 2020, 23:59 Uhr).

Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) heute (Aktualisierung: 20. Oktober 2020) bei 49,2. Damit wird der Grenzwert von 35 weiterhin überschritten und es gelten nach der am 11. Oktober 2020 in Kraft getretenen Umgangsverordnung des Landes Brandenburg im Landkreis Oder-Spree eine Ausweitung der Maskenpflicht und enger gefasste Obergrenzen für private Feierlichkeiten. Bei der 7-Tage-Inzidenz handeltes sich um einen dynamischen Wert. In Abhängigkeit von der Anzahl der Neuinfektionen können sich von Tag zu Tag mehr oder weniger starke Veränderungen ergeben.

Hinweis: Bei dem Fallzahlen in den Grafiken handelt es sich um das Wohnortsprinzip. Auf Grund der Zuständigkeit sind hier nur Einwohner des Landkreises Oder-Spree berücksichtigt. Die Wohnorte der zuletzt verstorbenen Personen werden erst mit zeitlichem Abstand in der Grafik berücksichtigt.

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 46,4

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen im Landkreis Oder-Spree hat sich im Laufe des gestrigen Tages um 12 erhöht. Kumuliert liegt die Zahl der registrierten positiven Fälle jetzt bei 378. Bisher gelten 225 Personen als geheilt, aber es sind im Zusammenhang mit dem SARS-CoV-2-Virus auch sechs Todesfälle zu beklagen. Somit gibt es derzeit 147 aktive Fälle (Stand 18. Oktober 2020, 23:59 Uhr).

Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) heute (Aktualisierung: 19. Oktober 2020) bei 46,4. Damit wird der Grenzwert von 35 weiterhin überschritten und es gelten nach der am 11. Oktober 2020 in Kraft getretenen Umgangsverordnung des Landes Brandenburg im Landkreis Oder-Spree eine Ausweitung der Maskenpflicht und enger gefasste Obergrenzen für private Feierlichkeiten. Bei der 7-Tage-Inzidenz handeltes sich um einen dynamischen Wert. In Abhängigkeit von der Anzahl der Neuinfektionen können sich von Tag zu Tag mehr oder weniger starke Veränderungen ergeben.

Hinweis: Bei dem Fallzahlen in den Grafiken handelt es sich um das Wohnortsprinzip. Auf Grund der Zuständigkeit sind hier nur Einwohner des Landkreises Oder-Spree berücksichtigt.

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 42,5

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen im Landkreis Oder-Spree hat sich im Laufe des gestrigen Tages um 14 erhöht. Kumuliert liegt die Zahl der registrierten positiven Fälle jetzt bei 366. Bisher gelten 220 Personen als geheilt, aber es sind im Zusammenhang mit dem SARS-CoV-2-Virus auch sechs Todesfälle zu beklagen (Stand 17.10.2020, 23:59 Uhr).

Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) heute (Aktualisierung: 18.10.2020) bei 42,5. Damit wird der Grenzwert von 35 weiterhin überschritten und es gelten nach der am 11. Oktober 2020 in Kraft getretenen Umgangsverordnung des Landes Brandenburg im Landkreis Oder-Spree eine Ausweitung der Maskenpflicht und enger gefasste Obergrenzen für private Feierlichkeiten. Bei der 7-Tage-Inzidenz handelt es sich um einen dynamischen Wert. In Abhängigkeit von der Anzahl der Neuinfektionen können sich von Tag zu Tag mehr oder weniger starke Veränderungen ergeben.

Hinsichtlich der Berechnungsgrundlage der Inzidenzwerte hat die Ministerin für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg, Ursula Nonnemacher, in einer Pressemitteilung ihres Ministeriums kürzlich klargestellt. „Es gelten die Zahlen LAVG. Wir wissen, dass diese Zahlen mitunter von denen des Robert Koch Instituts abweichen. Das liegt an unterschiedlichen Datenbanken, so dass das RKI üblicherweise etwas hinterherhinkt. Es wäre aber unverantwortlich, in der jetzigen Lage überholte Zahlen zugrunde zu legen. Wir bemühen uns, diesen Widerspruch schnellstmöglich aufzulösen".

Hinweis: Die Grafiken zur Entwicklung der Fallzahlen werden am Montag wieder aktualisiert.

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 39,7
 

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen im Landkreis Oder-Spree hat sich im Laufe des gestrigen Tages um zwölf erhöht. Kumuliert liegt die Zahl der registrierten positiven Fälle jetzt bei 352. Bisher gelten 213 Personen als geheilt, aber es sind im Zusammenhang mit dem SARS-CoV-2-Virus auch sechs Todesfälle zu beklagen (Stand 16.10.2020, 23:59 Uhr).

Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, ist gesunken und liegt in Oder-Spree laut COVID-19-Dashboard des Robert Koch-Institutes heute (Aktualisierung: 17.10.2020) bei 39,7. Damit wird der Grenzwert von 35 weiterhin überschritten und es gelten nach der am 11. Oktober 2020 in Kraft getretenen Umgangsverordnung des Landes Brandenburg im Landkreis Oder-Spree eine Ausweitung der Maskenpflicht und enger gefasste Obergrenzen für private Feierlichkeiten. Bei der 7-Tage-Inzidenz handelt es sich um einen dynamischen Wert. In Abhängigkeit von der Anzahl der Neuinfektionen können sich von Tag zu Tag mehr oder weniger starke Veränderungen ergeben.

Hinweis: Die Grafiken zur Entwicklung der Fallzahlen werden am Montag wieder aktualisiert.

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 45,9
 
Die Anzahl der Todesfälle, die im Zusammenhang mit dem SARS-CoV-2-Virus stehen, hat sich im Landkreis Oder-Spree erneut erhöht. Dem Gesundheitsamt wurde gemeldet, dass eine ältere Person aus dem Landkreis Oder-Spree in einem Krankenhaus verstorben ist. Damit sind im Landkreis jetzt sechs Todesfälle im Kontext mit dem neuartigen Coronavirus zu beklagen.

Auch bei den Fallzahlen der Coronavirus-Infektionen gab es innerhalb von 24 Stunden einen deutlichen Anstieg: Bei 14 weiteren Personen wurde das Virus nachgewiesen. Von den jetzt insgesamt seit Beginn des Infektionsgeschehens erfassten 340 Fällen gelten 212 als geheilt. Mit Stand 15. Oktober 2020 um 23:59 Uhr gab es somit im Landkreis Oder-Spree 122 aktive Fälle einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus. Für 584 Bewohner des Landkreises musste durch das Gesundheitsamt häusliche Quarantäne angeordnet werden.

Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut COVID-19-Dashboard des Robert Koch-Institutes heute bei 45,9. Damit wird der Grenzwert von 35 weiterhin überschritten und es gelten nach der am 11. Oktober 2020 in Kraft getretenen Umgangsverordnung des Landes Brandenburg im Landkreis Oder-Spree eine Ausweitung der Maskenpflicht und enger gefasste Obergrenzen für private Feierlichkeiten.

Hinweis: Bei den Fallzahlen in den Grafiken handelt es sich um das Wohnortprinzip. Auf Grund der Zuständigkeit sind hier nur Einwohner des Landkreises Oder-Spree berücksichtigt. Die Wohnorte der zuletzt verstorbenen Personen werden erst mit zeitlichem Abstand in der Grafik berücksichtigt.

Die Grafiken werden am kommenden Montag aktualisiert.

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 45,3

Die Zahl der nachgewiesenen Neuinfektionen mit dem Coronavirus wächst weiter an. Innerhalb von 24 Stunden wurden im Landkreis Oder-Spree weitere 12 Personen positiv auf das Virus getestet. Von den jetzt insgesamt seit Beginn des Infektionsgeschehens erfassten 326 Fällen gelten 206 als genesen. Leider müssen wir auch 5 Todesfälle im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus beklagen. Mit Stand vom 14. Oktober 2020 um 23:59 Uhr gab es somit im Landkreis Oder-Spree 115 aktive Fälle einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus.

Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut COVID-19-Dashboard des Robert Koch-Institutes heute bei 45,3. Damit wird der Grenzwert von 35 überschritten und es gelten nach der am 11. Oktober 2020 in Kraft getretenen Umgangsverordnung des Landes Brandenburg im Landkreis Oder-Spree eine Ausweitung der Maskenpflicht und enger gefasste Obergrenzen für private Feierlichkeiten.

Hinweis: Bei den Fallzahlen in den Grafiken handelt es sich um das Wohnortprinzip. Auf Grund der Zuständigkeit sind hier nur Einwohner des Landkreises Oder-Spree berücksichtigt. Die  Wohnorte der zuletzt verstorbenen Personen werden erst mit zeitlichem Abstand in der Grafik berücksichtigt.

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 43,1

Die Anzahl der Todesfälle, die im Zusammenhang mit dem SARS-CoV-2-Virus stehen, hat sich im Landkreis Oder-Spree erneut erhöht. Dem Gesundheitsamt wurde gemeldet, dass eine ältere Person aus dem Landkreis Oder-Spree in einem Krankenhaus verstorben ist. Damit sind im Landkreis jetzt fünf Todesfälle im Kontext mit dem neuartigen Coronavirus zu beklagen.

Auch bei den Fallzahlen der Coronavirus-Infektionen gab es innerhalb von 24 Stunden einen deutlichen Anstieg: Bei 14 weiteren Personen wurde das Virus nachgewiesen. Von den jetzt insgesamt seit Beginn des Infektionsgeschehens erfassten 314 Fällen gelten 204 als geheilt. Mit Stand 13. Oktober 2020 um 23:59 Uhr gab es somit im Landkreis Oder-Spree 105 aktive Fälle einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus. Für 465 Bewohner des Landkreises musste durch das Gesundheitsamt häusliche Quarantäne angeordnet werden.

Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree laut COVID-19-Dashboard des Robert Koch-Institutes heute bei 43,1. Damit wird der Grenzwert von 35 weiterhin überschritten und es gelten nach der am 11. Oktober 2020 in Kraft getretenen Umgangsverordnung des Landes Brandenburg im Landkreis Oder-Spree eine Ausweitung der Maskenpflicht und enger gefasste Obergrenzen für private Feierlichkeiten.

Hinweis: Bei den Fallzahlen in den Grafiken handelt es sich um das Wohnortprinzip. Auf Grund der Zuständigkeit sind hier nur Einwohner des Landkreises Oder-Spree berücksichtigt. Die  Wohnorte der zuletzt verstorbenen Personen werden erst mit zeitlichem Abstand in der Grafik berücksichtigt.

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 38,58

Dem Gesundheitsamt des Landkreises Oder-Spree wurde am Montag (12. Oktober 2020) ein weiterer Todesfall gemeldet, der im Zusammenhang mit dem SARS-CoV-2-Virus steht. Eine ältere Person aus dem Landkreis Oder-Spree ist in einem Krankenhaus verstorben. Damit gibt es im Landkreis jetzt vier Todesfälle im Kontext mit dem neuartigen Coronavirus.

Von den insgesamt seit Beginn des Infektionsgeschehens erfassten 300 Fällen gelten 203 als geheilt. Mit Stand 12. Oktober 2020 um 23:59 Uhr gab es somit im Landkreis Oder-Spree 93 aktive Fälle einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus. Das Infektionsgeschehen in unserer Region bewegt sich damit seit mehreren Tagen auf einem bislang nicht dagewesenen Stand.

Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt in Oder-Spree heute bei 38,58. Damit wird der Grenzwert von 35 weiterhin überschritten und es gelten laut der am 11. Oktober 2020 in Kraft getretenen Umgangsverordnung des Landes Brandenburg im Landkreis Oder-Spree eine Ausweitung der Maskenpflicht und enger gefasste Obergrenzen für private Feierlichkeiten.

Hinweis: Bei den Fallzahlen in den Grafiken handelt es sich um das Wohnortprinzip. Auf Grund der Zuständigkeit sind hier nur Einwohner des Landkreises Oder-Spree berücksichtigt. Der Wohnort der zuletzt verstorbenen Person wird erst mit zeitlichem Abstand in der Grafik berücksichtigt.


Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis: 7-Tage-Inzidenz bei 40,8

Die Zahl der nachgewiesenen Neuinfektionen mit dem Coronavirus ist im Landkreis Oder-Spree erneut angestiegen. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt weiter über dem Grenzwert von 35, am heutigen Montag bei 40,8. Damit gelten nach der am 11. Oktober 2020 in Kraft getretenen Umgangsverordnung des Landes Brandenburg im Landkreis Oder-Spree eine Ausweitung der Maskenpflicht und enger gefasste Obergrenzen für private Feierlichkeiten.

Mit Stand 11. Oktober 2020 um 23:59 Uhr gab es im Landkreis Oder-Spree 94 aktive Fälle einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus. Insgesamt wurden seit Beginn des Krankheitsausbruchs in unserem Landkreis 295 Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus bestätigt. 198 der Erkrankten sind inzwischen geheilt, aber auch drei Verstorbene sind zu beklagen.

Hinweis: Bei den Fallzahlen in den Grafiken handelt es sich um das Wohnortprinzip. Auf Grund der Zuständigkeit sind hier nur Einwohner des Landkreises Oder-Spree berücksichtigt.


Aktuell (Stand 8. Oktober 2020 um 23:59 Uhr) gibt es im Landkreis Oder-Spree 65 aktive Fälle einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus. Insgesamt wurden seit Beginn des Krankheitsausbruchs in unserem Landkreis 260 Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus bestätigt. 192 der Erkrankten sind inzwischen geheilt, aber auch drei Verstorbene sind zu beklagen.

Die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Oder-Spree bei 30,75 Personen je 100.000 Einwohner.

Hinweis: Bei den Fallzahlen in den Grafiken handelt es sich um das Wohnortprinzip. Auf Grund der Zuständigkeit sind hier nur Einwohner des Landkreises Oder-Spree berücksichtigt. Die Grafiken werden am kommenden Montag aktualisiert.

 

Coronavirus - Allgemeine Informationen

Die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) in Deutschland führt zu vielen Fragen in der Bevölkerung. Das Gesundheitsamt des Landkreises Oder-Spree hat eine Hotline für Bürgerinnen und Bürger eingerichtet. Unter der Rufnummer 03366 35-2002 gibt es montags bis sonntags in der Zeit von 9:00 bis 16:00 Uhr Antworten auf dringende Fragen im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Alternativ können Sie uns auch gern per E-Mail kontaktieren: coronainfo@l-os.de

Für Reiserückkehrer aus Risikogebieten steht ab sofort die Rufnummer 03366 35-2050 bereit.

Das Gesundheitsamt des Landkreises Oder-Spree bittet alle Bewohner darum, besonnen zu reagieren. Wer grippeähnliche Symptome feststellt, wird gebeten, zunächst den Hausarzt telefonisch zu kontaktieren, um die weitere Vorgehensweise abzuklären.

Weitere Informationen rund um den neuartigen Coronavirus erhalten Sie auf der Seite der Coronavirus-Hotline.

https://www.landkreis-oder-spree.de/Bildung-Soziales/Gesundheit/Coronavirus-Hotline/

Foto oben: pixabay Quelle: Landkreis Oder-Spree

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Datensammlung stoppen

Verbraucherzentrale Brandenburg: Pläne von Schufa & Co zur Speicherung von Kundendaten von Strom- und... [zum Beitrag]

Der Ostbrandenburger Arbeitsmarkt im...

Saisonale und konjunkturelle Erholung bringen weniger Arbeitslose / Quote fällt auf 6,3 Prozent Im... [zum Beitrag]

Abstimmungen zum Bürgerbudget in ...

Vor dem Hintergrund einer kommenden neuen Verordnungslage zur Eindämmung der Verbreitung des Virus... [zum Beitrag]

Woidke zu Corona-Pandemie:...

Die Landesregierung wird am Freitagnachmittag die Corona-Umgangsverordnung in einer Sondersitzung... [zum Beitrag]

Weltspartag - Konzert

Weltspartag der Sparkasse Oder Spree [zum Beitrag]

IHKs und DEHOGA:...

Erneute Schließung der Brandenburger Hotel- und Gaststättenbranche unverhältnismäßig und... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten 30.10.2020

Vielzahl von Verstößen im Zuge polizeilicher Schulwegsicherung festgestellt Seitdem Anfang dieser Woche... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten 29.10.2020

++++  RICHTIGSTELLUNG  ++++  In unserer Pressemitteilung vom 28.10.2020 berichteten wir... [zum Beitrag]

Gemeinsam gegen Corona: Kabinett...

Kabinett beschließt neue Verordnung über befristete Eindämmungsmaßnahmen – Kontakte reduzieren Zu den... [zum Beitrag]