Nachrichten

Polizeinachrichten 26.09. - 27.09.2020

Datum: 27.09.2020
Rubrik: Nachrichten

Fürstenwalde – Fahren unter Alkoholeinfluss 

Am Freitagabend, gegen 22:40 Uhr, wurde ein PKW Mazda in der Juri-Gagarin-Straße kontrolliert. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 27jährigen Fahrers. Ein Test bestätigte dies mit einem Wert von 0,70 Promille. Es wurde eine Ordnungswidrigkeitsanzeige gefertigt. 

Später gegen 23:50 Uhr wurde im K.-E.-Ziolkowski-Ring ein Radfahrer kontrolliert, der durch seine unsichere Fahrweise auffiel. Bei der Kontrolle wurde ein Atemalkoholwert von 1,92 Promille festgestellt. Der 56jährige musste die Beamten zwecks Blutentnahme begleiten. Es wurde eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr gefertigt. 

Ein weiterer Radfahrer wurde am frühen Sonntagmorgen gegen 03:00 Uhr aufgrund seiner unsicheren Fahrweise in der Wriezener Straße kontrolliert. Bei dem 21jährigen wurde ein Atemalkoholwert von 2,01 Promille gemessen. Auch dieser musste die Beamten zur Blutentnahme begleiten. Ihn erwartet neben der Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zudem noch ein Verfahren wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz, da dieser verbotenerweise einen Schlagring bei sich führte. 

Storkow – Fahren unter Alkoholeinfluss 

Am Samstagabend, gegen 22:30 Uhr, wurde ein PKW Hyundai kontrolliert. Ein Atemalkoholtest bei dem Fahrer ergab einen Wert von 0,52 Promille. Es wurde eine Ordnungswidrigkeitsanzeige gefertigt. 

Kurze Zeit später gegen 23:50 Uhr wurde in der Burgstraße ein weiterer alkoholisierter PKW-Fahrer mit einem PKW Ford festgestellt. Der Atemalkoholtest ergab hier 0,80 Promille. Gegen ihn wurde ebenfalls eine Ordnungswidrigkeitsanzeige gefertigt.In allen Fällen wurde die Weiterfahrt untersagt. 

Frankfurt (Oder) – PKW-Einbruch 

Am Freitagvormittag wurde in Hohenwalde die Seitenscheibe von einem VW Caddy eingeschlagen. Aus diesem wurden dann diverses Werkzeug und die Brieftasche entwendet. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 4.700 Euro. 

Dubrow-Biegen – Verkehrsunfall mit hohen Sachschaden und Unfallflucht 

Am Freitagnachmittag, gegen 14:20 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Kurz vor der Ortslage Dubrow kam einem Autokran ein bisher unbekannter weißer PKW VW Kombi entgegen, welcher auf die Fahrbahnhälfte des Autokrans geriet. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden wich dieser nach rechts aus, touchierte auf 30m die Leitplanke und prallte gegen einen Straßenbaum. Zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam es nicht. Der PKW setzte die Fahrt unerkannt fort. Der Autokran war nicht mehr fahrbereit und wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Dazu wurde die L37 für ca.1h komplett gesperrt. Der Schaden beträgt ca. 100.000 EUR. 

Brieskow-Finkenheerd/Ziltendorf – Fahren unter Alkoholeinfluss 

In der Nacht von Freitag zu Samstag wurden im Amt Brieskow-Finkenheerd zwei Radfahrer alkoholisiert gestoppt. Ein 40jähriger wurde gegen 22:20 Uhr in der Ziltendorfer Pfarrgasse mit einem Atemalkoholwert von 1,81 Promille kontrolliert. Und ein weiterer 36jähriger Radfahrer wurde gegen 00:20 Uhr im Sandweg mit einem Atemalkoholwert von 1,74 Promille aus dem Verkehr gezogen. Bei beiden Radfahrern wurde eine Blutentnahme angeordnet und die entsprechenden Strafanzeigen gefertigt. 

Am Samstagabend gegen 23:10 Uhr wurde ebenfalls in Ziltendorf ein 53jähriger PKW- Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei diesem wurde ebenfalls Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein entsprechender Test ergab einen Wert von 1,59 Promille. Der Fahrer musste die Beamten zwecks Blutentnahme begleiten und der Führerschein wurde sichergestellt. 

Erkner – Diebstahl eines Wohnmobils 

In der Zeit von Donnerstag,24.09.2020, 15:00 Uhr bis Freitag,25.09.2020, 17:30 Uhr, wurde von einem Parkplatz im Robinienweg ein auffallend orangefarbenes Wohnmobil mit dem Kennzeichen LOS-TH 112 entwendet. Der Schaden beträgt ca. 50.000 Euro. Es wurde eine Strafanzeige aufgenommen und die Fahndung eingeleitet. 

Strausberg - Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz 

In der Nacht von Freitag zu Samstag wurden im Stadtgebiet Strausberg drei männliche Personen im Alter von 15 und 30 Jahren einer Personenkontrolle unterzogen. Dabei wurden bei allen dreien sogenannte „Kräutermühlen“ (engl. Grinder) mit Anhaftungen von Marihuana sowie bei einer Person Alufolie mit betäubungsmittelverdächtigen Anhaftungen fest- und sichergestellt. Die minderjährigen Personen wurden an die Erziehungsberechtigten übergeben. Gegen alle drei Personen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. 

Anmerkung: Die o.g. „Grinder“ werden in der Drogenszene zum Zerkleinern von Marihuana benutzt. 

Strausberg - Familienstreit endet im Gewahrsam 

Ein Familientreffen in einer Strausberger Bar endete am Samstagabend in einer handfesten Auseinandersetzung, in der ein 23jähriger Angehöriger mit einem Kerzenständer randalierte und die Betreiberin der Bar verletzte. Die eingesetzten Beamten konnten weitere Tätlichkeiten unterbinden und nahmen den Randalierer in Gewahrsam. 

Petershagen - Verbotenes Kraftfahrzeugrennen ohne Führerschein und mit Betäubungsmitteln 

In der Ortslage Petershagen (Petershagen/Eggersdorf) sollte am frühen Samstagmorgen ein 43jähriger Fahrer eines Mercedes Benz kontrolliert werden. Er ignorierte jedoch das Anhaltesignal des hinter ihm fahrenden Streifenwagens, erhöhte die Geschwindigkeit und missachtete mehrere rote Lichtzeichenanlagen. Bei der Nacheile touchierte er zwei Streifenwagen und versuchte letztendlich zu Fuß über ein Feld zu flüchten. Doch er rechnete nicht mit den flinken Beamten, die ihn stellten und Handfesseln anlegten. Es stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer keine Fahrerlaubnis besaß und noch dazu unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. 

Letschin - Alkoholisierter Fahrzeugführer 

Am Sonntagmorgen wurde ein 56jähriger mit einem Pkw VW in der Ortslage Letschin kontrolliert. Dabei wurde der Geruch alkoholhaltiger Getränke in der Atemluft festgestellt. Ein Test ergab 0,82 Promille in der Atemluft. Dies zog die Fertigung einer Ordnungswidrigkeitsanzeige nach sich. 

Bad Freienwalde - Sachbeschädigung 

In der Nacht von Samstag zu Sonntag schmierten unbekannte Täter Klebstoff in die Schlösser mehrerer Eingangstüren des DRK-Seniorenheimes in Bad Freienwalde. Die Schlösser wurden unbrauchbar. Der Schaden wurde auf ca. 2.000 Euro geschätzt. 

Bernau – Elektrofahrräder aus Keller entwendet 

Am Freitagnachmittag wurde die Polizei in die Enzianstraße in Bernau gerufen. Dort hatten sich unbekannte Täter Zugang zu einem Kellerverschlag verschafft und anschließend zwei Elektrofahrräder entwendet. Der entstandene Schaden wird mit ca. 3.000 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei ermittelt. 

Zepernick und Wandlitz - Verkehrsunfälle unter Alkoholeinwirkung

Am frühen Sonntagmorgen wurde die Polizei in die Birkholzer Straße in Zepernick gerufen. Dort verlor ein 20jähriger Fahrzeugführer die Kontrolle über seinen PKW Opel und fuhr gegen einen Telekommunikationskasten. Dieser wurde komplett zerstört, der PKW war ebenfalls nicht mehr fahrbereit.  Die eingesetzten Beamten stellten beim Fahrer des Opel Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Einen Atemalkoholvortest vor Ort lehnte der junge Mann aus Ahrensfelde ab. Es wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und ein Strafverfahren eingeleitet. In wie weit der Schaden des Verteilerkastens Einfluss auf Telekommunikation im Bereich hat, konnte zunächst nicht gesagt werden. Die Schadenshöhe blieb zunächst ebenfalls unklar. 

Die Polizeibeamten der Polizeiinspektion Barnim wurden am Sonntagmorgen zu einem weiteren Verkehrsunfall gerufen. In Zühlsdorf, in der Wensickendorfer Chaussee, verlor der Fahrer eines PKW Skoda die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr in den Kreisverkehr. Das Fahrzeug und der Kreisverkehr wurden durch den Aufprall beschädigt. Die Beamten stellten auch in diesem Fall Alkoholgeruch in der Atemluft des 58jährigen Fahrers fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 1,39 Promille. Es wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und ein Strafverfahren gegen den Mann aus Oranienburg eingeleitet. 

Eberswalde – Betrunkener Radfahrer bespuckt und beleidigt Polizeibeamte 

Am Freitagabend kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Barnim in der Grabowstraße Ecke Eisenbahnstraße einen Fahrradfahrer. In der Atemluft des 20jährigen wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 1,39 Promille. Im Rahmen der Kontrolle verhielt sich der junge Mann zunehmend aggressiv, beleidigte und bespuckte die Einsatzkräfte und leistete gegen die Maßnahmen aktiv Widerstand. Hierdurch wurde eine Beamtin leicht verletzt. Bei dem Mann wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet. Im Zuge der Blutprobenentnahme in einem Eberswalder Krankenhaus äußerte sich der Beschuldigte überdies noch lautstark verfassungsfeindlich. Gegen den Mann, der bereits hinlänglich polizeilich bekannt ist, wurden mehrere Strafverfahren u.a. wegen des Verwendens verfassungsfeindlicher Symbole, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung eingeleitet. 

Eberswalde – Mehrere Bungaloweinbrüche 

Zu einer Vielzahl von Bungaloweinbrüchen wurde die Polizei am Samstagnachmittag in den Eberswalder Stadtteil Finow gerufen. Dort hatte ein Täter mehrere Gartenlauben gewaltsam geöffnet bzw. dies zumindest versucht. Im Zuge der ersten Ermittlungen konnte ein 23jähriger Tatverdächtiger durch Einsatzkräfte gestellt und vorläufig festgenommen werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei laufen. 

Prenzlau – PKW entwendet 

Im Zeitraum vom 22.09.2020 – 25.09.2020 wurde im Georg-Dreke-Ring in Prenzlau ein PKW VW Golf III mit einem polnischen Kennzeichen entwendet. Das Fahrzeug befand sich bereits in einem nicht mehr fahrbereiten Zustand. Es entstand hier ein Schaden von circa 2000 Euro. Die Polizeiinspektion Uckermark bittet um sachdienliche Hinweise durch Zeugen, welche den Diebstahl beobachtet haben und zur Aufklärung beitragen können. 

Schwedt/Oder – Verkehrsunfallflucht 

Am 25.09.2020 wurde in der Zeit von 11:15 Uhr – 12:20 Uhr der PKW des Geschädigten auf dem Parkplatz bei der Eisarena in der Bäckerstraße 3 in Schwedt/Oder beschädigt. Der Unfallverursacher fuhr ersten Erkenntnissen nach in die hintere linke Fahrertür und setze seine Fahrt ohne Informationen mit Geschädigten auszutauschen fort. Beim Fahrzeug des Geschädigten handelt es sich um einen grauen / silberfarbenen VW Golf VII mit Schwedter Kennzeichen. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von circa 600 Euro. 

Die Polizeiinspektion Uckermark bittet um sachdienliche Hinweise durch Zeugen, welche den Verkehrsunfall beobachtet haben und zur Aufklärung der Unfallflucht beitragen können. 

Schwedt/Oder – Trunkenheitsfahrt 

In der Schwedter Ehm-Welk-Straße wurde am 26.09.2020 gegen 13:00 Uhr eine Verkehrskontrolle durchgeführt. In diesem Rahmen stellten die Beamten beim einem 62jährigen Fahrer starken Alkoholgeruch fest, woraufhin eine Atemalkoholkontrolle durchgeführt wurde. Diese ergab einen Wert von 1,75 Promille. Daraufhin wurde der Fahrer in das Krankenhaus zur Blutentnahme verbracht. Die Weiterfahrt wurde untersagt und der Fahrer wird sich in nächster Zeit ohne sein Auto fortbewegen müssen, da der Führerschein sichergestellt wurde. 

Angermünde – Brand in Kleingartenanlage 

In den frühen Abendstunden des 26.09.2020 wurde die Polizei in Angermünde zu einem Brand in einer Gartenanlage gerufen. Dort stand eine Gartenlaube in Flammen. Die eingetroffene Feuerwehr konnte den Brand löschen. Zum Zeitpunkt des Brandes selbst haben sich keine Personen auf dem Gartengrundstück oder im brennenden Gebäude befunden. Auch blieben glücklicherweise die umgebenen Gartengrundstücke und -lauben vom Brand verschont. Es entstand ein erheblicher Sachschaden, dessen Höhe jedoch noch nicht abzuschätzen ist. Die Kriminalpolizei hat bereits mit den Ermittlungen begonnen. 

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

2. Coronawelle - Grenzschließung?

2. Coronawelle! Droht eine Grenzschließung nach Polen? Antwort im Beitrag. [zum Beitrag]

Vodafone baut Infrastruktur im...

Neue LTE-Station: Mobiles Internet für weitere 5.000 Einwohner und Gäste im Landkreis Oder-Spree In... [zum Beitrag]

Neuer "Ruhe-Forst" im Schlaubetal

RUHEFORST IM HERZEN DES SCHLAUBETALS NATURBESTATTUNGEN IN OST-BRANDENBURG Im eiszeitlich geformten... [zum Beitrag]

Brandenburger Spezialitäten am BER

Ob Cottbuser Baumkuchen, Klosterfelder Senf, Eierlikör aus Senftenberg, Wurstwaren aus Eberswalde oder... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten 22.10.2020

Eisenhüttenstadt – Toyota gestohlen Wie der Polizei am 21.10.2020 angezeigt wurde, ist nachts zuvor von... [zum Beitrag]

Eisenhüttenstadt-App

OSF im Gespräch mit Frank Eckert (Pressesprecher Eisenhüttenstadt) über die Funktion der... [zum Beitrag]

Großschleusung aufgedeckt

Bundespolizisten deckten Dienstagmittag eine Großschleusung auf der BAB 15 bei Forst auf. Die Beamten... [zum Beitrag]

Zurück zur Winterzeit

Ende Oktober wird die Zeit zurückgestellt – Tipps für die dunkle Jahreszeit  Am letzten Sonntag im... [zum Beitrag]

Kids Citytalk in Frankfurt/Oder

[zum Beitrag]