Nachrichten

Investition in Zukunft, ländliche Entwicklung und Lernen mit der Natur

Datum: 09.07.2020
Rubrik: Nachrichten

Axel Vogel überbrachte Fördermittel für Kita Müllrose

Mit rund anderthalb Millionen Euro unterstützt das Agrarumweltministerium aus dem LEADER-Programm den Neubau einer Kindertagesstätte der Evangelischen Kirchengemeinde in Müllrose. In dem am Ortsrand am Übergang zur freien Landschaft entstehenden Neubau finden künftig 60 Kinder Platz, davon bis zu 20 Kinder im U3-Bereich (unter drei Jahren); zwölf Arbeitsplätze sollen entstehen.

„Mit LEADER fördern wir ländliche Entwicklung und damit Zukunft. Investitionen in Kinder und ihre Bildung ist da ein ganz wichtiger Baustein“, sagte Minister Axel Vogel bei der symbolischen Übergabe des Fördermittelbescheids, die den Abschluss seines heutigen Arbeitsbesuchs im Landkreis Oder-Spree bildete.

Andere Themen und Stationen des Arbeitsbesuchs, auf dem Vogel vom Landrat des Kreises Oder-Spree, Rolf Lindemann, bzw. den Beigeordneten begleitet wurde, waren die Fürstenwalder Agrarprodukte GmbH Buchholz, das Energiespar-contracting-Projekt des Fürstenwalder Oberstufenzentrums Palmnicken, die syntropische Landwirtschaft auf dem „Gut&Bösel“ sowie die Waldschule Müllrose.

Axel Vogel: Als Agrarumweltminister freue ich mich, dass der Träger der Müllroser Kita auf die Vernetzung mit anderen Projekten in der Region setzt, wie mit der Agrargenossenschaft vor Ort. Lernen in, mit und von der Natur schafft gerade auch vor dem Hintergrund der Klimakrise bei den Kleinsten ein Bewusstsein für ihre Umwelt.“

Zugleich steigere ein verbessertes Betreuungsangebot die Attraktivität und die Lebensqualität besonders für junge Familien im ländlichen Raum, so Minister Vogel.

Der U-3-Bereich besteht aus zwei Gruppenzimmern, einem Schlaf- sowie einem Toiletten-/ Waschraum und zwei Garderoben. Im weiteren Kita-Bereich gibt es vier Funktionsräume, zum Beispiel für Darstellen und kreatives Gestalten mit Werkbank und Staffelei, für Mathematik und Naturwissenschaften mit vielen Naturmaterialien, für Sprache und soziales Leben mit Puppenecke, Kaufmannsladen, vielen Büchern und Kuschelecke und einen großen Raum für Sport und Bewegung mit Kletterwand, der auch als Schlafraum genutzt wird. Die Kindertagesstätte bekommt ein Kinderrestaurant, also einen Essensbereich, der wie alle Räume barrierefrei sein wird. Die Gruppenräume mit großzügigen Fenstern haben einen Ausgang zur Freifläche.  

Insgesamt belaufen sich die Ausgaben für Planung und Bau auf 2.026.598,33 Euro, wovon 1.480.790,31 Euro aus LEADER-Mitteln kommen.

 

Foto: pixabay

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Jagdrecht zeitgemäß gestalten -...

Der Ökologische Jagdverein Brandenburg-Berlin (ÖJV) setzt sich für ein zeitgemäßes Landesjagdgesetz... [zum Beitrag]

Welcher ist der Richtige?

Die Suche nach dem richtigen Weihnachtsbaum in Frankfurt [zum Beitrag]

Brandenburger ÖPNV-Unternehmen:...

Die Tarifverhandlungen für den öffentlichen Personennahverkehr in Brandenburg konnten jetzt nach zähen und... [zum Beitrag]

Zukunft des „Alten Kinos“ endgültig...

2022 ist Baustart an der jahrzehntelangen Wunde in der Seele dieser Stadt Das ehemalige... [zum Beitrag]

Gemeinsam gegen Corona:...

Nicht die Zeit für Lockerungen – Maßnahmen werden angepasst – Kontakte weiter deutlich reduzieren Zu... [zum Beitrag]

OB Wilke zur Coronademo in...

In Frankfurt/Oder findet eien Coronademo statt. [zum Beitrag]

Angehörige brauchen Unterstützung im...

Gute Bilanz zum Projektende / Institutionelle Pflegerechtsberatung nötig Über 1.700 Menschen haben in... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten 26.11.2020

Eisenhüttenstadt – Kleintransporter beschädigt In der Nacht zum 25.11.2020 versuchten noch Unbekannte... [zum Beitrag]

Bürgermeister Frank Balzer begrüßt...

Diese gute Nachricht stärkt das Werk und die Stadt Eisenhüttenstadt. Denn das Tochterunternehmen der... [zum Beitrag]