Nachrichten

Starke Schönheiten in der Biosphäre Potsdam

Datum: 09.07.2020
Rubrik: Veranstaltungen

Wiedereröffnung mit neuem Highlight – Die Welt der Insekten

Am 9. Juli öffnet die Biosphäre Potsdam endlich ihre Türen für Besucher. Dann dürfen kleine und große Dschungelforscher wieder auf Entdeckungsreise durch die Tropen gehen und dabei auch allerlei Neues entdecken. So können Besucher nach der Wiedereröffnung die aufregende Welt der Insekten bei der Ausstellung „Insekten – stark und schön“ kennenlernen und bewundern. Im Fokus dabei stehen opulente Käfer, fleißige Bienen, farbenfrohe Schmetterlinge und eine starke Ameisenkolonie.

„Ich freue mich, dass die Biosphäre nach ca. viermonatiger Pause heute wieder öffnen kann und das mit einer wunderbaren Ausstellung zu den von Menschen oft unterschätzten Insekten. Immerhin sind sie mit absoluter Mehrheit die artenreichste Klasse der Tiere überhaupt und können für uns sowohl nützlich als auch schädlich sein. Gerade vor dem Hintergrund des weltweit verstärkt auftretenden Insektensterbens sollten wir die Gelegenheit nutzen, uns intensiver mit diesen faszinierenden Arten zu beschäftigen. Dafür bietet die Ausstellung eine wunderbare Gelegenheit, auch um viel Neues zu entdecken.“, sagt Bernd Rubelt, Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und Umwelt.

Während Bienen und Schmetterlinge in der Gunst des Menschen recht weit oben stehen und zumeist positive Reaktionen auslösen, haben es die übrigen sechsbeinigen Artgenossen etwas schwerer. Aus diesem Grund möchte die Biosphäre Potsdam nicht nur die Augen der Besucher für die Schönheit dieser zarten Lebewesen öffnen, sondern auch die Bedeutung von Ameise, Käfer und Co für ein intaktes Ökosystem darstellen.

Daher ist ein Highlight der neuen Ausstellung die zweiteilige Anlage mit einer Kolonie Amerikanischer Blattschneiderameisen. Hier kann das Leben und vor allem das Arbeiten der fleißigen Tierchen live verfolgt werden. Terrarien auf dem Höhenweg präsentieren zudem exotische Käfer in erstaunlichen Größen und Farben. Im Foyer der Biosphäre Potsdam dreht sich dagegen alles um Maja und ihre Kollegen. Die vom Naturpark Barnim konzipierte Ausstellung „Stadt – Land – Biene“ mit interaktiven Elementen und Bienenschaufenstern weist auf die große Rolle von Wild- und Honigbienen bei der Bestäubung vieler Pflanzenarten hin.

Informationen und Eindrücke aus der Biosphäre Potsdam können unter #biosphaerepotsdam auf den Social-Media-Kanälen FacebookInstagram und YouTube geteilt werden.

Internet: www.biosphaere-potsdam.de

Foto: Megasoma gyos porioni (Familie der Riesenkäfer)©Biosphäre Potsdam.jpeg

Foto oben: Protaetia pryeri pryeri (Familie der Rosenkäfer)©Biosphäre Potsdam.jpeg

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Pikanter Plausch mit Lilo Wanders

Um Liebe, Sex und Erotik geht es am 31. Oktober im Frankfurter Kleist Forum. Ab 19:30 Uhr plaudert... [zum Beitrag]

Städtisches Museum Eisenhüttenstadt...

Mit einer Ausstellungeröffnung am 25. Oktober 2020 im Städtischen Museum endet das Ausstellungsjahr... [zum Beitrag]

Dschungel-Entdecker*innen gesucht

Herbstferienprogramm mit interaktiver Rallye durch die Tropen in der Biosphäre Potsdam In den... [zum Beitrag]

Burg Beeskow -...

VERANSTALTUNG: Papiertheater – Aufführungen und Workshop  SA., 24.10., 16 Uhr Willibald kehrt... [zum Beitrag]

Tage der Offenen Ateliers im Land...

Die Tage der Offenen Ateliers im Land Brandenburg, die jedes Jahr am ersten Maiwochenende stattfinden,... [zum Beitrag]

Benefizkonzert von Kindern für Kinder

 Am Sonntag, dem 18. Oktober 2020, 16 Uhr, gibt es auf der Burg ein ganz besonderes... [zum Beitrag]

Ferienprogramm und Familiensonntag...

Noch freie Plätze / Vorreservierung erforderlich In der zweiten Herbstferienwoche bietet das... [zum Beitrag]

Kabarett Oderhähne in Müllrose entfällt

Die Veranstaltung des Kabaretts Oderhähne im Forstsaal in Müllrose am Freitag dem 06. November 2020... [zum Beitrag]

Buchpräsentation: „Was vom Drama...

Neue Publikation des Kleist-Museums wird vorgestellt / Vorreservierung erforderlich Die... [zum Beitrag]