Nachrichten

Fahrtkostenzuschuss für Ehrenamtliche kann 2020 erneut beantragt werden

Datum: 08.07.2020
Rubrik: Nachrichten

Angebot der Ehrenamtskarte in Frankfurt (Oder) ausgeweitet

Der kommunale Engagement-Stützpunkt der Stadt Frankfurt (Oder) vergibt ab sofort wieder einen Zuschuss für ehrenamtlich Tätige der Stadt, die für ihr Engagement viel unterwegs sind, jedoch keine anderweitige Erkenntlichkeit erhalten. Der Mobilitätszuschuss ist eine personengebundene Pauschale von 100,00 Euro im Jahr und kann sowohl für Fahrtkosten mit dem ÖPNV als auch für entstandene Tankkosten genutzt werden.

Nachdem bis Ende 2019 über 200 Zuschüsse bewilligt werden konnten, stehen für 2020 Mittel für bis zu 300 Zuschüsse bereit. Die Antragstellung ist ab sofort möglich. Das entsprechende Formular steht online auf www.frankfurt-oder.de (Stichwort: „Bürgerplattform“ – „Rund um das Ehrenamt“) zum Download bereit, kann per E-Mail oder Telefon angefordert bzw. vor Ort abgeholt werden.

Weiterhin vergibt der Engagement-Stützpunkt die Ehrenamtskarte der Länder Brandenburg und Berlin, die drei Jahre gültig ist und landesweit zahlreiche Vergünstigungen für Engagierte gewährt. Anträge für die Ehrenamtskarte können ebenfalls auf der Bürgerplattform heruntergeladen oder direkt beim Engagement-Stützpunkt angefordert bzw. angeholt werden.

Milena Manns, Dezernentin für Kultur, Bildung, Sport, Bürgerbeteiligung und Europa ergänzt: „Innerhalb der Stadt Frankfurt (Oder) wurde das Angebot 2020 ausgeweitet: Aktuell ist die Ehrenamtskarte in der Stadt- und Regionalbibliothek, der städtischen Musikschule, der Volkshochschule, dem Museum Viadrina sowie in der St. Marienkirche einsetzbar und nach wie vor beim ADAC und bei EDEKA. Ferner erhalten Karteninhaberinnen und -inhaber mit der neuen Saison ab September Ermäßigungen beim Brandenburgischen Staatsorchester sowie im Kleist Forum.“

Als Ansprechpartnerin zu Themen des Engagement-Stützpunktes steht Gunhild Genzmer telefonisch unter 0335 552-9965, per E-Mail an gunhild.genzmer@frankfurt-oder.de zur Verfügung.

Der kommunale Engagement-Stützpunkt der Stadt Frankfurt (Oder) wird mit Mitteln des Landes Brandenburg gefördert.

Foto: pixabay

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Polizeinachrichten 01. August - 02....

Eisenhüttenstadt - Küchenbrand  Durch die Rettungsleitstelle wurde ein Küchenbrand in der... [zum Beitrag]

Halteverbot Gubener Straße Ecke...

Anlieferung großer Bauteile Am 05., 07. und 11. August 2020 ist jeweils in der Zeit von 04:00 Uhr bis... [zum Beitrag]

Erste kranke Kinder aus griechischen...

18 Personen zunächst in ZABH untergebracht – weitere 26 Personen werden in den kommenden Wochen... [zum Beitrag]

Jugendkulturprojekt #anBahnen: erste...

Am 5.9. 2020, von 10:00 bis 20:00 Uhr, werden Kinder und Jugendliche in ganz Brandenburg zeigen,... [zum Beitrag]

Fahrspursperrungen Frankfurt(Oder)

Am 04. August 2020 ab 08:00 Uhr wird die Leipziger Straße ab der Einmündung Heinrich-Hildebrand-Straße bis... [zum Beitrag]

Minister Steinbach dankt polnischen...

Unternehmen haben Grenzpendler-Soforthilfe-Programm für fast die Hälfte der in Brandenburg beschäftigten... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten 31. Juli 2020

Eisenhüttenstadt – Randalierer in Gewahrsam genommen Am 30.07.2020, gegen 21:50 Uhr, wurden Polizisten... [zum Beitrag]

Verbraucherpreise in Berlin stabil,...

Im Juli 2020 blieben die Verbraucherpreise in Berlin gegenüber Juli 2019 unverändert, in Brandenburg... [zum Beitrag]

Schwarzarbeit und Sozialbetrug am Bau

IG BAU: Branche droht Image-Verlust auch im Kreis Oder-Spree  Schwarzarbeit und Sozialbetrug am... [zum Beitrag]