Nachrichten

Polizeinachrichten 30. Juni 2020

Datum: 30.06.2020
Rubrik: Nachrichten

Frankfurt (Oder) – Verdacht der Unfallflucht

Am 29.06.2020 wurde der Polizei gegen 18:10 Uhr ein Verkehrsunfall gemeldet. Nach ersten Erkenntnissen war ein 43 Jahre alter Mann mit seinem Kleinkraftrad im Damaschkeweg unterwegs gewesen. Ein Toyota fuhr dann von der Lichtenberger Straße in den Damschkeweg ein und zwang den Zweiradfahrer zu einem Ausweichmanöver. Der stürzte in weiterer Folge. Trotzdem hielt der Fahrer des Toyotas nicht an. Der Verunfallte trug Schürfwunden davon. Der Sachschaden an seinem Fahrzeug beläuft sich auf geschätzte 1.000 Euro. Kriminalisten der Inspektion Oder-Spree/Frankfurt (Oder) ermitteln nun zum Verdacht der Unfallflucht.

Frankfurt (Oder) – Räuber gestellt worden

Am 29.06.2020, gegen 14:00 Uhr, wurde der Polizei ein Raub gemeldet. Kurz zuvor waren ein Mann und eine Frau an der Haltestelle „Pappelweg“ aus der Straßenbahn gestiegen. Der Mann fragte nun nach etwas Bargeld. Als ihm dies abschlägig beschieden wurde, riss er der Frau die Handtasche von der Schulter und rannte davon. Bundespolizisten griffen sich den Flüchtigen und konnten der Geschädigten die Handtasche zurückgeben. Die 58-Jährige blieb bei dem Geschehen glücklicherweise unverletzt. Der 22 Jahre alte Räuber erwies sich als deutscher Staatsbürger ohne festen Wohnsitz. Er ist festgenommen und sitzt nun Kriminalisten gegenüber.

Fürstenwalde/Spree – Offensichtlich unter Drogeneinfluss

Am frühen Morgen des 30.06.2020 hielten Polizisten im Rauener Kirchweg einen PKW Opel zu einer Kontrolle an. Im Fahrzeug fanden sich drogenähnliche Substanzen und Equipment zum Konsum von Betäubungsmitteln. Daraufhin wurde ein entsprechender Test bei dem 20-jährigen Fahrer vorgenommen. Dieser Test reagierte positiv. Die Auswertung einer Blutprobe, die der junge Mann in der weiteren Folge lassen musste, wird gerichtsfest zeigen, ob er tatsächlich unter Drogeneinfluss stand. Er erhielt Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel. Die Weiterfahrt wurde natürlich untersagt.

Fürstenwalde/Spree – Da kommt einiges zusammen

Am Nachmittag des 29.06.2020 wurde ein 37 Jahre alter Deutscher in einem Einkaufsmarkt in der Alten Langewahler Chaussee beim Ladendiebstahl ertappt. Der Delinquent stand offensichtlich unter Drogeneinfluss, war aber mit einem Motorrad vor dem Laden erschienen. Auch hatte er einen Rucksack dabei, in dem sich Einbruchswerkzeug befand. Hinzugerufene Polizisten konnten das Motorrad einem Diebstahl zuordnen. Die KTM war in der Nacht zum 27.06.2020 aus einer Garage in Hoppegarten (Märkisch-Oderland) gestohlen worden. Auch ein Helm fand sich an, der ebenfalls von dort stammte. Der Mann wird sich jetzt für das Ganze verantworten müssen. Dabei wird auch zu klären sein, ob er für weitere Taten verantwortlich zu machen ist.

Fürstenwalde/Spree – Da kommt einiges zusammen

Am Nachmittag des 29.06.2020 wurde ein 37 Jahre alter Deutscher in einem Einkaufsmarkt in der Alten Langewahler Chaussee in Fürstenwalde beim Ladendiebstahl ertappt. Der Delinquent stand offensichtlich unter Drogeneinfluss, war aber mit einem Motorrad vor dem Laden erschienen. Er hatte einen Rucksack dabei, in dem sich Einbruchswerkzeug befand. Hinzugerufene Polizisten konnten das Motorrad einem Diebstahl zuordnen. Die KTM war in der Nacht zum 27.06.2020 aus einer Garage in Dahlwitz- Hoppegarten (Märkisch-Oderland) gestohlen worden. Auch ein Helm fand sich an, der ebenfalls von dort stammte. Der Mann wird sich jetzt für das Ganze verantworten müssen. Dabei wird auch zu klären sein, ob er für weitere Taten verantwortlich zu machen ist.

Steinhöfel – Ermittlungen zum Verdacht der versuchten Brandstiftung

Am Abend des 29.06.2020 wurden Polizisten in die Alte Poststraße gerufen. Dort hatten Zeugen brennende Kerzen an einer Hecke entdeckt. In unmittelbarer Umgebung fand sich an einer Ruine eine weitere Kerze an. Kriminalisten der Inspektion Oder-Spree/Frankfurt (Oder) ermitteln nun, was es damit auf sich hatte.

Beeskow – Bei Verkehrsunfall verletzt worden

Am 29.06.2020, gegen 17:05 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall gemeldet. Bei Starkregen war auf der B87 zwischen Beeskow und Ranzig ein 46 Jahre alter Mann mit seinem PKW Opel samt Anhänger ins Schlingern geraten. Das Gespann prallte daraufhin gegen eine Leitplanke. Die 53-jährige Beifahrerin wurde dabei schwer verletzt. Das Auto erwies sich als nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden wird mit rund 3.500 Euro angegeben.

Friedland – Einbruch bleib im Versuch stecken

Wie der Polizei am 29.06.2020 angezeigt wurde, haben noch Unbekannte versucht, in einen Kindergarten am Sportplatz einzudringen. Doch scheiterten all ihre Bemühungen. Diese hinterließen einen Schaden im geringen zweistelligen Eurobereich.

Pillgram – Polizei bittet um Mithilfe der Bevölkerung

Seit dem 26.6.2020, 15:30 Uhr Frau Elisabeth Mauche aus Pillgram bei Jacobsdorf vermisst. Frau Mauche ist örtlich und zeitlich desorientiert. Sie ist 1,54 Meter groß, kräftig gebaut und hat graues, kurzes Haar. Sie trägt einen weißen Pullover mit schwarzen Streifen. Mehr ist zur Bekleidung nicht bekannt. Die 87- Jährige ist Brillenträgerin und vermutlich mit einem Rollator unterwegs. Die bisherigen Suchmaßnahmen der Polizei und der Angehörigen verliefen erfolglos. Wer hat die gesuchte Seniorin nach dem 26. Juni 2020 noch gesehen? Hinweise nimmt die Polizei in Fürstenwalde, Tel. 03361/5680 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Schwedt/Oder – Moped gefunden

Am 29.06.2020 wurde auf einem Parkplatz in der Reusenstraße ein Moped der Marke Simson Schwalbe entdeckt. Wie sich herausstellte, war dieses Zweirad zuvor aus einer Garage im Stadtgebiet gestohlen worden. Der rechtmäßige Besitzer kann sein Moped nach kriminaltechnischer Untersuchung zurückbekommen. Kriminalisten der Inspektion Uckermark ermitteln jetzt, wer für den Diebstahl verantwortlich ist.

Schwedt/Oder – Widerstand geleistet und Polizisten beleidigt

Am frühen Nachmittag des 29.06.2020 wurden Polizisten in die Lindenallee gerufen. Dort war ein bereits hinlänglich bekannter Mann auf einem Grundstück erschienen und hatte es nicht wieder verlassen wollen. Der Ruf nach der Polizei belehrte ihn wohl eines Besseren, so dass die Beamten ihn letztlich außerhalb des Grundstücks antrafen. Im Gespräch wurde der 52-Jährige plötzlich ausfallend. Er beleidigte die Polizisten und näherte sich ihnen immer wieder in bedrohlicher Art und Weise, ohne auf die Ermahnungen der Uniformierten zu achten. Letztlich fand er sich am Boden wieder. Das hielt ihn aber nicht davon ab, weiterhin Beleidigungen auszustoßen. Der Delinquent verbrachte die kommenden Stunden im polizeilichen Gewahrsam. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstandes und Beleidigung eingeleitet.    

Schmölln – Flucht misslungen

Am Morgen des 29.06.2020 wollten Bundespolizisten auf der L25 bei Schmölln einen Mercedes anhalten.  Der Fahrer versuchte sich daraufhin der Kontrolle zu entziehen und landete letztlich mit dem Wagen in einer Baustelle. Alle vier Insassen konnten gestellt werden. Die Herren im Alter von 18, 22 und 25 Jahren konnten sich nicht einigen, wer von ihnen denn nun gefahren sei. Eine gültige Fahrerlaubnis hatten alle jedenfalls nicht vorzuweisen. Dafür standen der Jüngste des Quartetts und einer der beiden 22-Jährigen unter Drogeneinfluss. Erste Ermittlungen erbrachten, dass Letztgenannter auch der Fahrer gewesen war. Noch ungeklärt ist, wie sie an das Auto gekommen sind. Eine Diebstahlsanzeige liegt gegenwärtig nicht vor.

BAB 11/Schmölln – Kleintransporter überschlug sich

Am 29.06.2020, gegen 11:40 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall gemeldet. Kurz zuvor war in einer Baustelle zwischen der Anschlussstelle Schmölln und dem Kreuz Uckermark ein Kleintransporter nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der Fiat prallte gegen eine Schutzplanke und überschlug sich. Dessen 78 Jahre alte Fahrer wurde dabei schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in das Eberswalder Krankenhaus geschafft. Sein Kleintransporter ist nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden beläuft sich auf eine Schätzsumme von 3.000 Euro. Alkohol hatte bei dem Geschehen keine Rolle gespielt. Ein Atemalkoholtest erbrachte 0,00 Promille.

Templin – E-Bike gestohlen worden

Wie der Polizei am 29.06.2020 angezeigt wurde, ist von einem Fahrradständer am Stadtbahnhof ein E-Bike im Wert von rund 1.700 Euro gestohlen worden. Das Fahrrad war mit einer massiven Kette gesichert gewesen. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Uckermark, wer sich da zu schaffen gemacht hatte.

Eberswalde – Fußgänger bei Zusammenstoß mit PKW verletzt worden

Am 29.06.2020, gegen 13:00 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall gemeldet. In der Eisenbahnstraße war ein Fußgänger von einem PKW Toyota erfasst worden. Der 21-Jährige erlitt dabei schwere Verletzungen. Der 42 Jahre alte Autofahrer hingegen blieb unverletzt. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Barnim, wie es zu dem Geschehen hatte kommen können. 

Eberswalde – Noch immer vermisst (mit Fotos)

Seit Samstagmorgen, den 18. April, wird der 50- jährige Marco Schuch vermisst. Er war Patient eines Eberswalder Krankenhauses und verließ dieses noch am Morgen. Trotz des Einsatzes eines Hubschraubers und eines Polizeihundes konnte der vermisste Mann noch nicht gefunden werden. Er benötigt medizinische Hilfe. Herr Schuch ist 1,85 Meter groß, von normaler Statur und er trägt kurz geschnittene, dunkle Haare. Er war mit einer grauen Dreiviertelhose, einer dunklen Jacke und einem schwarzen Basecape bekleidet. Vermutlich hatte er eine Plastiktüte bei sich. Trotz umfangreicher Suche konnte Herr Schuch noch nicht gefunden werden. Hat jemand den gesuchten Mann (Foto) in Eberswalde und Umgebung gesehen? Ihre Hinweise zur gesuchten Person nimmt die Polizei in Bernau, Tel. 03338/3610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

    

Wandlitz – Auto verschwunden

Von seinem Abstellplatz im Maränenweg verschwand in der Nacht zum 29.06.2020 ein Ford Focus im Wert von rund 15.000 Euro. Nach dem Wagen wird nun gefahndet.

Joachimsthal – Mutmaßlicher Einbrecher konnte fliehen

Am Morgen des 29.06.2020 bemerkte ein aufmerksamer Zeuge auf dem Gelände einer Bildungseinrichtung in der Joachimsthaler Straße einen jungen Mann, der dort offensichtlich nicht hingehörte. Als dieser angesprochen wurde, riss er sich los und rannte davon. Wie später klar wurde, hatte der Flüchtige sich gewaltsam Zugang zu einem der Gebäude verschafft. Dabei war er durch das Auftauchen des Zeugen wohl aufgeschreckt worden. Nach ersten Erkenntnissen ist nichts abhanden gekommen. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Barnim, um wen es sich da gehandelt hatte.

 Bernau b. Berlin – Ladendieb ertappt worden

Am frühen Nachmittag des 29.06.2020 ertappten Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes in der Krokusstraße einen Mann beim Ladendiebstahl. Der Gestellte hatte Lebensmittel mitgehen lassen wollen. Hinzugerufene Polizisten fanden heraus, dass es sich bei ihm um einen 53 Jahre alten polnischen Staatsbürger handelte. Er wurde vorläufig festgenommen und wird sich nun für sein Handeln verantworten müssen. 

Rüdersdorf – Versuchter Wohnungseinbruch

Wie der Polizei am 29.06.2020 angezeigt wurde, haben noch Unbekannte versucht, in eine Wohnung im Friedrich-Engels-Ring zu gelangen. Doch scheiterten ihre Bemühungen an der Tür zur Wohnung. Daraufhin verschwanden die verhinderten Einbrecher unter Zurücklassen eines geringen Sachschadens.

Rüdersdorf – „Glücksfee“ wollte nur Geld

Am Nachmittag des 29.06.2020 erhielt eine Rentnerin den Anruf einer Frau, die sich als „Dr. Renate Beutler“ vorstellte und ihr suggerieren wollte, bei einem Glücksspiel 84.000 Euro gewonnen zu haben. Für die Auszahlung der Gewinnsumme müsste auch nur eine Bearbeitungsgebühr von 1.120 Euro entrichtet werden… Die angebliche Gewinnerin hatte jedoch ihren Verstand nicht der Gier geopfert und bemerkte die wahren Absichten der „Glücksfee“. Sie ließ sich auf keine weiteren Gespräche ein und beendete die Unterhaltung rigoros. So wird es gemacht!

 Wriezen – Einbruchsdiebstahl

In der Nacht zum 29.06.2020 drangen noch Unbekannte in einen Lagerraum in der Freienwalder Straße ein. Von dort nahmen sie dann elektrische Geräte und Maschinen mit sich. Der genaue Sachschaden war bei Anzeigenaufnahme noch nicht zu ermitteln gewesen.

 Wriezen – Hakenkreuz geschmiert

Am 29.06.2020 wurden an einem Schulgebäude in der Freienwalder Straße ein Hakenkreuz und andere Graffiti entdeckt. Der Staatsschutz der Direktion Ost hat die Ermittlungen in dem Zusammenhang aufgenommen.

Wriezen – Polizei sucht Unfallzeugen

Am 16. Juni stießen an der Einmündung Friedrichstraße/Magazin- und Mauerstraße gegen 14:30 Uhr zwei Radfahrer zusammen. Der Fahrer eines Rennrades fragte die 11- jährige Radfahrerin nach dem Zusammenstoß, wie es ihr gehe. Dann fuhr er weiter in Richtung Magazinstraße. Die Elfjährige war verletzt und ihr Fahrrad war auch beschädigt.  Wer hat den Unfall gesehen? Wer kann den Fahrer des Rennrades beschreiben? Hinweise zu dem Unfall nimmt die Polizei in Strausberg, Tel. 03341/3300 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Seelow – In Garage eingedrungen

Wie der Polizei am 29.06.2020 angezeigt worden ist, sind noch Unbekannte in eine Garage in der Straße der Jugend eingedrungen. Von dort nahmen sie dann nach ersten Erkenntnissen diverse Arbeitsmaschinen mit sich. Ein genauer Sachschaden konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht genannt werden.

Neuhardenberg – LED-Strahler beschädigt worden

Wie der Polizei am 29.06.2020 gemeldet wurde, haben noch Unbekannte am Schinkelplatz drei LED-Strahler beschädigt. Dabei handelt es sich um Bodenstrahler, welche in einer öffentlichen Parkanlage verbaut waren. Einer Stiftung entstand so ein Schaden von rund 10.000 Euro.

 

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Kreisstraße zwischen Freienbrink und...

Dicht getaktet schließt die Kreisverwaltung in diesen Tagen Abschnitte von Bauvorhaben an... [zum Beitrag]

Start Fotowettbewerb GuckMal –...

Das Team vom Stadtteilbüro in Eisenhüttenstadt offis startet im Rahmen des Programms Soziale Stadt... [zum Beitrag]

Genuss mit Qualität

IHK Ostbrandenburg unterstützt Gastronomen beim Selbsttest Die regionalen Gastronomen bieten ihren... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten 08. Juli 2020

Eisenhüttenstadt – Spurensicherung nach Einbrüchen Die Polizei erhielt am 07.07.2020 Kenntnis von zwei... [zum Beitrag]

Komet mit bloßem Auge zu sehen

Morgendämmerung beste Zeit zur Beobachtung  Erstmals seit vielen Jahren ist wieder einmal ein... [zum Beitrag]

Eingeschränkte Erreichbarkeit der...

Von Dienstag, 14. Juli bis Dienstag, 4. August 2020 ist das Sachgebiet... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten 06. Juli 2020

Müllrose – Fahndung eingeleitet Unbekannte haben im Tagesverlauf des 05.07.2020 von einem Parkplatz Am... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten 07. Juli 2020

Frankfurt (Oder) – Dieb wurde gewalttätig Am 06.07.2020, gegen 13:30 Uhr, wurden Polizisten in die... [zum Beitrag]

Abstand halten und gesund bleiben in...

Landesmarketing startet Social Media Kampagne zum Social Distancing Wie genießt man den Sommer,... [zum Beitrag]