Nachrichten

EDEKA Minden-Hannover übergibt insgesamt 35.000 Euro an Landesfeuerwehrverbände Berlin und Brandenburg

Datum: 26.06.2020
Rubrik: Nachrichten

  •  Spende aus Verkauf von „Feuerwehr-Salami” und „Feuerwehr-Brot”
  •  Förderung der Jugendarbeit der Feuerwehren

Mit dem Verkauf der „Feuerwehr-Salami“ von Bauerngut und des „Feuerwehr-Brotes“ von Schäfer’s machte die EDEKA Minden-Hannover im vergangenen Jahr auf die wertvolle Arbeit der Feuerwehren aufmerksam. EDEKA- Vertriebsleiter für das Absatzgebiet Berlin, Niklas Hosang, übergab jetzt zusammen mit EDEKA-Vertriebsleiter für das Absatzgebiet Brandenburg, Torsten Krethlow, die aus dem Verkauf entstandene Spendensumme von 35.000 Euro. Von diesem Gesamtbetrag gingen 20.000 Euro an den Landesfeuerwehrverband Brandenburg e.V. und 15.000 Euro an den Landesfeuerwehrverband Berlin e.V. Entgegen genommen wurde die Spende seitens Brandenburg von Landesfeuerwehr-verbandspräsident Werner-Siegwart Schippel, Vizepräsident Frank Kliem und der stellvertretenden Landesjugendfeuerwehrwartin Anja Lehmann. Seitens Berlin nahm der stellvertretende Vorsitzende Frank Scholz den Scheck entgegen. Ebenfalls vor Ort waren Stefan Langhammer, Leiter der Arbeitsgruppe Feuerwehr und Rettungsdienste der Senatsverwaltung für Inneres und Sport Berlin, und Staatssekretär Uwe Schüler aus dem Ministerium für Inneres Brandenburg. Mit dem Geld wird die Jugendarbeit unterstützt und gefördert.
Spende aus Verkauf von „Feuerwehr-Salami“ und „Feuerwehr-Brot“
Von August bis Dezember 2019 fand in den EDEKA-Märkten, EDEKA Centern, Marktkauf- Häusern und NP-Märkten in Berlin und Brandenburg der Verkauf der Aktionswaren statt. Die Wurst und das Brot wurden von Bauerngut und Schäfer’s, den Produktionstöchtern der EDEKA Minden-Hannover, exklusiv für die „Feuerwehr-Aktion“ hergestellt. Pro verkauftem „Feuerwehr-Brot“ flossen so 20 Cent und je verkaufter „Feuerwehr-Salami“ 50 Cent direkt an die Landesfeuerwehrverbände Brandenburg e.V. und Berlin e.V.

Förderung der Jugendarbeit der Feuerwehren 

Die Spende wird hauptsächlich für die Nachwuchsarbeit der Freiwilligen Feuerwehr eingesetzt. Der Landesfeuerwehrverband Brandenburg plant, in einen neuen Transporter und den Feuerwehrsport zu investieren. Vom Landesfeuerwehrverband Berlin e.V. wird die Unterstützung unter anderem für die Brandschutzerziehung genutzt. 

„Es ist schön anzusehen, dass wir mit unserer Aktion Aufmerksamkeit für einen so wichtigen Berufszweig schaffen konnten. Wir freuen uns, dass wir mit der Spende nun die Jugendarbeit unterstützen können“, betont Niklas Hosang, EDEKA-Vertriebsleiter. Thorsten Krethlow, ebenfalls Vertriebsleiter stimmt zu: „Viel zu oft wird die Arbeit der freiwilligen Feuerwehr mitsamt ihren ganzen ehrenamtlichen Helfern als selbstverständlich angesehen. EDEKA hat durch diese Aktion mehr Gehör verschaffen und Menschen zum Nachdenken angeregt. Diese Aktion sollte auf jeden Fall weitergeführt werden“. Die beiden erhielten als Dank eine Urkunde für die Würdigung der aktiven Unterstützung. In dieser Urkunde wurden sie gleichzeitig zum Partner der Landesfeuerwehrverbände ernannt. 

Feuerwehr – Ein Helfer in der Not 

Die Freiwilligen Feuerwehren spenden täglich für jeden von uns etwas sehr Kostbares – Ihre Zeit. Rund um die Uhr sind sie da, um in Notlagen zu helfen. Oft wird die harte Arbeit der Feuerwehr unterschätzt und schlicht vergessen, was die meist ehrenamtlichen Helfer leisten. Ihre zentrale Aufgabe ist es, zu retten, zu löschen, zu schützen und zu bergen. Dabei sind Brände nur eins von vielen Einsatzgebieten. Unfälle, Überschwemmungen, die Tierrettung sowie mehr und mehr Umweltschutz-Maßnahmen stehen ebenso im Mittelpunkt ihrer Arbeit. Von einem Notfall kann jeder und zu jeder Zeit betroffen sein und dann von der schnellen Hilfe der Feuerwehren und Ersthelfer profitieren. 

EDEKA Minden-Hannover im Profil: 

Der Grundstein der EDEKA Minden-Hannover – die EDEKA Minden eG – wurde 1920 in Minden als genossenschaftlicher Verbund von selbstständigen Kaufleuten gelegt. 2020 feiert die Genossenschaft somit ihr 100-jähriges Bestehen. Mit einem Umsatz von 9,79 Milliarden Euro und rund 73.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einschließlich des selbstständigen Einzelhandels ist die EDEKA Minden-Hannover heute die umsatzstärkste Regionalgesellschaft im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Aktuell zählen 566 Genossenschaftsmitglieder zur EDEKA Minden eG. Das Geschäftsgebiet erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze, es umfasst einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, nahezu vollständig Niedersachsen, Bremen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der 1.488 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA- Einzelhändlern. Außerdem gehören fünf Produktionsbetriebe für Brot- und Backwaren (Schäfer’s) sowie zwei Produktionsbetriebe für Fleisch- und Wurstwaren (Bauerngut) und ein Produktionsbetrieb für Frischfisch und Fischprodukte (Hagenah) zum Unternehmensverbund. 


Foto v.l. Frank Kliem (Vizepräsident Landesfeuerwehrverband Brandenburg), Torsten Krethlow (Vertriebsleiter EDEKA Brandenburg), Anja Lehmann (stellv. Landesjugendfeuerwehrwartin), Uwe Schüler (Staatssekretär, Ministerium des Innern Brandenburg), Werner-Siegwart Schippel ( Präsident Landesfeuerwehrverband Brandeburg), Niklas Hosang (Vertriebsleiter EDEKA Berlin), Frank Scholz (stellv. Vorsitzender Landesfeuerwehrverband Berlin). Im Vordergrund:  Mitglieder der Jugendfeuerwehr Potsdam. 
 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Polizeinachrichten 09. Juli 2020

Eisenhüttenstadt – Um Hilfe gerufen Ein Zeuge rief am frühen Nachmittag des 08.07.2020 die Polizei,... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten 06. Juli 2020

Müllrose – Fahndung eingeleitet Unbekannte haben im Tagesverlauf des 05.07.2020 von einem Parkplatz Am... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten 10. Juli 2020

Eisenhüttenstadt – Unter Alkoholeinfluss gefahren Am frühen Morgen des 10.07.2020 bemerkten Polizisten... [zum Beitrag]

2,6 Millionen Euro für Hospizdienste...

Gesetzliche Krankenkassen erhöhen Förderung der Sterbebegleitung Die gesetzlichen Krankenkassen und... [zum Beitrag]

Start Fotowettbewerb GuckMal –...

Das Team vom Stadtteilbüro in Eisenhüttenstadt offis startet im Rahmen des Programms Soziale Stadt... [zum Beitrag]

Landeszahnärztekammer Brandenburg...

Landeszahnärztekammer Brandenburg begrüßt kommende medizinische Fakultät – bitte um Zahnmedizin... [zum Beitrag]

Abstand halten und gesund bleiben in...

Landesmarketing startet Social Media Kampagne zum Social Distancing Wie genießt man den Sommer,... [zum Beitrag]

Genuss mit Qualität

IHK Ostbrandenburg unterstützt Gastronomen beim Selbsttest Die regionalen Gastronomen bieten ihren... [zum Beitrag]

Verbot von Großveranstaltungen wird...

Das Verbot von Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen wird vorerst bis Ende Oktober 2020... [zum Beitrag]