Nachrichten

Polizeinachrichten vom 26. Juni 2020

Datum: 26.06.2020
Rubrik: Nachrichten

Eisenhüttenstadt – Baucontainer aufgebrochen

Am Donnerstagnachmittag erhielt die Polizei Kenntnis von einem aufgebrochenen Baucontainer in der Werktorstraße. Alle Schränke waren geöffnet. Nun muss die Kriminalpolizei klären, wer den Container nutzt und ob etwas fehlt.

Eisenhüttenstadt – Brand in der Lindenallee

Am 25. Juni, gegen 23.45 Uhr brannte ein Sonnenschirmständer im Außenbereich einer Eisdiele. Zeugen schilderten der Polizei, dass mehrere Jugendliche gesehen wurden. Die Polizei suchte die Umgebung ab und traf auf drei 15- und 16- jährige Mädchen. Sie erhielten Anzeigen wegen Sachbeschädigung durch Inbrandsetzen. Nun prüft die Kriminalpolizei, ob sie auch für vorangegangene Brände verantwortlich sind. 

Frankfurt (Oder) – Fünf Anzeigen aufgenommen

Die Polizei stellte am 26. Juni, gegen 2.40 Uhr einen Motorradfahrer fest, der kein Kennzeichen am Fahrzeug hatte. In der Johann-Eichhorn-Straße hielten die Polizisten ihn an und kontrollierten das Motorrad sowie den Fahrer. Dabei nahmen sie fünf Anzeigen auf, denn der 22- Jährige konnte nicht sagen, wem das Motorrad gehört. Wegen Verdacht des Diebstahls stellten die Beamten es sicher. Außerdem konnte der junge Mann keine Fahrerlaubnis vorlegen und ein Drogenschnelltest schlug positiv an, was eine Blutprobe zur Folge hatte. Bei der Durchsuchung der mitgeführten Sachen fand die Polizei Pfefferspray ohne Prüfzeichen und stellte es sicher. Lediglich der Atemalkoholtest verlief ohne Auffälligkeiten. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Frankfurt (Oder) – Erst geflüchtet, dann Widerstand geleistet

Bereits am 25. Juni, gegen 18 Uhr, fuhr ein junger Mann mit einem Motorrad durch die Stadt, an dem das Kennzeichen fehlte. Als der Fahrer bemerkte, dass die Polizei aufmerksam wurde, beschleunigte er und flüchtete. In der Leipziger Straße streifte er einen Fiat Ducato und fuhr mit hoher Geschwindigkeit weiter, bis er in der Heinrich-Hildebrand-Straße stürzte. Nun setzte er seine Flucht zu Fuß fort. Die Bereitschaftspolizei konnte ihn im Spartakusring stoppen. Beim Festhalten leistete der 23- Jährige Widerstand. Beim Sturz hatte sich der junge Mann verletzt. Er wurde im Klinikum Markendorf ärztlich versorgt. Er stand weder unter Drogen-, noch unter Alkoholeinfluss. Die Polizei stellte das Motorrad sicher und fertigte mehrere Anzeigen. Die Ermittlungen laufen noch.

Steinhöfel – Elektronik demontiert 

In der Nacht zum 25. Juni demontierten unbekannte Täter die Steuerelektronik aus einem Mähdrescher der Marke Claas. Dieser stand auf einem Betriebshof in der Straße der Freundschaft. Der Schaden liegt bei 13.000 Euro.

Müllrose – Ohne Versicherung unterwegs

In der Biegenbrücker Straße stellte die Polizei am Donnerstagvormittag eine Zugmaschine fest, deren Anhänger keine Kennzeichentafel trug. Eine Kontrolle ergab, dass der Anhänger nicht versichert war. Das Weiterfahren war nicht mehr erlaubt. Der Fahrer und der Besitzer erhielten Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Grunow-Dammendorf – Diebstahl festgestellt

Nachdem ein Mitarbeiter einer Handwerksfirma nach dem Aufenthalt an mehreren verschiedenen Orten am 25. Juni zur Firma zurückkehrte, stellte er am Firmenfahrzeug ein defektes Schloss der Hecktür fest. Aus dem Fahrzeug fehlte Werkzeug. Dies zeigte er der Polizei an.

Erkner – In Firma eingebrochen

In der Nacht zum 26. Juni brachen unbekannte Täter in eine Firma in der Berliner Straße ein und öffneten gewaltsam alle Schränke der Mitarbeiterinnen. Derzeit ist noch unklar, ob etwas fehlt. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren und nimmt Ermittlungen zum Diebstahl im besonders schweren Fall auf.

Prenzlau – zwei Anzeigen infolge nächtlicher Auseinandersetzung

Sieben Personen, die eine Geburtstagsparty an der Uckerpromenade ausklingen lassen wollten, gerieten dort in der Nacht zum 26.06.2020 gegen 03:30 Uhr mit einer noch unbekannten Person in einen Konflikt. Nach derzeitigen Informationen soll der Unbekannte eine Holzlatte von einem Pavillon im Bereich der Uckerpromenade abgerissen und der Gruppe Jugendlicher im Alter von 16-17 Jahren damit gedroht haben. Einem Jugendlichen soll der Tatverdächtige eine Ohrfeige gegeben haben. Durch die Polizeibeamten der Polizeiinspektion Uckermark wurde eine Anzeige wegen Körperverletzung und eine weitere Anzeige wegen Sachbeschädigung an dem Pavillon aufgenommen. Die Identität des Tatverdächtigen, der sich vor dem Eintreffen der Polizei bereits entfernt hatte, wird im Zuge der polizeilichen Ermittlungen zu klären sein.

Prenzlau – Hakenkreuzschmierereien festgestellt

Einsatzkräfte der Polizei stellten am 25.06.2020 gegen 17:35 Uhr an einer Bushaltestelle im Robert-Schulz-Ring mehrere Schmierereien fest. Neben verschiedenen Zahlenkombinationen waren drei Hakenkreuze darunter, die den Tatbestand des Verwendens von Kennzeichnen Verfassungswidriger Organisationen erfüllen. Die Beamten nahmen aus diesem Grund von Amts wegen eine Strafanzeige auf.

Schwedt – Kennzeichentafeln gestohlen

Am 25.06.2020 gegen 10:20 Uhr stellte der Eigentümer eines PKW Peugeot fest, dass beide amtliche Kennzeichentafeln vom Fahrzeug entwendet worden sind. Das Fahrzeug stand mehrere Tage auf einem Parkplatz in der Kastanienallee. Die Polizeibeamten nahmen eine Anzeige auf und setzten die Kennzeichentafeln in Fahndung.

Eberswalde – Bankangestellte verhinderten Vermögensverlust

Ein 76-jähriger Rentner hätte beinahe sein Vermögen verloren. Als er sich am 25.06.2020 an das Geldinstitut seines Vertrauens wandte, um einen fünfstelligen Bargeldbetrag abzuheben, suchten die Bankangestellten zunächst das Gespräch mit ihm. Der Rentner erzählte, dass er das Geld benötige, um eine Kaution für seine „Enkelin“ zu bezahlen, die einen folgenschweren Verkehrsunfall verursacht hätte. Seine „Enkelin“ hatte sich am 25.06.2020 gegen 09:00 Uhr telefonisch gemeldet, über mehrere Stunden auf ihn eingeredet und ihre vermeintliche Notlage geschildert. Durch die Bankmitarbeiterin hinzugezogene Polizeibeamte unterrichteten den Angerufenen, dass es sich um eine bekannte Betrugsmasche handelt und nahmen eine Anzeige auf. Es kam zu keiner Geldübergabe.

Die Polizei empfiehlt in solchen Fällen:

  • Sprechen Sie am Telefon nicht über Ihre Vermögensverhältnisse.
  • Seien Sie skeptisch, wenn jemand telefonisch von Ihnen Geldbeträge erbittet oder fordert.
  • Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen oder zu bestimmten Handlungen (beispielsweise Fortführung des Telefonates über einen längeren Zeitraum, nicht Auflegen des Telefonhörers) nötigen.
  • Hinterfragen Sie Geschichten, die Ihnen Dritte erzählen wollen. Wenden Sie sich an Familienangehörige, eine Person Ihres Vertrauens oder an die Polizei.
  • Übergeben Sie niemals Geldbeträge an fremde Personen.
  • Für die Regelung von Unfallschäden gibt es in Deutschland Versicherungen, die jeder Fahrzeugbesitzer abschließen muss.

Bernau – Kradfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Beim Linksabbiegen übersah der Fahrer eines PKW am 25.06.2020 gegen 15:50 Uhr in der Blumberger Chaussee in Höhe einer dortigen Tankstelle einen entgegenkommenden Kradfahrer. In der weiteren Folge kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der 42-jährige Kradfahrer verletzte sich infolge des Verkehrsunfalles und wurde durch die Retter in das Krankenhaus verbracht. Der durch den Verkehrsunfall entstandene Sachschaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt.

Bernau – Diebe auf einer Baustelle

Im schwarzen Weg stehlen unbekannte Täter einen Tieflöffel, welcher an einen Minibagger angebaut werden kann. Dieses Teil war mit dem Bagger eingeklemmt worden und doch gelang es den vermeintlichen Dieben das Bauteil in der Nacht zum 25. Juni zu stehlen. Der Schaden beträgt geschätzte 300 Euro.

Herzfelde – Zugmaschine mit Anhänger verschwunden

In der Nacht zum 25. Juni verschwand aus der Birkenstraße im Industriegebiet eine Mercedes Benz- Zugmaschine mit Anhänger im Wert von ca. 10.000 Euro. Die Polizei leitete umgehend die Fahndung ein.

Müncheberg – Einbruch in Keller

Unbekannte Täter verschafften sich zwischen dem 17. und dem 24. Juni Zugang zu den Kellerräumen eines Mehrfamilienhauses Am Kirchberg. Sie hebelten eine Bügelschloss auf und stahlen aus einem Kellerverschlag zehn DVDs. Der Schaden beträgt geschätzte 120 Euro.

Müncheberg – Garage aufgebrochen

Unbekannte Täter brachen zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen eine Garage im Garagenkomplex an der Fürstenwalder Straße auf. Dort stahlen sie Gartengeräte und ein Fahrrad im Gesamtwert von ca. 430 Euro.

Manschnow – Weiterfahrt untersagt

In der Frankfurter Straße bemerkte die Polizei in der Nacht zum 26. Juni einen PKW Hyundai mit einem bayrischen Kennzeichen und kontrollierten den PKW. Dabei stellte sich heraus, dass das Fahrzeug bereits seit Oktober 2019 abgemeldet und damit auch nicht mehr versichert war. Auf der Kennzeichentafel befanden sich Amtssiegel aus München. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt. Er erhielt Anzeigen wegen Urkundenfälschung und wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

 

 

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Cool mit der Kuh – richtig Verhalten...

Gefährlicher TikTok-Trend / Einfache Regeln vermeiden Unfälle mit Rindern in Natur Auch wenn das... [zum Beitrag]

Beruhigend schön: Schwimmende...

Vom See in den Schlaf gewiegt: Schwimmende Ferienhäuser, Hausboote und Motorflöße machen die friedvolle... [zum Beitrag]

49 Kilometer, die Europa verbinden

IHK Ostbrandenburg begrüßt Spatenstich für den Ausbau der Eisenbahnstrecke Angermünde- Szczecin... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten 07. Juli 2020

Frankfurt (Oder) – Dieb wurde gewalttätig Am 06.07.2020, gegen 13:30 Uhr, wurden Polizisten in die... [zum Beitrag]

Verbot von Großveranstaltungen wird...

Das Verbot von Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen wird vorerst bis Ende Oktober 2020... [zum Beitrag]

Komet mit bloßem Auge zu sehen

Morgendämmerung beste Zeit zur Beobachtung  Erstmals seit vielen Jahren ist wieder einmal ein... [zum Beitrag]

Eingeschränkte Erreichbarkeit der...

Von Dienstag, 14. Juli bis Dienstag, 4. August 2020 ist das Sachgebiet... [zum Beitrag]

Start Fotowettbewerb GuckMal –...

Das Team vom Stadtteilbüro in Eisenhüttenstadt offis startet im Rahmen des Programms Soziale Stadt... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten 09. Juli 2020

Eisenhüttenstadt – Um Hilfe gerufen Ein Zeuge rief am frühen Nachmittag des 08.07.2020 die Polizei,... [zum Beitrag]