Nachrichten

Grundsteinlegung für die neue Zentrale Feuerwache Eisenhüttenstadt

Datum: 17.06.2020
Rubrik: Nachrichten

Grundsteinlegung der Neuen Feuerwache generationenübergreifend

Ein großes Projekt der Stadt Eisenhüttenstadt nimmt Gestalt an: Am Ort der neuen Zentralen Feuerwache der Stadt Eisenhüttenstadt ist der Grundstein gelegt worden. Bürgermeister Frank Balzer begrüßte auf der Baustelle Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, den stellvertretenden Landrat Michael Buhrke, Stadtverordnetenvorsitzenden Wolfgang Perske, Stadtverordnete, den stellvertretenden Wehrführer Sven Koch, den stellvertretenden Leiter der Landesfeuerwehrschule Jörg Balke sowie am Bau beteiligte Firmen mit Bärmann & Partner, J+S Ingenieur GmbH sowie von STB Ingenieure.

„Danke an die Stadt, die Stadtverordneten von heute und damals, als der erste Beschluss gefasst wurde“, sagte Bürgermeister Frank Balzer in seiner Ansprache. Mit dem Neubau, sagte Frank Balzer, „werden die Arbeitsbedingungen für die hauptamtlichen Kräfte, die freiwilligen Angehörigen der Feuerwehr, der Jugend-, Alters- und Ehrenabteilung nachhaltig verbessert“. Matthias Bärmann, der Geschäftsführer des Planungsbüros Bärmann & Partner verband seine kleine Ansprache mit drei Wünschen: „Erstens, dass der Bau so gelingt, wie wir ihn geplant haben. Zweitens, dass es bei den Bauarbeiten zu keinen Unfällen und gesundheitlichen Schäden kommt und drittens, dass die Kameradinnen und Kameraden nach ihren Einsätzen immer wohlbehütet und gesund zurückkehren“.

Die Stadt Eisenhüttenstadt hat mit der Verabschiedung des Haushaltes 2020 die Finanzierung der Investition auf den Weg gebracht. In diesem Zusammenhang bedankte sich Bürgermeister Frank Balzer bei der Landesregierung, insbesondere beim Innenministerium Brandenburgs und beim Finanzministerium des Landes.

Eine gute Nachricht hatte auch der stellvertretende Landrat Michael Buhrke parat: Er brachte einen Fördermittelbescheid aus dem kreislichen Strukturfonds über 225.462 Euro mit und übergab ihn an Eisenhüttenstadts Bürgermeister. „Diese neue Zentrale Feuerwache ist dringend notwendig. Deshalb war es mir ein Bedürfnis, heute hierher zu kommen“, sagte Michael Buhrke.

In Anerkennung seiner langjährigen Verdienste in der Freiwilligen Feuerwehr Eisenhüttenstadt erhielt Ehrenwehrführer Herbert Thiel aus den Händen von Bürgermeister Frank Balzer die Zeitkapsel überreicht, die dann mit Plänen des Neubaus, gültigem Bargeld und der aktuellen Tageszeitung befüllt wurde. Den Abschluss bildete schließlich das Versenken und Einmauern dieser Zeitkapsel, was die zwei Jugendfeuerwehrangehörigen Laura Certa (14 Jahre) und Linus Politschke (13) zusammen mit Herbert Thiel und dem Bürgermeister vornahmen.

Text: Stadt Eisenhüttenstadt  Video: OSF TV

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Komet mit bloßem Auge zu sehen

Morgendämmerung beste Zeit zur Beobachtung  Erstmals seit vielen Jahren ist wieder einmal ein... [zum Beitrag]

49 Kilometer, die Europa verbinden

IHK Ostbrandenburg begrüßt Spatenstich für den Ausbau der Eisenbahnstrecke Angermünde- Szczecin... [zum Beitrag]

2,6 Millionen Euro für Hospizdienste...

Gesetzliche Krankenkassen erhöhen Förderung der Sterbebegleitung Die gesetzlichen Krankenkassen und... [zum Beitrag]

Abstand halten und gesund bleiben in...

Landesmarketing startet Social Media Kampagne zum Social Distancing Wie genießt man den Sommer,... [zum Beitrag]

Fahrtkostenzuschuss für...

Angebot der Ehrenamtskarte in Frankfurt (Oder) ausgeweitet Der kommunale Engagement-Stützpunkt der... [zum Beitrag]

Start Fotowettbewerb GuckMal –...

Das Team vom Stadtteilbüro in Eisenhüttenstadt offis startet im Rahmen des Programms Soziale Stadt... [zum Beitrag]

Landeszahnärztekammer Brandenburg...

Landeszahnärztekammer Brandenburg begrüßt kommende medizinische Fakultät – bitte um Zahnmedizin... [zum Beitrag]

Beruhigend schön: Schwimmende...

Vom See in den Schlaf gewiegt: Schwimmende Ferienhäuser, Hausboote und Motorflöße machen die friedvolle... [zum Beitrag]

Kreisstraße zwischen Freienbrink und...

Dicht getaktet schließt die Kreisverwaltung in diesen Tagen Abschnitte von Bauvorhaben an... [zum Beitrag]