Nachrichten

Polizeinachrichten vom 03. Juni 2020

Datum: 03.06.2020
Rubrik: Nachrichten

Eisenhüttenstadt – Fahndung eingeleitet

In der Nacht zum 02.06.2020 haben Unbekannte in der Saarlouiser Straße ein Kleinkraftrad, Elektroroller gestohlen. Sie hinterlassen der Besitzerin einen Schaden von ca. 450 Euro. Die Polizeibeamten haben die Fahndung nach dem Roller eingeleitet.

Frankfurt (Oder) – Zum Ausnüchtern im Gewahrsam

Nachdem ein offensichtlich alkoholisierter 33-jähriger Mann am Dienstagnachmittag Polizeibeamte in der Karl-Marx-Straße beleidigte, haben die Beamten den Mann zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest zeigte bei ihm einen Wert von 1,02 Promille an und ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv. Nachdem er seinen Rausch ausgeschlafen hatte, konnte er das Polizeirevier verlassen.

Frankfurt (Oder) – Wer kann Hinweise geben?

Am 02.06.2020, gegen 9 Uhr, befand sich ein Frankfurter Rentner in der Alexej-Leonow-Straße, im Bereich des Südringcenters (ehemalige Bowlingbahn), als ihn ein Unbekannter von hinten packte und festhielt. Er hat dem Rentner seine Geldbörse aus der Gesäßtasche gestohlen und flüchtete zu Fuß in Richtung Juri-Gagarin-Ring. Der Senior blieb unverletzt.  Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Raubes aufgenommen und bittet in diesem Fall um Mithilfe: Wer hat die Tat beobachtet und kann den Unbekannten beschreiben? Ihre Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 03361 5680, jede andere Polizeidienststelle oder über die Internetwache der Polizei www.polizei.brandenburg.de entgegen.

L373/ Schlaubehammer – Mit Fahrrad gestürzt

Am Mittwochvormittag befuhr ein Fahrradfahrer den Radweg zwischen Schlaubehammer und Kaisermühl, als er aus bisher unbekannter Ursache stürzte. Rettungskräfte brachten den 59-jährigen Radfahrer in ein Krankenhaus.  Nach ersten Erkenntnissen war kein weiterer Verkehrsteilnehmer an dem Unfall beteiligt.

BAB 12 – Fahrer blieb nach Unfall unverletzt

Am 03.06.2020, gegen 11 Uhr, kam der Fahrer eines Kleintransporters mit Anhänger aus bislang ungeklärter Ursache zwischen den Anschlussstellen Fürstenwalde/West und Fürstenwalde/Ost nach rechts von der Fahrspur ab und prallte gegen die Leitplanke. Der Kleintransporter kam auf der rechten Fahrspur zum Stehen und der Anhänger kippte auf die Seite. Der 24-jährige Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Für die Zeit der Bergung musste die Richtungsfahrbahn komplett gesperrt werden.

Storkow (Mark) – Leeres Gewinnversprechen

Am Dienstagmittag rief ein Unbekannter bei einer Storkowerin an und stellte ihr eine fünfstellige Gewinnauszahlung in Aussicht. Um das Geld zu erhalten, müsse sie aber vorher Guthabenkarten in einem Discounter kaufen und die Codes dem Anrufer durchgeben. Sie folgte diesen Anweisungen und wartet seitdem vergebens auf den versprochenen Gewinn.  Als sie den Betrug bemerkte, erstattete sie Anzeige bei der Polizei.

Hinweis der Polizei:

Lassen sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen!

Gehen sie nicht auf Vorauszahlungen für anfallende „Transportgebühren“, „Notarkosten“ oder den Kauf von Guthabenkarten ein!

Denken Sie daran, dass niemand Geld verschenken wird, sondern das Ihre haben will.

Schwedt/Oder – Tanklaster kollidierte mit Reh

Am 03.06.2020, gegen 03:20 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall gemeldet. Auf der B166 waren kurz zuvor zwischen Stendell und Herrenhof ein Tanklaster und ein Reh zusammengestoßen. Das Tier verendete noch an Ort und Stelle. Am LKW entstand ein Schaden von rund 500 Euro.

Prenzlau – Mülltonne brannte

Am frühen Morgen des 03.06.2020 wurde der Polizei eine brennender 1000-Liter-Container in der Grabowstraße gemeldet. Kameraden der Feuerwehr löschten den Brand. Zurück blieb ein Schaden von rund 300 Euro. Kriminalisten der Inspektion Uckermark ermitteln nun zum Verdacht der Brandstiftung. 

Uckerland – Tier musste erlöst werden

Am 03.06.2020, gegen 05:45 Uhr, wurden Polizisten zur L255 gerufen. Kurz hinter dem Abzweig Lindhorst waren in Richtung Taschenberg ein VW Golf und ein Reh zusammengestoßen. Einer der Polizisten mussten das leidende Tier mit einem Schuß aus der Dienstpistole letztlich erlösen. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt.

Ahrensfelde – Jugendlicher Ladendieb gefasst worden

In einem Einkaufsmarkt in Eiche wurde am frühen Nachmittag des 02.06.2020 ein Jugendlicher beim Ladendiebstahl ertappt. Der 15-Jährige hatte Kosmetika im Wert von ca. 200 Euro mit sich nehmen wollen. Nach ersten Erkenntnissen hält sich der junge Vietnamese illegal in Deutschland auf. Er kam in Obhut des zuständigen Jugendamtes und erwartet jetzt Ermittlungen wegen Diebstahls sowie Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz. 

Bernau b. Berlin – Ermittlungen zum Verdacht der Brandstiftung

Am 02.06.2020, gegen 20:40 Uhr, wurde der Polizei ein Brand gemeldet. In einem Waldgebiet bei Lobetal waren ein Holzpolter sowie angrenzender Waldboden auf einer Fläche von ca. 80 qm in Flammen aufgegangen. Kameraden der Feuerwehr konnten den Brand rasch löschen. Menschenleben gerieten nicht in Gefahr. Nach ersten Ermittlungen ist von Brandstiftung auszugehen. Kriminalisten der Inspektion Barnim haben die Aufklärung des Geschehens übernommen.

Eberswalde – Beleidigungen ausgestoßen

Am 02.06.2020, gegen 20:05 Uhr, wurden Polizisten in die Schönholzer Straße gerufen. Kurz zuvor hatte in einem Bus der Barnimer Busgesellschaft ein offensichtlich alkoholisierter Mann afghanische Fahrgäste rassistisch beleidigt. Beim Verlassen des Busses schlug er dann noch gegen dessen Tür und zog sich dabei selbst leichte Verletzungen zu. Die Polizisten griffen sich den Tatverdächtigen und stellten fest, dass sie es mit einem 55-jährigen Deutschen zu tun hatten, der einen Atemalkoholwert von 1,96 Promille aufweisen konnte. Er wird sich jetzt für sein Tun verantworten müssen.  

Eberswalde – Einbrecher vertrieben

Wie der Polizei am 02.06.2020, gegen 12:50 Uhr, gemeldet wurde, sind Einbrecher in eine Wohnung in der Schöpfurter Straße gelangt. Dort trafen sie jedoch auf einen jugendlichen Bewohner, der sich ihnen in den Weg stellte. Daraufhin flüchteten die Eindringlinge. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Barnim, um wen es sich da gehandelt hatte.

Eberswalde – Garagenkomplex von Dieben heimgesucht

Am 02.06.2020, gegen 15:35 Uhr, wurden Polizisten in die Georg-Friedrich-Händel-Straße gerufen. In einem dort gelegenen Garagenkomplex waren Einbrecher tätig geworden und hatten sich bereits an drei Garagen zu schaffen gemacht. Ein Zeuge konnte zwei der offensichtlich jugendlichen Täter in unmittelbarer Nähe zu den angegriffenen Objekten stellen. Doch schafften es die beiden Herren durch martialisches Auftreten ihre Flucht fortzusetzen. Ein Fährtenhund folgte ihrer Spur bis in die Max-Planck-Straße. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Barnim, um wen es sich bei dem diebischen Trio gehandelt hatte.

Eberswalde – In Imbiss eingebrochen

Wie der Polizei am 02.06.2020 gemeldet wurde, sind noch Unbekannte in einen Imbiss in der Potsdamer Allee eingedrungen. Dort brachen sie dann auch noch einen Spielautomaten auf und verschwanden mit dem daraus entnommenen Bargeld vom Ort des Geschehens. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnte ein genauer Schadensbetrag noch nicht beziffert werden.

Herzfelde – Polizeieinsatz am frühen Morgen

Die Polizei wurde am 3. Juni, gegen 3.30 Uhr, zu einem Wohnungseinbruch in die Rüdersdorfer Straße gerufen. Dort zeigte der Mieter an, dass er die Wohnung bei seiner Ankunft aufgebrochen vorgefunden habe. Nun würde Bargeld fehlen. Die eingesetzten Polizisten nahmen eine Anzeige auf und überprüften die Angaben das Mieters, der unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,4 Promille.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand befanden sich die Polizisten bereits wieder im Treppenhaus, da sperrte sich der Mieter ein und es waren aus der Wohnung Geräusche zu hören, die als Schüsse gedeutet wurden. Die Polizisten versuchten Kontakt zu dem 36-Jährigen aufzunehmen, was sich zunehmend schwierig gestaltete. Er warf nur noch Zettel aus dem Fenster mit Beleidigungen und Drohungen. Nun sperrte die Polizei das Gelände um das Haus ab und Spezialkräfte der Polizei übernahmen das weitere Geschehen. Sie drangen in die Wohnung des offenbar kranken Mannes ein und brachten ihn in ein Krankenhaus. Die Absperrungen konnten gegen 8:20 Uhr aufgehoben werden. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Rüdersdorf – Führerschein sichergestellt

Am 3. Juni, gegen 4:15 Uhr, wurde die Polizei nach Tasdorf in die Abfallumschlagstation gerufen. Dort hatte ein Abfertigungscontainer gebrannt, den die Feuerwehr löschte. Zur Schadenshöhe liegen keine Angaben vor. Nun ermittelt die Kriminalpolizei wegen Brandstiftung.

Ein 61-jähriger Mann, der mit einem Firmenfahrzeug zum Gelände kam, hatte offenbar Alkohol konsumiert. Ein erster Test ergab 2,3 Promille. Das zog eine Blutabnahme nach sich. Die Polizei stellte den Führerschein des Mannes sicher und nahm eine Anzeige wegen einer Trunkenheitsfahrt auf.

Müncheberg – Graffitischmierereien angezeigt

Zwischen dem 30. Mai und dem 2. Juni beschmierten unbekannte Täter eine Gebäudefassade in der Ernst-Thälmann-Straße und eine weitere in der Hinterstraße mit Graffiti. Die Schriftzeichen sind fast identisch. Die Schäden belaufen sich auf ungefähr 600 und 500 Euro.

In der Nacht zum 2. Juni beschmierten unbekannte Täter die Fassaden von zwei Verkaufsmärkten mit schwarzer Farbe. Hier war der Schaden mit insgesamt ungefähr 1.000 Euro angegeben.

Wulkow – Bei Verkehrsunfall verstorben

Der Fahrer eines Renault Clio fuhr am 2. Juni, gegen 11:15 Uhr aus Wulkow kommend in Richtung Trebnitz. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er nach rechts ins Bankett, bemühte sich dann, den PKW wieder auf die Straße zu lenken, hob dabei ab und stieß auf 1,80 Meter Höhe gegen das Fahrerhaus eines entgegenkommenden LKW. Der Renault prallte ab auf ein angrenzendes Feld, überschlug sich mehrfach und blieb auf dem Dach liegen. Der 59- jährige Fahrer wurde eingeklemmt und erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen.  Der LKW- Fahrer erlitt einen Schock. Der PKW Renault musste abgeschleppt werden. Zur Schadenshöhe liegen keine Angeben vor.

Prötzel – Pflanzenschutzmittel gestohlen

Während der Pfingstfeiertage drangen unbekannte Täter mit Gewalt in einen landwirtschaftlichen Betrieb ein und stahlen flüssige Pflanzenschutzmittel. Ihre Spuren versuchten die Täter anschließend zu verwischen. Der Schaden wurde mit ca. 11.000 Euro angegeben.

 Wriezen – Traktor umgekippt

Zwischen Wriezen und Rathsdorf kippte am 3. Juni, gegen 7 Uhr, ein Traktor um. Dabei wurde der Fahrer verletzt. Der 47- Jährige wurde im Rettungswagen zur Behandlung nach Eberswalde ins Krankenhaus gefahren. Während der Unfallaufnahme musste die Kreisstraße für ungefähr anderthalb Stunden voll gesperrt werden. Um die Bergung des Traktors kümmerte sich die Firma selbständig. Der Sachschaden beträgt ungefähr 10.000 Euro.

 

 

 

 

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Start Fotowettbewerb GuckMal –...

Das Team vom Stadtteilbüro in Eisenhüttenstadt offis startet im Rahmen des Programms Soziale Stadt... [zum Beitrag]

Investition in Zukunft, ländliche...

Axel Vogel überbrachte Fördermittel für Kita Müllrose Mit rund anderthalb Millionen Euro unterstützt... [zum Beitrag]

Ausgewiesene Badestellen bestehen...

Die laut Brandenburgischer Badegewässerverordnung im Landkreis Oder-Spree ausgewiesenen Badestellen haben... [zum Beitrag]

Cool mit der Kuh – richtig Verhalten...

Gefährlicher TikTok-Trend / Einfache Regeln vermeiden Unfälle mit Rindern in Natur Auch wenn das... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten 07. Juli 2020

Frankfurt (Oder) – Dieb wurde gewalttätig Am 06.07.2020, gegen 13:30 Uhr, wurden Polizisten in die... [zum Beitrag]

Verbot von Großveranstaltungen wird...

Das Verbot von Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen wird vorerst bis Ende Oktober 2020... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten 08. Juli 2020

Eisenhüttenstadt – Spurensicherung nach Einbrüchen Die Polizei erhielt am 07.07.2020 Kenntnis von zwei... [zum Beitrag]

49 Kilometer, die Europa verbinden

IHK Ostbrandenburg begrüßt Spatenstich für den Ausbau der Eisenbahnstrecke Angermünde- Szczecin... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten 10. Juli 2020

Eisenhüttenstadt – Unter Alkoholeinfluss gefahren Am frühen Morgen des 10.07.2020 bemerkten Polizisten... [zum Beitrag]