Nachrichten

Neubau eines Sandfangs in der Ludwig-Feuerbach-Straße Frankfurt(Oder)

Datum: 14.02.2020
Rubrik: Nachrichten

In der Zeit vom 2. März bis voraussichtlich zum 30. April 2020 wird in der Ludwig-Feuerbach-Straße, bei den Hausnummern 2 bis 4 ein neuer Sandfang gebaut. Hierfür muss die Straße vollständig gesperrt werden.  Die Ludwig-Feuerbach-Straße wird aus Richtung Kantstraße sowie aus Richtung Rudolf-Frantz-Straße zur Sackgasse. Fußgängerinnen und Fußgänger können den Bereich passieren.

Bereits ab Montag, 17. Februar 2020 kommt es in diesem Bereich zur halbseitigen Fahrbahnsperrung. Grund dafür sind notwendige Suchschachtungen. Die zusätzlich aufgestellten Halteverbote sind unbedingt zu beachten.

 

 

Foto: pixabay

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Eilverordnung für Standesämter erlassen

Stübgen: „Beurkundungen und Eheschließungen bleiben gewährleistet.“ Innenminister Michael Stübgen hat... [zum Beitrag]

Wertstoffhof wird für Entsorgung...

Aufgrund der am 22. März 2020 durch das Land Brandenburg erlassenen Eindämmungsverordnung musste der... [zum Beitrag]

Beeskow - Supermarkt zur Ausräumung...

Nachdem das Gesundheitsamt des Landkreises Oder-Spree Kenntnis von der Erkrankung einer... [zum Beitrag]

Bürgertelefon zum Coronavirus jetzt...

Neue E-Mail für schriftliche Anfragen: [zum Beitrag]

Hochproduktion durch Corona ...

700 Beschäftigte im Kreis Oder-Spree Sie sorgen für Nachschub im Supermarkt: Die rund 700... [zum Beitrag]

Unternehmen zur Coronazeit

Was machen Unternehmen in der Ruhepause in der Coronakrise. OSF besuchte die Inselgaststätte in... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten vom 01. April 2020

Frankfurt (Oder) – In einen Keller eingebrochen Zwischen dem 21. und dem 31. März brachen unbekannte... [zum Beitrag]

Eisenhüttenstadt - Kreißsaal ohne...

Der Kreißsaal der Städtisches Krankenhaus Eisenhüttenstadt GmbH ist mit dem heutigen Tag an sieben... [zum Beitrag]

Der Ostbrandenburger Arbeitsmarkt im...

Die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Wirtschaft hinterlassen erste Spuren auf dem Ostbrandenburger... [zum Beitrag]