Nachrichten

Mechanische Spielfiguren im Reich der Musikautomaten

Datum: 05.02.2020
Rubrik: Veranstaltungen

Burg Beeskow, Musikmuseum

Führung zur Finissage ZIEH MICH AUF!

Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Sammlung Weidner, Stiftung Judenbach, und dem Förderverein Musikmuseum Beeskow e.V.
30. November 2019 bis 9. Februar 2020

Mehr Rummel! – Unter diesem Motto zogen vor wenigen Wochen drollige mechanische Spielfiguren in die Räume des Musikmuseums Beeskow ein. Die Ausstellung mit mechanischen Spielfiguren aus der Sammlung Weidner, Stiftung Judenbach, wird am Sonntag, dem 9. Februar 2020, auf Burg Beeskow mit einer Sonderführung zu Ende gehen.

In der Tat war mechanisches Spielzeug vor allem auf Jahrmärkten lange Zeit günstig zu haben. Puppen und Kuscheltiere wurden mittels Federaufzug „aufgerüstet“ und massenhaft hergestellt. So hatte Max Carl, der Mitte der 1950er-Jahre erstmals eine Affenkapelle im Angebot – denn Affen, die Faxen machen, konnte niemand widerstehen. Seine Combo verkaufte sich sage und schreibe 12,5 Millionen Mal. Ein echter Hit – genauso wie die in der Ausstellung gezeigte „Mini- Jukebox“, in der mit 50 Cent Spielzeug-Äffchen unter karibischen Klängen in Bewegung gesetzt werden. Sehenswert sind aber auch die lustigen Trink- und Strickbären neben den jonglierenden und musizierenden Clowns, nicht zu vergessen der „kleinste Seiltänzer der Welt“ von FEWO.

Über diese kleinen Helden der Kindheit wird am Sonntag, dem 9. Februar 2020, während der regulären Führung durch das Musikmuseum ab 14:30 Uhr mehr zu erfahren sein (Eintritt: 9,- Euro, ermäßigt 7,- Euro). Darüber hinaus kann ein letztes Mal mit Aufziehfiguren aus heutiger Produktion gespielt werden, denn am 9. Februar 2020 wird die Ausstellung zu Ende gehen.
Die Burg Beeskow ist außer montags täglich von 11:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

Abbildungsnachweise: © Fotos: Burg Beeskow / mit freundlicher Genehmigung der Sammlung Weidner, Stiftung Judenbach

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Salon Kleist: „nur Frauen können...

Dienstag, 10. März 2020, 17:00 Uhr Salon mit Tee und Gebäck / Briefkultur / Brandenburgische... [zum Beitrag]

Wie unterscheiden sich Kulturen?...

In diesem Workshop geht es nicht um einzelne Kulturen oder Religionen, sondern darum was Kultur überhaupt... [zum Beitrag]

Wiederholungsveranstaltung: „offis...

Aufgrund der großen Nachfrage wird die „offis am Dienstag“- Veranstaltung, die Anfang Februar... [zum Beitrag]

Kultur im Kloster - Das...

Ein Ausflug zum Kloster Neuzelle ist immer eine Entdeckung. Eine der wenigen vollständig erhalten... [zum Beitrag]

Kultur im Kloster - Besondere...

Die Stiftung Stift Neuzelle hat unter anderem den Zweck die historisch komplett erhaltene Klosteranlage... [zum Beitrag]

Hier fühlt man sich sauwohl

Wildmeerschweinchen ziehen in ihr neues Zuhause in die Biosphäre Potsdam ein Die tierische Familie der... [zum Beitrag]

Lesung in der Stadt- und...

10. März, 17:00 Uhr Buchvorstellung mit Lesung (Frankfurter Jahrbuch 2019) Stadt- und... [zum Beitrag]

Hinweis zum Veranstaltungsprogramm...

Zwei der im Rahmen der 30. Brandenburgischen Frauenwoche für Frankfurt (Oder) angekündigten... [zum Beitrag]

Eisenhüttenstädter Steel Darter -...

Am Mittwoch den 11. März findet in der Steeldartliga Ostbrandenburg das Derby und gleichzeitig das Spiel... [zum Beitrag]