Nachrichten

Laien-Kurator*innen im Kunstarchiv Beeskow

Datum: 21.01.2020
Rubrik: Veranstaltungen

Veranstaltung: Wochenendworkshop „Alle in die Kunst!“ mit Laien-Kurator*innen Datum: 8.-9.2.2020
Ort: Kunstarchiv Beeskow, Depot und Burg Beeskow, Galerie

Am zweiten Februarwochenende öffnet sich das Kunstarchiv Beeskow für ein ganz besonderes Projekt: Zwei Tage lang werden zwölf Laien-Kurator*innen mit dem Bestand des Hauses arbeiten und Bilder, Grafiken und Plastiken bestimmen, mit denen in den kommenden Monaten zwei Ausstellungen in den Galerieräumen der Burg Beeskow bestückt werden.

Insgesamt 25 Frauen und Männer hatten sich für diesen Workshop beworben. Die ausgewählten zwölf Teilnehmer*innen kommen aus den Landkreisen Oder-Spree und Märkisch-Oderland, aus dem Barnim und Frankfurt (Oder), Berlin, Hamburg, Leipzig und Jena. Keine*r von ihnen hat oder hatte beruflich direkt mit Kunst zu tun – unter ihnen sind Betriebswirte und Lehrer, Elektromeister und Student*innen, Sozialwissenschaftler und Immobilienexperten. Was sie eint, ist ihr Interesse an Kunst aus der DDR – bei den Jüngeren verbunden mit dem Wunsch, mehr über diese Arbeiten und die Künstler*innen zu erfahren, die Älteren interessiert eher eine Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte und Lebenserfahrung. Um dem gerecht zu werden, werden die Teilnehmer*innen in zwei Gruppen aufgeteilt und am Ende des Workshops wird es zwei Ausstellungen geben. Auftakt für die erste, von den älteren Teilnehmer*innen zusammengestellte Exposition ist am 14.3.2020, 16 Uhr; die zweite, von jüngeren Laien-Kuator*innen konzipierte Schau wird am 27.6.2020, 17 Uhr, eröffnet.

Die Leitung dieses gemeinsamen Projektes des Kunstarchives und der Burg Beeskow hat der in Eisenhüttenstadt aufgewachsene Architekt und Fotograf Martin Maleschka übernommen. Gemeinsam mit der Leiterin des Kunstarchives, Florentine Nadolni, wird er auch den Workshop begleiten.

Ausgewählt wurden die Teilnehmer*innen von einer Jury, zu der neben Maleschka unter anderem auch die Bad Saarower Illustratorin Gertrud Zucker gehörte.

Das Kooperationsprojekt „Alle in die Kunst!“ wird mit freundlicher Unterstützung des Vereins Forum Kulturerbe der DDR realisiert. Die Burg Beeskow und das Kunstarchiv Beeskow sind Einrichtungen in Trägerschaft des Landkreis Oder-Spree.

 

Bild oben: Besucherinnen betrachten Büsten von Gustav Seitz, Foto: Martin Maleschka © Fotograf, Stiftung Gutstav-Seitz.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Alle in die Kunst! - Rückblick...

Veranstaltung: Rückblick Wochenendworkshop „Alle in die Kunst!“ - Mit Laien- Kurator*innen... [zum Beitrag]

Rebell mit Narrenkappe rockt die Bühne

„Till Ulenspiegel“ kommt als schelmisches Rockmusical ins Frankfurter Kleist Forum Ungefähr 500 Jahre... [zum Beitrag]

Veranstaltungen in und um Neuzelle –...

[zum Beitrag]

Liederabend „Lippen schweigen“ entfällt

Preis für bereits gekaufte Tickets wird erstattet Der Liederabend „Lippen schweigen“ mit Sabine... [zum Beitrag]

Hochkarätige Solistinnen in St....

Nach und nach verlöscht das Licht. Die mittelalterliche Sakristei von St. Marien wird dunkler und dunkler.... [zum Beitrag]

Öffentliche Kuratorenführung durch...

Museum Viadrina, Junkerhaus Freier Eintritt 2 € Führungsgebühr / Person 5. Februar  11:00... [zum Beitrag]

„Himmlische Nacht der Tenöre“ mit...

Klassik-Highlight in der Konzerthalle Eine musikalische Reise nach Italien, in das Mutterland großer... [zum Beitrag]

Konzert in der St.-Gertraud-Kirche...

... bis zum Freitag, 21. Februar wird wohl hoffentlich auch das letzte Instrument des Waldhorntrios... [zum Beitrag]

IHK-Sprechtag in Frankfurt (Oder)

IHK Ostbrandenburg bietet Informationen rund ums Unternehmertum Die IHK Ostbrandenburg bietet... [zum Beitrag]