Nachrichten

Polizeinachrichten vom 18. November 2019

Datum: 18.11.2019
Rubrik: Nachrichten

B112 – Mit Wolf zusammengestoßen

Auf der B112, zwischen Eisenhüttenstadt und dem Abzweig Brieskow Finkenheerd kam es in den frühen Morgenstunden des 18.11.2019 zu einem Verkehrsunfall. Dort stieß ein PKW Kia mit einem Wolf zusammen. Der Fahrer überstand den Unfall unverletzt und konnte mit seinem Auto seine Fahrt nach der Unfallaufnahme fortsetzen. Der Sachschaden wurde mit ungefähr 3.000 Euro angegeben. Das Tier verendete am Unfallort.

Fürstenwalde – Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Polizisten hielten am 17.11.2019, gegen 01:06 Uhr, einen VW Golf in der Ehrenfried-Jopp-Straße an. Während der Verkehrskontrolle des 21-jährigen Fahrers zeigt der Mann den Beamten einen irakischen Führerschein vor. Er lebt jedoch seit mehr als einem halben Jahr in Deutschland und hätte seinen Führerschein umtauschen müssen. Er erhielt eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und musste den PKW stehen lassen.

Fürstenwalde – Nach Prügelattacke verletzt

Ein 18- und ein 16-Jähriger waren am 16.11.2019, gegen 20:50 Uhr, auf dem Weg vom Bahnhof zur Eisenbahnstraße, als sie auf einen ihnen unbekannten Mann trafen. Aus nicht geklärter Ursache griff der Mann die beiden unvermittelt an. Der 16-Jährige erlitt durch einen Schlag mit einer Bierflasche eine Platzwunde im Gesicht und auch der 18-Jährige wurde bei dem Angriff verletzt. Beide mussten zur Behandlung in ein Klinikum gebracht werden. Die Kriminalpolizei sucht nun nach dem Täter.

Erkner – Münzautomat aufgebrochen

In der Woltersdorfer Landstraße machten sich in der Nacht zum 17.11.2019 Diebe an einem Staubsaugerautomaten zu schaffen. Die noch Unbekannten öffneten das Gerät gewaltsam und entwendeten die Münzen. 

Erkner – Zeugen nach Diebstahl gesucht

Am 17.11.2019, gegen 08:22 Uhr, betrat ein noch unbekannter Dieb den Verkaufsraum einer Tankstelle in der Woltersdorfer Landstraße. Hier griff sich der Mann eine Lostrommel und verschwand unerkannt. Zeugen konnten den Mann dabei jedoch beobachten und gaben folgende Personenbeschreibung ab: Er ist ca. 20 Jahre alt, hat dunkle Haare und dunkle Augen. Er trug eine dunkelblaue Jacke und eine Adidas-Hose mit goldenen Streifen.

Wenn Sie Hinweise zu der Person geben können oder den Täter kennen, wenden Sie sich an die Polizeiinspektion Oder-Spree / Frankfurt unter der Rufnummer: 03361 / 568 0. Sie können sich aber auch an die Internetwache oder jede andere Polizeidienststelle wenden.

Frankfurt (Oder) – Fahranfänger unter Alkohol

Als Polizisten in der Schubertstraße einen Skoda Felicia kontrollierten, stieg ihnen aus dem Fahrzeug Alkoholgeruch entgegen. Der 20-Jährige hinter dem Steuer pustete gegen 02:40 Uhr einen Wert von 0,29 Promille. An sich noch kein Problem, wäre der junge Mann nicht Fahranfänger. Er musste das Fahrzeug stehen lassen und die Beamten mit auf das Revier begleiten. Dort wurde eine Atemalkoholmessung durchgeführt. Der Mann erhielt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige, denn für Fahranfänger und Kraftfahrzeugführer in der Probezeit gilt die 0,0 Promille-Grenze.

Frankfurt (Oder) - Einbrecher unterwegs

Zu einem versuchten Einbruch kam es in der Nacht zum 17.11.2019 in der Berliner Straße. Unbekannte Täter machten sich hier gewaltsam an der Eingangstür eines Geschäfts zu schaffen. Ob die Einbrecher auch tatsächlich in die Räumlichkeiten gelangten und ob etwas entwendet worden ist, muss nun geklärt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt.

Frankfurt (Oder) – PKW nicht haftpflichtversichert

Zivilpolizisten stoppten am 18.11.2019, gegen 05:25 Uhr, einen Nissan Qashqai in der Straße „Am Golzhorn“. Während der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 59-jährige Fahrer sein Fahrzeug nicht nur ohne den erforderlichen Pflichtversicherungsschutz führte, sondern, dass ihn deswegen bereits wenige Stunden zuvor Bundespolizisten kontrolliert und angezeigt hatten. Er erhielt eine weitere Anzeige. Die Zulassungsbescheinigung des PKW stellten die Polizisten sicher und untersagten die Weiterfahrt.

Frankfurt (Oder) – Gestohlene Motorräder auf der Ladefläche

Am 18.11.2019, gegen 05:45 Uhr, kontrollierten Polizisten der gemeinsamen Fahndungsgruppe (bestehend aus Bundes- & Landespolizei) in der Slubicer Straße einen Ford Transit mit polnischem Kennzeichen. Auf der Ladefläche fanden sie zwei Motorräder mit Berliner Kennzeichen. Der weißrussische Fahrer des Transporters hatte dafür allerdings keine plausible Erklärung. Die verständigten Berliner Polizisten suchten die rechtmäßigen Halter der beiden Kräder auf. Wie sich herausstellte, war ihnen der Diebstahl noch gar nicht aufgefallen. Während die Zweiräder nun wieder an ihre Besitzer übergeben werden können, fand sich der 24-jährige Weißrusse festgenommen in einer Zelle wieder. Er wird nun zu erklären haben, wie er an die Fahrzeuge gelangt ist. 

Eisenhüttenstadt – Unter Drogeneinfluss unterwegs

Polizisten aus Eisenhüttenstadt führten in der Karl-Marx-Straße am 17.11.2019 Geschwindigkeitskontrollen mit einer Laserpistole durch, als ihnen gegen 23:30 Uhr ein polnischer Honda Civic ins Netz ging. Während der Kontrolle stellten die Polizisten bei dem 28-jährigen georgischen Fahrzeugführer Auffälligkeiten fest, die auf einen Drogenkonsum hindeuteten. Ein freiwillig durchgeführter Drogenschnelltest schlug positiv an. Die Fahrt war für den Mann hiermit beendet. Er musste die Beamten zur Blutentnahme begleiten und erhielt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Eisenhüttenstadt – Zwei Fußgänger bei Unfall verletzt

Am 17.11.2019 befuhr ein 70-Jähriger mit seinem Opel Corsa die Beeskower Straße mit Fahrtrichtung Schönfließ. Aus noch ungeklärter Ursache missachtete der Mann das Rotlicht an der Kreuzung zur Fritz-Heckert-Straße und kollidierte mit zwei Fußgängerinnen, die die Fahrbahn überquerten. Hierbei verletzten sich die 84-Jährige schwer und die 79-Jährige leicht. Beide Frauen wurden in ein Klinikum gebracht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen. Der am Fahrzeug entstandene Sachschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt.

Beeskow – Nach Fahrfehler in Kontrolle

Als Polizisten aus Eisenhüttenstadt am 17.11.2019 auf der Straße „Am Bahnhof“ in Beeskow unterwegs waren, fiel ihnen gegen 20:27 Uhr ein Citroén Saxo auf. Der Fahrzeugführer hatte vergessen zu blinken und an einem Stoppschild nicht gehalten. Anlass genug für eine Kontrolle. Ein Test bei dem 38-Jährigen hinter dem Steuer, ergab dann einen Wert von 0,79 Promille Alkohol in der Atemluft. Der Mann musste die Beamten zum Revier begleiten und das Fahrzeug stehen lassen. Er erhielt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Verbot von Großveranstaltungen wird...

Das Verbot von Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen wird vorerst bis Ende Oktober 2020... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten vom 11. Juli- 12....

Eisenhüttenstadt – Ladendieb gestellt Ein 20-Jähriger betrat am Samstagabend gegen 19:00 Uhr... [zum Beitrag]

Kreisstraße zwischen Freienbrink und...

Dicht getaktet schließt die Kreisverwaltung in diesen Tagen Abschnitte von Bauvorhaben an... [zum Beitrag]

Cool mit der Kuh – richtig Verhalten...

Gefährlicher TikTok-Trend / Einfache Regeln vermeiden Unfälle mit Rindern in Natur Auch wenn das... [zum Beitrag]

2,6 Millionen Euro für Hospizdienste...

Gesetzliche Krankenkassen erhöhen Förderung der Sterbebegleitung Die gesetzlichen Krankenkassen und... [zum Beitrag]

49 Kilometer, die Europa verbinden

IHK Ostbrandenburg begrüßt Spatenstich für den Ausbau der Eisenbahnstrecke Angermünde- Szczecin... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten 08. Juli 2020

Eisenhüttenstadt – Spurensicherung nach Einbrüchen Die Polizei erhielt am 07.07.2020 Kenntnis von zwei... [zum Beitrag]

Komet mit bloßem Auge zu sehen

Morgendämmerung beste Zeit zur Beobachtung  Erstmals seit vielen Jahren ist wieder einmal ein... [zum Beitrag]

Frankfurt(Oder) - Übergabe der...

Die Gemeinnützige Pflege- und Betreuungsgesellschaft Frankfurt (Oder) mbH wird sich aus dem Bereich der... [zum Beitrag]