Nachrichten

Grafikworkshop auf der Burg Beeskow

Datum: 15.11.2019
Rubrik: Nachrichten

Samstag, 23.11.2019, ab 11:00 Uhr

Burg Beeskow, Töpferei, Maleratelier

Eintritt frei 

Am Samstag, dem 23.11. 2019, findet ab 11:00 Uhr der Grafikworkshop des Kunstkreises Beeskow auf der Burg Beeskow statt.  Im Druck- und Töpferatelier der Burg Beeskow haben Sie die Möglichkeit, Ihre eigene Kaltnadelradierung zu erstellen. Dazu können Sie eine Skizze auf eine Platte mittels einer Radiernadel übertragen und ausarbeiten. Anschließend wird auf die Platte Farbe aufgetragen und mit der Tiefdruckpresse gedruckt. Dieser Vorgang kann mehrfach wiederholt werden. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, auch zu probieren oder einfach nur zu schauen.

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Die Zukunft am Arbeitsmarkt...

  Bewerbungsverfahren am 1. Juli gestartet Ausbildung oder Duales Studium ab 2021 Im... [zum Beitrag]

Landeszahnärztekammer Brandenburg...

Landeszahnärztekammer Brandenburg begrüßt kommende medizinische Fakultät – bitte um Zahnmedizin... [zum Beitrag]

Überbrückungshilfe für kleine und...

Steinbach: Zuschussprogramm hilft Mittelstand auf die Beine Corona-Überbrückungshilfen des Bundes... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten vom 11. Juli- 12....

Eisenhüttenstadt – Ladendieb gestellt Ein 20-Jähriger betrat am Samstagabend gegen 19:00 Uhr... [zum Beitrag]

Komet mit bloßem Auge zu sehen

Morgendämmerung beste Zeit zur Beobachtung  Erstmals seit vielen Jahren ist wieder einmal ein... [zum Beitrag]

Genuss mit Qualität

IHK Ostbrandenburg unterstützt Gastronomen beim Selbsttest Die regionalen Gastronomen bieten ihren... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten 06. Juli 2020

Müllrose – Fahndung eingeleitet Unbekannte haben im Tagesverlauf des 05.07.2020 von einem Parkplatz Am... [zum Beitrag]

Cool mit der Kuh – richtig Verhalten...

Gefährlicher TikTok-Trend / Einfache Regeln vermeiden Unfälle mit Rindern in Natur Auch wenn das... [zum Beitrag]

Verbot von Großveranstaltungen wird...

Das Verbot von Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen wird vorerst bis Ende Oktober 2020... [zum Beitrag]