Nachrichten

Eisenhüttenstadt - eine Stadt für alle Generationen

Datum: 08.11.2019
Rubrik: Nachrichten

Eisenhüttenstadt steht vor wichtigen Herausforderungen in den kommenden Jahren: Wie gelingt es uns, dass die Menschen hier ihren Lebensmittelpunkt behalten? Wir wollen jungen Menschen zeigen, welches Potenzial in der Stadt steckt, aber auch, welche Perspektiven ältere Menschen in unserer Stadt haben.

Dazu gehören verschiedene Aktivitäten, die wir in den vergangenen fast zwei Jahren gestartet haben wie etwa das Großeltern-Enkel-Minigolfen, das preisgekrönte Projekt „Nette Leute in guten Stuben“ mit regelmäßigem „Kaffee-Klatsch“, das neue Senioren-Einkaufsmobil SEM, das durch das Engagement vieler Spenderinnen und Spender, der Stadt Eisenhüttenstadt und des Autohauses Losensky angeschafft jetzt werden konnte. Eisenhüttenstadt bietet zahlreiche, sanierte seniorengerechte Wohnungen an und ist führend in Ostbrandenburg. Mit unseren Kreistagsabgeordneten ist es gemeinsam gelungen, dass sich der Landkreis Oder-Spree für die Errichtung einer kommunalen stationären Pflegeeinrichtung ausgesprochen hat. Wir fördern selbst weitere Initiativen mit und für Senioren jährlich mit einer hohen fünfstelligen Summe. Zudem: Wir konnten mit aktiver Unterstützung des Städtischen Krankenhauses die ambulante medizinische Versorgung stabilisieren.

Dazu gehört auch das neue Augenzentrum. Zur Eröffnung und zur aktuellen Situation im Augenzentrum in Eisenhüttenstadt erklärt Bürgermeister Frank Balzer:

„Das Augenzentrum Eisenhüttenstadt in der Fritz-Heckert-Straße ist eine neue, wichtige Anlaufstelle für Patientinnen und Patienten in unserer Stadt. Der Investor und Optiker Peter Haubold-Kretschmer hat in kurzer Zeit viel bewegt, wofür ich ihm und seinen Partnern sehr dankbar bin. Ich stehe voll zu diesen Aktivitäten und auch hinter diesem großen Engagement. Mit dem Augenzentrum in Eisenhüttenstadt gibt es eine weitere wichtige Anlaufstelle, damit Patientinnen und Patienten rund um ihre Augen gut und kompetent versorgt werden. Mit der Eröffnung Anfang Oktober und der Aufnahme des Betriebes Anfang November 2019 hat das Augenzentrum viele Begehrlichkeiten geweckt, die natürlich nicht alle an den ersten Tagen bewältigt werden können. Wir sind zuversichtlich, dass mit der Terminvergabe und dem Beginn der Behandlungen sich der Ansturm der ersten Tage auch legt, was bereits auch passiert ist. Jeder, der es möchte, kann nun auch an allen weiteren Tagen zu den Öffnungszeiten einen Termin erhalten und auch rund herum gut und sicher versorgt werden. Mit Herrn Haubold- Kretschmer gibt es einen sehr guten Kontakt. Verabredet ist mit ihm, dass wir uns regelmäßig über Probleme und deren Lösungen austauschen. Wir wollen hier einen sehr kurzen und direkten Draht miteinander pflegen.“

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Reisen nach Polen ab dem 15. Juni...

Der Kulturzug startet am Freitag den 5. Juni seine dritte virtuelle Reise   Die... [zum Beitrag]

Stadt Frankfurt(Oder) -...

Stadt stimmt Bedarfe für Trainingsbetrieb ab 8. Juni 2020 ab Unter Beachtung der seit 28. Mai 2020... [zum Beitrag]

Der Ostbrandenburger Arbeitsmarkt im Mai

Arbeitslosigkeit steigt auf 6,8 Prozent / Wieder mehr freie Stellen gemeldet / Noch über 1.000... [zum Beitrag]

Start in die Fitnesssaison, trotz Krise.

Start in die Fitnesssaison, trotz Krise. [zum Beitrag]

Eisenhüttenstadt - Poststraße wird...

Wegen Reparaturarbeiten: Poststraße wird zur Sackgasse  Sperrungen und Umleitungen ab... [zum Beitrag]

Die Zählernummer ist tabu

Verbraucherzentrale warnt vor untergeschobenen Energieverträgen Dubiose Vertreter nutzen die... [zum Beitrag]

Sprechzeiten im Rathaus weiterhin...

Noch bis mindestens Ende Juni ist das Rathaus Eisenhüttenstadt nur im eingeschränkten... [zum Beitrag]

Erinnerung-Denkmal in Schönfließ

Erinnerung-Denkmal in Schönfließ [zum Beitrag]

Gespendete Schutzausrüstung für die...

Vielfältige Unterstützung des städtischen Krisenmanagements Am heutigen Donnerstag, 4. Juni 2020 nahm... [zum Beitrag]