Nachrichten

Polizeinachrichten vom 05. November 2019

Datum: 05.11.2019
Rubrik: Nachrichten

Eberswalde – Tatverdächtiger durch Polizei überwältigt

Am 04.11.2019 wurde bei der Polizei in Eberswalde, gegen 14:40 Uhr, eine Anzeige erstattet. Eine 18-jährige Eberswalderin gab hier zu Protokoll, dass sie von ihrem 20-jährigen Ex-Freund mit dem Tode bedroht wird. Weiterhin ergaben sich bislang unbestätigte Informationen, dass der Mann bewaffnet sein könnte. Umgehend eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten zur Feststellung des Tatverdächtigen vor der Wohnanschrift der Geschädigten. Durch Polizisten der Polizeiinspektion Barnim wurde der Mann gegen 15:37 Uhr überwältigt und festgenommen. Hierbei kamen keine Personen zu schaden. Nach ersten Ermittlungen bestätigte sich der Verdacht, dass der Tatverdächtige bewaffnet sein könnte nicht. Die Ermittlungen hierzu laufen derzeit noch.

Fürstenwalde – Fahndungen eingeleitet
 

Im Tagesverlauf des 04.11.2019 haben Diebe im Julius-Pintsch-Ring einen PKW VW gestohlen. Sie hinterlassen der Besitzerin einen Schaden von ungefähr 7.000 Euro. Bereits in der Nacht zuvor wurde in der Kirchhofstraße ein PKW Nissan gestohlen. Der Schaden wurde hier mit 25.000 Euro angegeben. Die Polizei hat in beiden Fällen die Fahndungen nach den Fahrzeugen eingeleitet.

In der Straße Mühlenbrücken bemerkte der Besitzer eines Kleintransporters Renault am 04.11.2019 Beschädigungen an seinem Fahrzeug. Unbekannte gelangten gewaltsam in das Auto und manipulierten am Lenkradschloss. Der Schaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro.

Eisenhüttenstadt – Kleinkraftroller gestohlen

In der Nacht zum 04.11.2019 haben Unbekannte in der Diehloer Straße einen Elektroroller gestohlen. Der Schaden wurde mit ca. 900 Euro beziffert. Nach dem Fahrzeug wird jetzt gefahndet.

Storkow (Mark) – Aufgefahren

In den Mittagsstunden des 04.11.2019 befuhren ein PKW Hyundai und ein PKW Dacia die Beeskower Chaussee in Richtung Wendisch Rietz. Als der PKW Hyundai verkehrsbedingt halten musste, fuhr der Fahrer des PKW Dacia aus bislang ungeklärter Ursache auf den stehenden PKW auf. Dessen 85-jähriger Fahrer zog sich Verletzungen zu, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Der 62-jährige Fahrer des PKW Hyundai blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden wurde mit ungefähr 8.000 Euro angegeben.

In der Heinrich-Heine-Straße kam es ebenfalls in den Mittagsstunden des 04.11.2019 zu einem Verkehrsunfall. Dort kam die 77-jährige Fahrerin eines PKW Peugeot aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Laterne. Die Frau kam in ein Krankenhaus. Der Sachschaden belief sich auf ca. 2.000 Euro.

Tauche – Nach Zusammenstoß schwer verletzt

Eine 15-jährige Fahrradfahrerin verließ am 04.11.2019, gegen 7:20 Uhr, eine Grundstücksausfahrt in der Straße Am Feldrain und stieß hier aus bislang ungeklärter Ursache mit einem dort fahrenden PKW VW zusammen. Sie erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Der Sachschaden wurde mit ungefähr 5.200 Euro angegeben.

Erkner – Radfahrer im Krankenhaus

In der Buchhorster Straße, Ecke Catholystraße kam es am 04.11.2019, gegen 17 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Aus bisher ungeklärter Ursache stießen dort ein 11-jährige Fahrradfahrer und ein PKW VW zusammen. Der Junge zog sich bei dem anschließenden Sturz Verletzungen zu. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Der Sachschaden wurde mit ca. 3.200 Euro angegeben.

BAB12 – Stau nach Unfall

Der Fahrer eines Sattelzuges war am 04.11.2019, gegen 10:30 Uhr, auf dem rechten Fahrstreifen der BAB 12 in Richtung Berlin unterwegs, als er am Stauende halten musste. Ein hinter ihm befindlicher Sattelzug MAN fuhr aus bisher ungeklärter Ursache auf den stehenden Sattelzug auf. Die beiden Fahrer blieben unverletzt. Beide Fahrspuren waren nach dem Unfall blockiert. Der Sachschaden belief sich auf ungefähr 45.000 Euro. Die beiden Sattelzüge mussten abgeschleppt werden.

Frankfurt (Oder): Drei Haftbefehle am Wochenende vollstreckt

Frankfurter Bundespolizisten nahmen am Wochenende drei mit Haftbefehl gesuchte Männer fest. In einem Fall konnte der Gesuchte seine Geldstrafe begleichen und die Reise fortsetzen.

Samstagnacht gegen 1:30 Uhr kontrollierte eine gemeinsame deutsch- polnische Streife die Insassen eines polnischen Reisebusses auf dem Rastplatz Frankfurter Tor in Fahrtrichtung Berlin. Unter den Reisenden befand sich ein mit Haftbefehl gesuchter 42-jähriger Mann aus Georgien. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass die Staatsanwaltschaft Hildesheim im März dieses Jahres Haftbefehl gegen den georgischen Staatsangehörigen erlassen hatte. Er ist im Oktober 2018 durch das Amtsgericht Peine wegen Diebstahls zu einer Geldstrafe von 500 Euro oder einer Ersatzfreiheitsstrafe von 50 Tagen verurteilt worden. Der 42- Jährige konnte die geforderte Restgeldstrafe von 470 Euro begleichen und seine Reise im Anschluss fortsetzen.

Die zweite Feststellung gelang den Bundespolizisten Samstagmittag bei der Kontrolle eines polnischen Staatsangehörigen im Stadtgebiet von Frankfurt (Oder). Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass die Staatsanwaltschaft Dresden im vergangenen Monat einen Haftbefehl gegen ihn erlassen hatte. Das Amtsgericht Dresden verurteilte den Mann im April wegen Erschleichens von Leistungen zu einer Geldstrafe von 400 Euro oder 40 Tagen Ersatzfreiheitstsrafe. Die Beamten brachten den 35-Jährigen in eine Brandenburger Justizvollzugsanstalt, da er die geforderte Geldstrafe nicht begleichen konnte.

Die dritte Feststellung gelang den Beamten am Sonntag gegen 7:30 Uhr bei der Kontrolle eines litauischen Pkw auf der BAB 12. Die Überprüfung des Insassen ergab, dass die Staatsanwaltschaft Düsseldorf wegen schweren Raubes in zwei Fällen nach einem der Insassen fahndete. Zur Verbüßung einer 100-tägigen Restfreiheitsstrafe brachten die Beamten den 40-Jährigen in eine Brandenburger Justizvollzugsanstalt.

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Polizeinachrichten vom 15. November...

BAB12 – Fährtenhund und Polizeihubschrauber im Einsatz Am 15.11.2019, gegen 3:20 Uhr, beabsichtigten... [zum Beitrag]

Herbstlaub in Eisenhüttenstadt

[zum Beitrag]

Polizeinachrichten vom 16.11. -...

BAB 12 – Entwendeter Pkw gestellt Bereits am Freitagmorgen, gegen 04:20 Uhr, wurde auf... [zum Beitrag]

Ergebnisse der öffentlichen Sitzung...

Am 15. November 2019 fand in Booßen die konstituieren Sitzung des neuen gewählten Ortsbeirats statt. Zur... [zum Beitrag]

Baumpflanzungen im Herbst 2019 in...

Auch im Herbst 2019 werden zum Erhalt eines gesunden Baumbestandes in Frankfurt (Oder) Bäume... [zum Beitrag]

Veränderte Öffnungszeit der...

Aus organisatorischen Gründen ist die Servicestelle Kinderbetreuung am kommenden Donnerstag, 28. November... [zum Beitrag]

11. Lebendiger Adventskalender...

[zum Beitrag]

Startzeit - Die Vorbereitung

Ausbildung - Beruf - Karriere Startzeit am 16. November 2019  10 - 16 Uhr     [zum Beitrag]

OderWeihnacht in Frankfurt(Oder)

OderWeihnacht  Weihnachtsmarkt OderWeihnacht auf dem Marktplatz 25. November bis 23. Dezember und... [zum Beitrag]