Nachrichten

Polizeinachrichten vom 13. September 2019

Datum: 13.09.2019
Rubrik: Nachrichten

Eisenhüttenstadt – Bargeld gestohlen

In der Nacht zum 12.09.2019 gelangten Unbekannte gewaltsam in den Verkaufsraum eines Schnellrestaurants in der Werkstraße. Vom Verkaufstresen haben sie eine Spendenbox mit einer unbekannten Menge Bargeld mitgehen lassen. Der Sachschaden wurde mit ungefähr 2.000 Euro angegeben.

Eisenhüttenstadt – Auf Betrüger hereingefallen

Eine 79-jährige Einwohnerin fiel auf die Legende eines angeblichen LKA-Beamten herein. Er rief sie bereits am 05.09.2019 an und teilte ihr mit, dass eine rumänische Bande gestellt wurde. In ihrem Besitz fanden sie eine Liste mit dem Namen der Angerufenen. Nun bestünde der Verdacht, dass die Angerufene Falschgeld auf ihren Sparkonten hätte. Der „LKA-Beamte“ forderte sie auf, Geld von ihren Bankkonten abzuholen und an einen „LKA-Mitarbeiter“ zu übergeben. Das Geld würde man ihr nach der Prüfung zurückbringen. Dies tat sie auch und übergab eine fünfstellige Summe an einen Unbekannten. Einige Tage später meldete sich eine angebliche LKA-Beamtin um zu erfahren, ob die Angerufenen noch über weitere Konten verfügt. Nun kamen der Rentnerin Zweifel und sie informierte die Polizei. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Amtsanmaßung und Betruges.

Müllrose – Polizeibeamte beleidigt

Weil er sein Fahrzeug am 12.09.2019, gegen 20:00 Uhr, verkehrsbehindernd im Merzer Weg abstellte, begaben sich Polizeibeamte zum 41-jährigen Fahrzeughalter. Der öffnete den Beamten und verhielt sich ihnen gegenüber sehr aggressiv. Er beleidigte sie verbal und ging unvermittelt mit einem Knüppel auf die Polizisten los. Ein körperlicher Übergriff konnte durch die Beamten nur durch den Einsatz von Pfefferspray abgewehrt werden. Schließlich gelang es den Beamten, den Mann zu beruhigen und sie übergaben ihn an Rettungskräfte, die ihn in ein Krankenhaus brachten. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung gegenüber Polizeibeamten.

Frankfurt (Oder) – Kriminaltechniker sichern Spuren

In der Nacht zum 13.09.2019 haben Unbekannte die Schaufensterscheibe eines Geschäftes in der Karl-Marx-Straße eingeschlagen. Sie stahlen aus der Auslage mehrere Gegenstände. Spezialisten der Kriminaltechnik haben die Spurensicherung übernommen. Eine Liste der gestohlenen Gegenstände lag noch nicht vor. Der Sachschaden wurde mit ungefähr 3.300 Euro angegeben.

Frankfurt (Oder) – Fahndung eingeleitet

Im Buschmühlenweg haben Diebe in den Nachmittagsstunden des 12.09.2019 von einem Parkplatz einen PKW Mazda gestohlen. Der Schaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Polizeibeamten haben die Fahndung nach dem Fahrzeug eingeleitet.

Frankfurt (Oder) – Betrugsmasche durchschaut

Alles richtig gemacht hat ein Frankfurter Rentner, nachdem er einen Anruf von einem Kriminalkommissar Haupt erhielt. Dieser meldete sich am 12.09.2019 telefonisch bei dem Angerufenen um ihm mitzuteilen, dass der Rentner einen fünfstelligen Betrag überweisen müsse, um einen bestehenden Haftbefehl abzuwenden. Der alte Herr durchschaute die Masche des „Kriminalbeamten“ und beendete das Telefonat. Anschließend informierte er die Polizei, die eine Anzeige wegen Amtsanmaßung und versuchten Betruges aufnahm.

Frankfurt (Oder) – Berauscht durch die Stadt

Polizeibeamten haben im Rahmen einer Verkehrskontrolle am 12.09.2019, gegen 21:45 Uhr, einen PKW Mercedes im Beerenweg gestoppt. Während der Kontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 43-jährigen Fahrers. Ein entsprechend durchgeführter Test zeigte einen Wert von 1,7 Promille an. Der Mann musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Die Beamten beschlagnahmten seinen Führerschein.

Fürstenwalde – Fahrrad musste stehen bleiben

Im Rahmen ihrer Streifentätigkeit am 12.09.2019 fiel den Polizeibeamten gegen 14:30 Uhr ein Fahrradfahrer in der Ehrenfried-Jopp-Straße auf. Sie stoppten ihn und bemerkten während der Kontrolle Alkoholgeruch in der Atemluft des 39-jährigen Radfahrers. Ein durchgeführter Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 2,8 Promille an. Der Mann sicherte sein Rad weil er es stehen lassen musste. Seine Fahrt ging im Streifenwagen zur Blutentnahme weiter.

BAB 10 – Sattelzug kippte um

Im Baustellenbereich der BAB 10, zwischen dem Autobahndreieck Spreeau und der Abfahrt Freienbrink geriet aus bislang ungeklärter Ursache ein Sattelzug ins Schlingern und kippte um. Er rutschte seitlich über die Fahrbahn und verschob dabei die Baustellenabsperrung in den Gegenverkehr. Dort prallte ein Teil der Absperrung gegen einen PKW VW. Der 63-jährige Fahrer der Sattelzugmaschine erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Die Insassen des PKW blieben unverletzt. Der Unfall ereignete sich am 12.09.2019, gegen 23:00 Uhr. Für die Zeit der Unfallaufnahme und Bergung blieb die Autobahn in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Der Sachschaden wurde mit ca. 100.000 Euro angegeben.

Diensdorf-Radlow – Container in Brand geraten

Die Polizei hat am 12.09.2019, gegen 19:00 Uhr, Kenntnis von einem Brand in der Hauptstraße erhalten. Auf einem Grundstück geriet aus bislang ungeklärter Ursache ein Bauschuttcontainer in Brand. Kameraden der Feuerwehr konnten diesen löschen. Personen wurden nicht verletzt. Angrenzende Gebäude waren nicht betroffen. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden.

Erkner – Garagen geöffnet

Diebe haben sich in der Nacht zum 12.09.2019 gewaltsam Zugang in zwei Garagen auf dem Gelände eines Autohauses im Gewerbegebiet Zum Wasserwerk verschafft. Sie stahlen daraus mehrere Reifen und Gerätschaften. Der Schaden konnte noch nicht beziffert werden.

Erkner – Zusammengestoßen

Auf der L38 kam es am 12.09.2019, gegen 14:00 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Aus bislang ungeklärter Ursache stießen ein Kleintransporter VW und ein PKW VW in Höhe Autobahnmeisterei zusammen. Rettungskräfte kamen nicht zum Einsatz. Der PKW VW war nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden wurde mit ungefähr 7.000 Euro angegeben.

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Oberbürgermeister René Wilke begrüßt...

Monatelang stand die Frage im Raum, ob die seit Jahrzehnten in Frankfurt (Oder) etablierte Außenstelle des... [zum Beitrag]

Rückwirkende Anträge für...

Frauen, die in der DDR 1978/1979 nach der Geburt des ersten Kindes die Anti-D-Immunprophylaxe benötigten... [zum Beitrag]

Ausstellung zum Biosphärenreservat...

Das Biosphärenreservat Spreewald öffnet ab 9. Juni wieder die Ausstellung im Haus für Mensch und Natur in... [zum Beitrag]

Freie Ausbildungsplätze in...

Gemeinsamer Telefonaktionstag am 11. Juni von Arbeitsagentur und Kammern Die Agentur für Arbeit... [zum Beitrag]

Brandenburg: Kommunaler...

Schulterschluss zwischen Land und Kommunen – Land und kommunale Spitzenverbände unterzeichnen Gemeinsame... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten vom 03. Juni 2020

Eisenhüttenstadt – Fahndung eingeleitet In der Nacht zum 02.06.2020 haben Unbekannte in der Saarlouiser... [zum Beitrag]

Bewerbungsstart für den...

Steinbach: „Den eigenen Nachwuchs selbst ausbilden“ Ab sofort können sich Unternehmen im Land... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten vom 04. Juni 2020

Frankfurt (Oder) – Ermittlungen zum Verdacht der sexuellen Nötigung Am 03.06.2020 wandte sich eine 41... [zum Beitrag]

Eisenhüttenstadt - Poststraße wird...

Wegen Reparaturarbeiten: Poststraße wird zur Sackgasse  Sperrungen und Umleitungen ab... [zum Beitrag]