Nachrichten

»Das Bauhaus in der Kultur- und Gesellschaftspolitik der SBZ/DDR«

Datum: 08.08.2019
Rubrik: Veranstaltungen

- Vortragsreihe zur Ausstellung "Alltag formen! Bauhaus-Moderne in der DDR" im Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR

Wir laden Sie herzlich ein zu einem Vortrag am 18. August 2019 um 14:00 Uhr im Rahmen  unserer ausstellungsbegleitenden Veranstaltungsreihe. 

Der Referent Wolfgang Thöner ist Sammlungsleiter am Bauhaus Dessau und bekannt als hervorragender Kenner der Geschichte und Rezeptionsgeschichte des Bauhauses. Er ist Verfasser von Büchern und Essays zu diesen Themen sowie Kurator zahlreicher Ausstellungen. Derzeit arbeitet er an der mit Spannung erwarteten Neupräsentation der Sammlung der Stiftung Bauhaus Dessau. 

»Das Bauhaus in der Kultur- und Gesellschaftspolitik der SBZ/DDR«

18. August 2019, 14:00 Uhr, Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR, Erich-Weinert Allee 3, 15890 Eisenhüttenstadt

Im Umgang mit dem Erbe des Bauhauses entbrannte im "Kalten Krieg" ein weltanschaulicher Streit. In der sowjetischen Besatzungszone entstanden nach 1945 bereits früh Initiativen zur Wiederbelebung des Bauhauses. Die SED stoppte sie nach wenigen Jahren, da ihr der ideologische Standort des Bauhauses als zu unsicher galt und die Kulturpolitik nach sowjetischem Vorbild neu ausgerichtet wurde. Die Notwendigkeit zur Rationalisierung des Bauwesens bewirkte nach 1955 dann den Wiedereinzug von Bauhaus-Ideen in die gestalterische Praxis. Im kulturellen Leben bildete sich dieser Wandel erst verzögert ab. Erhaltungsmaßnahmen am historischen Schulgebäude in Dessau, Bucherscheinungen und Ausstellungen setzten in den sechziger Jahren erste Zeichen einer kulturpolitischen Neubewertung des Bauhauses. Auf breiter Basis vollzog sich diese erst anlässlich des 50. Jahrestages der Eröffnung des Dessauer Bauhaus-Gebäudes im Dezember 1976. Zahlreiche Medien der DDR berichteten ausführlich über das Jubiläum und die Einweihung des rekonstruierten Schulgebäudes. Wolfgang Thöner zeigt, wie das Bauhaus Dessau jetzt neu belebt wurde als Stätte der Auseinandersetzung mit Fragen der industriellen Gestaltung und der Architektur sowie als Ort des Sammelns, der Erforschung und des Ausstellens von künstlerischen und geschichtlichen Zeugnissen des Bauhauses.    

Das ganze Jahr über werden Expert*innen verschiedene Aspekte der Sonderausstellung und der Wirkungsgeschichte des Bauhauses in der DDR beleuchten. Darüber hinaus werden jeden letzten Sonntag im Monat Kuratoren*innenführungen durch die Sonderausstellung angeboten. Die nächste Führung findet am 25. August 2019 um 14:00 Uhr statt.

Darüber hinaus zeigen wir ebenfalls sonntags, 13.00 bis 17.00 Uhr, noch bis zum 27. Oktober 2019 in einer Zweiraum-Plattenbauwohnung in Eisenhüttenstadt die erinnerungskulturelle-künstlerische Installation "Wohnmaschine" (siehe Anlage). 

Informationen zum Veranstaltungsprogramm, zur Sonderausstellung sowie zum Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR finden Sie in unserer ausführlichen Presseinformation im Anhang dieser Mail sowie unter www.alltagskultur-ddr.de 
 

BILDLEGENDE

Marke aus dem Briefmarkensatz „Bauhaus“, Gestalter: Lothar Grünwald, 1980; Fotograf: Armin Herrmann für Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR

Jubiläum Bauhaus Dessau: Bauhäusler (u. a. - in der Mitte mit Schal - Richard Paulick, rechts daneben Max Bill) und weitere Gäste vor dem Bauhausgebäude in Dessau am Tag des Festakts zu 50 Jahren Bauhaus Dessau, 4. Dezember 1976; Fotografie: Ernst Steinkopf, Stiftung Bauhaus Dessau.

Cover der DDR-Modezeitschrift „Sibylle“ mit dem Bauhausgebäude in Dessau im Hintergrund (Heft 5, 1977); Fotograf: Armin Herrmann für Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR

„Moderne Formgestaltung. Das fortschrittliche Erbe des Bauhauses“: Begleitheft der erstenBauhausausstellung in der DDR in der Staatlichen Galerie Schloss Georgium in Dessau, 1967; Fotograf: Armin Herrmann für Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Windsbrautgeflüster

Geschichte, Sagenhaftes und (Be)sinnliches um, über und auf der Burg Am Samstag, dem 16.11.2019, 17:00... [zum Beitrag]

„Müllroser Weihnachtszauber 2019“

Bezaubernder Lichterglanz im Advent auf dem romantischen Kirchplatz Freitag, den 29.11.2019 von... [zum Beitrag]

Prinzessinnen - Party zum Filmstart...

Das wird ein Kino-Event für die komplette Familie: Am Mittwoch, den 20. November, steht „Die Eiskönigin 2“... [zum Beitrag]

Förderverein Naturpark Schlaubetal...

Mythos Moor Müllrose, 23.11.2019: Am Samstag um 14:00 Uhr lädt der Förderverein Naturpark... [zum Beitrag]

Uraufführung und alte Meister im...

Die Töne des letzten Probenwochenendes sind verklungen, bevor am 17. November 2019 das diesjährige Konzert... [zum Beitrag]

Mechanische Spielfiguren im Reich...

Freitag, 29. November 2019, 17.00 Uhr  Burg Beeskow, Musikmuseum Eintritt... [zum Beitrag]

Laternenfest der Stadtteilkonferenz Nord

Es werde Licht: In der dunklen Jahreszeit lädt die Stadtteilkonferenz Nord am Freitag, 15.... [zum Beitrag]

»Der zweifelnde Weihnachtsmann« -...

Sonntag, 25. November 2019, 16:00 Uhr Burg Beeskow, Konzertsaal Eintritt: 5,00 Euro  »Der... [zum Beitrag]

Theater trifft Wirklichkeit -...

Projekt über jüngste Stadtgeschichte endet mit Dokumentarfilm und langer Kaffeetafel Das... [zum Beitrag]