Nachrichten

Polizeinachrichten vom 13. Juni 2019

Datum: 13.06.2019
Rubrik: Nachrichten

BAB 12 – Flucht endete an der Anschlussstelle Storkow

Am frühen Morgen des 13.06.2019 wollten Berliner Polizisten in der Hauptstadt einen Skoda Superb mit polnischem Kennzeichen einer Kontrolle unterziehen. Doch dachte dessen Fahrer gar nicht daran, den Weisungen der Beamten zu folgen. Vielmehr suchten er und seine beiden Mitinsassen ihr Heil in der Flucht. Diese führte sie aus Berlin hinaus und auf die BAB 12 in Richtung Polen.

An der Anschlussstelle Storkow fuhr das Auto dann auf einen Funkwagen der Brandenburger Polizei auf, die von ihren Berliner Kollegen informiert worden war. Dabei wurden die beiden im Fahrzeug befindlichen Polizisten leicht verletzt. 

Kurz hinter dem Ort des Geschehens kam es zu einer weiteren Kollision, als das Fluchtauto mit einem der Berliner Funkwagen zusammenstieß. Hierbei sind sowohl die Insassen des Funkwagens als auch die drei Insassen des Skodas verletzt worden. Als sich die Beamten die drei Delinquenten dann griffen, kam es zu Widerstandshandlungen, wobei ein Berliner Kollege Verletzungen erlitt.

Nach ersten Erkenntnissen hatte das Trio im Auto Drogen und diverses Einbruchswerkzeug mit sich geführt. Die Kennzeichen gehörten eigentlich an einen Mercedes. Bei dem Fahrer handelte es sich um einen 34 Jahre alten Mann und bei seinen Mitinsassen um eine 32-jährige Frau sowie einen 27Jahre alten Mann. Alle sind polizeilich noch nicht in Erscheinung getreten. Die Ermittlungen dauern an.

Fürstenwalde – In Gewahrsam genommen worden

Am Abend des 12.06.2019 wurden Polizisten in die Rathausstraße gerufen, um dort einen Rettungseinsatz zu unterstützen. Eine 34-jährige Frau war mit einem Atemalkoholwert von 4,1 Promille plötzlich auf die Retter losgegangen und musste durch die Polizisten beruhigt werden. Sie konnte anschließend ihren Rausch im polizeilichen Gewahrsam ausschlafen. 

Erkner – Alkoholisiert gefahren

In der Nacht zum 13.06.2019 hielten Polizisten in der Friedrichstraße einen Ford zu einer Kontrolle an. Von dem Fahrer ging Alkoholgeruch aus, so dass ein entsprechendes Testgerät Anwendung fand. Tatsächlich offenbarte dieser Test einen Wert von 1,27 Promille. Daraufhin wurde der Führerschein des 68-Jährigen sichergestellt und er musste eine ärztlich vorgenommene Blutprobenentnahme über sich ergehen lassen. Deren Ergebnis wird nun den genau vorwerfbaren Wert erbringen. Gegen den Mann ist dementsprechend ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Bad Saarow – Einbruch blieb im Versuch stecken

Eine angelehnte Leiter und Hebelwerkzeug ließen verhinderte Einbrecher zurück, die versucht hatten, in ein Wohnhaus in der Straße Am Lärchengrund zu gelangen. Dazu hatten sie die Leiter unter ein Fenster gestellt und sich das Werkzeug aus einem Schuppen geholt. Doch gelang es ihnen nicht, die Sicherungen des Fensters zu überwinden. Trotzdem hinterließ ihr vergebliches Bemühen einen Schaden von rund 1.000 Euro.

Frankfurt (Oder) – Staatsschützer ermitteln

Wie der Polizei am 12.06.2019 angezeigt wurde, sind aus der Dr.-Hermann-Neumark-Straße sieben sog. Stolpersteine verschwunden, die als Teile eines Projektes zur Erinnerung an die Vertreibung und Vernichtung der Juden im Nationalsozialismus dort verlegt worden waren. Kriminalisten des Staatsschutzes der Direktion Ost ermitteln nun, wer dafür verantwortlich ist.

Beeskow – Ermittlungen zum Verdacht der Trunkenheitsfahrt

Am Abend des 12.06.2019 fiel aufmerksamen Zeugen an einer Tankstelle in der Fürstenwalder Straße ein Mann auf, der offensichtlich erheblich alkoholisiert war und trotzdem in einen PKW stieg und davonfuhr. Die hinzugerufenen Polizisten konnten den Ford später im Stadtgebiet auffinden und besahen sich den mutmaßlichen Fahrer einmal genauer. Der 62-Jährige hatte gar keine gültige Fahrerlaubnis und zu diesem Zeitpunkt einen Atemalkoholwert von 3,30 Promille aufzuweisen. Er musste daraufhin eine Blutprobenentnahme über sich ergehen lassen. Die nun folgenden Ermittlungen werden ergeben, wann er den Alkohol zu sich nahm und ob er mit dem hohen Promillewert tatsächlich gefahren ist. Auch für das Fahren ohne Fahrerlaubnis muss er sich verantworten.   

Eisenhüttenstadt – Unter Alkoholeinfluss geradelt

Am späten Abend des 12.06.2019 bemerkten Polizisten in der Diehloer Straße einen Radfahrer, der bei Anblick der Uniformierten eiligst von seinem Fahrrad stieg. Die Beamten besahen sich den Mann einmal etwas näher und stellten fest, dass der 49-Jährige offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein entsprechender Test offenbarte dann auch den Wert von 3,25 Promille. Damit war die Fahrt nicht nur beendet, der Delinquent musste darüber hinaus auch noch eine ärztliche Blutprobenentnahme über sich ergehen lassen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

 

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Azubis von ArcelorMittal übergeben...

Petition an den Ministerpräsidenten und den Wirtschaftsminister des Landes Brandenburg Sehr... [zum Beitrag]

Havarie im Stahlwerk

Am Montagmorgen kam es im Stahlwerk von Arcelor Mittal Eisenhüttenstadt zu einer Havarie. Um gravierende... [zum Beitrag]

Eberswalde – Die Polizei bittet um...

Eberswalde – Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach einem Vermissten Seit dem 14.06.2019... [zum Beitrag]

Innovationspreis...

Am Mittwoch, 19. Juni 2019 fand in Berlin die Clusterkonferenz Ernährungswirtschaft Brandenburg des Jahres... [zum Beitrag]

LTE-Ausbau in Frankfurt (Oder) geht...

Die LTE-Abdeckung in Frankfurt (Oder) ist gemessen am Anspruch der Betreiber sowie am Bedarf der... [zum Beitrag]

Oberbürgermeister René Wilke lädt...

Oberbürgermeister René Wilke lädt am Sonnabend, 29. Juni 2019 in der Zeit von 9:00 Uhr bis 11:00 Uhr... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten vom 17. Juni 2019

Eisenhüttenstadt – Ermittlungen dauern an Kriminalisten der Inspektion Oder-Spree/Frankfurt (Oder)... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten vom 19. Juni 2019

Eisenhüttenstadt – Fahndung eingeleitet Diebe haben in der Nacht zum 18.06.2019 einen PKW VW in der... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten vom 20. Juni 2019

Fürstenwalde/Spree – Fahrradcodierung Die nächste kostenlose Fahrradkodierung findet am 5. Juli, in... [zum Beitrag]