Nachrichten

Musikmuseum lädt zu Rollenmusik und Whiskyrunde

Datum: 27.05.2019
Rubrik: Veranstaltungen

Mit verschiedenen Konzerten und Veranstaltungen stellt der Förderverein Musikmuseum Beeskow e.V., neben den regelmäßigen Führungen, die Instrumente des Musikmuseums Beeskow vor. Dabei wird der Zuhörer auf eine Reise durch die wundervolle, aber fast vergessene Welt, der selbstspielenden Musikinstrumente mitgenommen.

Der Freitag, 07. Juni 2019 ab 19:00 Uhr soll ganz der Rollenmusik und gutem Whisky gehören. „Whisky meets Berlin“ lautet der etwas zweideutige Name des Rollenkonzertes. Denn es geht nicht um die Stadt Berlin, sondern eingeladen wird zu Musik von Irving Berlin, einem angesehenen amerikanischen Komponisten des 20. Jahrhunderts. Einer jüdischen Familie entstammend, irgendwo in Weißrussland geboren, wanderte er mit seinen Eltern 1891 nach Amerika aus. Mit dem Song „Alexander´s Ragtime Band“ gelangte Berlin zu erstem Weltruhm. Etwa 25 Rollen mit Aufnahmen des Komponisten besitzt das Beeskower Musikmuseum. Aus diesem Fundus wird der Abend musikalisch bestückt. Getreu dem Motto „Whisky meets Berlin“ gibt es 4 verschiedene Sorten Whisky, die man zur Musik genießen kann. Und das sind dann schon besondere Sorten, die den Songs von Irving Berlin nicht nachstehen sollen. Da ist zunächst der schottische Single Malt Benromach mit seiner leichten rauchigen Note. Wer eher den Geschmack von Kaffee und Orangen mag, sollte den 10-jährigen Ben Nevis kosten. Es ist ein Whisky, der mehrere Jahre hintereinander Goldmedaillen bei internationalen Wettbewerben errungen hat. Und auch ein Experimentalwhisky wird zu verkosten sein. 20 Whiskyexperten haben ihn kreiert, den Glenfiddich Projekt XX. Er hat eine tiefgoldene Farbe und seine Aromenvielfalt reicht von süßer Zimtwürze über Mandeln bis zu reichhaltigen Portwein-Noten. Und schließlich ist da noch der 12 Jahre alte Aberfeldy mit seiner leichten Süße. Als Kenner der edlen Getränke wird André Knöfel mit Rat und Tat bei der Getränkewahl zur Seite stehen. Wolfgang Haas, als Insider der selbstspielenden Musikinstrumente wird das Repertoire auflegen und manches zu den Instrumenten sagen.  So verspricht der Abend ein Genuss für Ohr und Gaumen zu werden. 

Die Veranstaltung im Musikmuseum der Burg Beeskow beginnt um 19:00 Uhr. Karten zum Preis von 15,00 € sind an der Abendkasse oder telefonisch unter 03366-352727 erhältlich. 

Foto:  Musikmuseum Beeskow

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Zusatzvorstellung im Filmpalast...

Aufgrund der großen Nachfrage findet zusätzlich zur ausverkauften Filmpremiere von UND DER... [zum Beitrag]

Kostenlose Führungen im Wettermuseum

Erweitertes Sommerangebot im Wettermuseum ab jetzt jeden Mittwoch spezielle Kinderführung im... [zum Beitrag]

Eisenbahntheater gastiert mit...

Das Theater Das Letzte Kleinod und das Kleist Forum präsentieren vom 20. bis 22. August auf dem... [zum Beitrag]

Ausstellungsprojekts 'Utopie...

Auch an diesem Wochenende wird täglich zwischen ein 14:00 und 16:00... [zum Beitrag]

Bürgerprojekt Vor dem Sturm II

Der geschichtliche Hintergrund und die Darstellung in Film und Hörbuch In der zweiten... [zum Beitrag]

Eröffnung der neuen...

Die Verbraucherzentrale Brandenburg eröffnet am 14. August 2019 ein neues Beratungszentrum mit... [zum Beitrag]

Veranstaltungen im Kleist-Museum und...

  [zum Beitrag]

»Das Bauhaus in der Kultur- und...

- Vortragsreihe zur Ausstellung "Alltag formen! Bauhaus-Moderne in der DDR" im Dokumentationszentrum... [zum Beitrag]

Deutsch-Polnisches Sommerfest!

Bereits seit 12 Jahren organisiert der Förderverein Schlaubemündung-Odertal e.V. das Deutsch-Polnische... [zum Beitrag]