Nachrichten

Gästerekord bei ART | an der Grenze | na granicy 2019

Datum: 16.05.2019
Rubrik: Nachrichten

Ehrenamtliches Organisationsteam sucht Verstärkung für Kunstfestival 2020

Mit Kopfhörern ausgestattet tanzend ging das 7. Kunstfestival ART | an der Grenze | na granicy am 10. Mai 2019 mit einer Silent Disco in der Fußgängerzone der Großen Scharrnstraße zu Ende. Über die zweiwöchige Festivalzeit besuchten rund 2.500 Gäste die Ausstellung und Programmpunkte in der Frankfurter Großen Scharrnstraße – über 1.000 mehr als im Vorjahr. Neben Ausstellungen von 17 Kunstschaffenden und zwei Gruppen konnten Gäste bei 10 Kunst-Workshops selbst aktiv werden oder bei Lieder-, Film- und Leseabenden weitere Kunstformen genießen.

Umgesetzt wird das Kunstfestival ART | an der Grenze | na granicy komplett ehrenamtlich von einem heterogen zusammengesetzten Organisationsteam. Für die kommende achte Ausgabe des Festivals setzt sich das Team wieder neu zusammen und sucht Verstärkung. Zu einem Infoabend zu Partizipationsmöglichkeiten sind Interessierte herzlich eingeladen, am Mittwoch, dem 5. Juni, 18:00 Uhr, in die Europa-Universität Viadrina. Weitere Termine werden zeitnah bekannt gegeben, unter anderem auf: www.art-an-der-grenze-ffo.weebly.com

Während die Ausstellung in den kommenden Tagen aus den Ladenlokalen in der Großen Scharrnstraße abgebaut wird, ist ein Bestandteil des Kunstfestivals weiterhin zu sehen: Das 11 mal 7 Meter große Wandbild an einer Außenwand in der Kleinen Oderstraße ist von der Slubicer Straße und damit von allen Grenzgänger*innen gut sichtbar. Deutsche und polnische Künstler*innen haben das Wandbild zum Start des Festivals gemeinsam gestaltet.

Auch das Deutsch-Polnische Straßenwörterbuch in der Großen Scharrnstraße wurde wiederbelebt. Zudem soll die 6,5 Kilometer lange Lauf- oder Spazierstrecke „ART of Jogging“ –  entlang rund 60 Kunstwerken im Frankfurter öffentlichen Raum – nach dem Festival für touristische Zwecke zugänglich gemacht werden.

Gefördert wird ART | an der Grenze | na granicy 2019 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“. Weitere Förderungen erhält das Festival von der Stadt Frankfurt (Oder), der Studierendenschaft der Europa-Universität Viadrina, dem Förderkreis der Europa-Universität Viadrina e. V., der WohnBau Frankfurt sowie der Sparkasse Oder-Spree. Träger ist Kunstgriff e. V.

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Öffentliche Präsentation der...

Bürgerinnen und Bürger haben an Sonntag, 26. Mai 2019 die Möglichkeit, den Ausgang der Europawahl und der... [zum Beitrag]

"Verschönerung des Schulhofes der...

[zum Beitrag]

Keine Sprechzeiten im Rathaus...

Am kommenden Sonntag wird das neue EU-Parlament, der Kreistag für den Landkreis Oder-Spree und die... [zum Beitrag]

Frankfurt (Oder) feiert das Fest der...

Stärkung des städtischen Wir-Gefühls Seit 1999 schafft das Fest der Nachbarn europaweit Raum für... [zum Beitrag]

Barrierefrei wählen ist in...

In Eisenhüttenstadt kann jeder barrierefrei wählen. Das gewährleistet die Wahlbehörde. Fakt ist: Es ist... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten vom 22.Mai 2019

Neuzelle – Mit gestohlenem Auto verunfallt Beamte der Landes- und der Bundespolizei (Fahndungsgruppe)... [zum Beitrag]

Kundenzentrum Stadtwerke...

Das Kundencentrum der Stadtwerke Frankfurt(Oder) bleibt am Freitag, 31. Mai... [zum Beitrag]

Auszeichnung für die...

Deutscher Tourismusverband würdigt überdurchschnittliche Serviceleistung Die Deutsch-Polnische... [zum Beitrag]

Oberbürgermeister René Wilke ruft...

Europa- und Kommunalwahl entscheiden über wesentliche Zukunftsfragen Am kommenden Sonntag, 26. Mai 2019... [zum Beitrag]