Nachrichten

Alle Jahre wieder Weihnacht auf der Burg

Datum: 05.12.2018
Rubrik: Veranstaltungen

Alle Jahre wieder Weihnacht auf der Burg

Unter dem Motto „Alle Jahre wieder“  laden die Burg Beeskow und ihr Förderverein am 15. Dezember von 14 bis 19 Uhr zur „Weihnacht auf der Burg“ ein. 

Das stimmungsvolle Programm wird um 14 Uhr von Turmbläsern auf dem Bergfried festlich eröffnet, um 15 Uhr lädt der Kammerchor Fürstenwalde unter der Leitung von Rudolf Tiersch zum Mitsingen ein, um 16 Uhr spielt das Kinderensemble „Die Schneewittchen WG“. In den Rollen von „Rotkäppchen“, „Hans im Glück“, „Väterchen Frost“, „Aschenputtel“, „Rapunzel“ und dem „bösen Wolf“ lassen die jungen Darsteller ihrer Spielfreude und Verwandlungslust freien Lauf.  Um 17 Uhr sind die „LOS Gospelsingers“ zu Gast auf der Burg.  Deren musikalisches Spektrum reicht von „Go down, Moses“ bis „Nobody knows the troubles I see“. Den Abschluss bilden um 18 Uhr drei Geschichtenerzähler, Kerstin Lange, Ulrike Boie und Sascha Macht, die die Gäste rundum eigens platzierte Feuerschalen in die Welt der Märchen entführen.

Neben den stündlichen Programmangeboten laden zwei weihnachtliche Ausstellungen auf der Burg zum Flanieren und Verweilen ein:

Mit vielen Eicheln versprach bereits im September  die hundertjährige Eiche im Hof der Burg viel Schnee im Dezember – so der Volksmund. Ob mit oder ohne Schnee – auf Burg Beeskow hält der Winter an diesem Tag Einzug mit der Ausstellung „Schnee-Treiben“, die den Wintersport, -spiel und -spaß der vergangenen Jahrzehnte beleuchtet. Aus den Beständen des Archivs historische Alltagsfotografie, des Dokumentationszentrums Alltagskultur der DDR sowie des Kunstarchivs Beeskow sind hier gleichermaßen informative wie unterhaltsame Geschichten mit lokalem Bezug für jung und alt zusammengetragen. 

Als neue Dauerausstellung auf der Burg macht das Musikmuseum fast zweihundert Jahre Musikgeschichte auf originelle Weise erlebbar und zeigt einen Querschnitt durch die Entwicklungsgeschichte der selbstspielenden Musikinstrumente. Die Faszination aus Feinmechanik und authentischer Musik mit automatischen Musikinstrumenten kann im Rahmen von Führungen an diesem Tag erlebt werden.  Kinder und Erwachsene können dabei hautnah miterleben, wie die Instrumente wie von Geisterhand gespielt werden, und dürfen selbst Melodien zum Klingen bringen. Darunter natürlich auch einige stimmungsvolle Weihnachtslieder unterm Tannenbaum.

Es gibt Gelegenheit zum Plätzchen backen mit dem Förderverein, Bücherschnuppern aus Dammendorf und kreativem Gestalten unter Anleitung des Kunstkreises Beeskow. Für das leibliche Wohl aller Gäste sorgt der Förderverein Burg Beeskow mit dem Verkauf von Glühwein, Kaffee, Kuchen und Rostbratwurst. Die „Weihnacht auf der Burg“ findet am 15. Dezember von 14-19 Uhr im Amtshaus, Ausstellungszentrum, Ateliergebäude, Bergfried und auf dem Burghof statt. Der Eintritt und der Besuch der Ausstellungen sind kostenlos. 

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Museen – Zukunft lebendiger Traditionen

Zum Museumstag am Sonntag, 19. Mai, öffnet das Kleist-Museum von 10:00 bis 18:00 Uhr bei freiem... [zum Beitrag]

Auszeichnung für die...

DTV würdigt überdurchschnittliche Serviceleistung Die Deutsch-Polnische Tourist-Information erhielt... [zum Beitrag]

Kunstarchiv Beeskow eröffnet neues Depot

  Foto: depot kunstarchiv [zum Beitrag]

Verkehrsteilnehmer-Schulung „sicher...

  Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „sicher mobil“ sind Interessierte wieder herzlich am 21.... [zum Beitrag]

Tag der offenen Tür in der...

[zum Beitrag]

Neuzeller Klostermarkt – HANDwerk...

Wir laden ein, zum 4. Neuzeller Klostermarkt – HANDwerk trifft Kultur. Am... [zum Beitrag]

Fest der Nachbarn Frankfurt(Oder)

[zum Beitrag]

Öffentliche Kuratorenführungen durch...

Museum Viadrina, Junkerhaus Kostenfrei, nur Eintrittsgebühr Aufgrund des großen Interesses findet am... [zum Beitrag]

11. Eisenhüttenstädter...

Am Mittwoch, den 22. Mai 2019 laden die Behinderten- und Seniorenbeauftragte gemeinsam mit dem... [zum Beitrag]