Nachrichten

Vermehrte Diebstähle von Landmaschinen

Datum: 04.12.2018
Rubrik: Nachrichten

 

Bauern fordern mehr Polizeipräsenz

So seit einiger Zeit nehmen die Diebstähle von Landmaschinen im Landkreis Oder- Spree wieder zu wie Vorfälle in Sauen, Kolpin, Friedland, Schadow, Bad Sarrow und Görzig zeigen. Im Schutz der Dunkelheit entwenden Diebe vornehmlich Traktoren, Futtermischwagen und Gerätschaften aus abgeschlossen Ställen, Lagern und gesicherten Arealen. Trotz sofortiger Anzeige bleiben die gestohlenen Maschinen meist unauffindbar.

Der letzte Diebstahl in einer langen Liste ereignete sich in Neu-Golm. Dort wurde ein Stalltraktor (Typ Weidemann), eine Stiel Motorsäge und ein Parallelfahrsystem vom Betriebsgelände gestohlen. Es wurde sofort Anzeige erstattet. Tage später fanden die Geschädigten Ihr Fahrzeug auf einer polnischen Internetseite mit Kontaktdaten wieder, wo der Weidemann mit Foto zum Kauf angeboten wurde. Auch darüber wurde die Polizei umgehend informiert. Der Sachverhalt wurde von der zuständigen Stelle an die Kollegen in Frankfurt/O. weitergeleitet. Geschehen ist aber bislang nichts, obwohl es eine länderübergreifende Zusammenarbeit zwischen Deutscher und Polnischer Polizei gibt.

Wie so oft, klafft zwischen Theorie und Realität eine große Lücke. Diebe von Traktoren oder Maschinen müssen nach dem Grenzübertritt keine Repressalien im Nachbarland befürchten. Die Auffinde Quote von Autos, Traktoren u.a. geht gegen Null.

Deutsche Landwirte verärgert dies, müssen sie doch für Versicherungspolicen künftig mehr bezahlen und das in der jetzigen Situation, wo dürrebedingt jede Extraausgabe die Liquidität auf den Betrieben schmälert.

Zwar haben die meisten Landwirte schon „aufgerüstet“ mit extra  Unterbrechungsschalter, Kameras, GPS, Alarmanlagen und künstlicher DNA. Aber 100%ige Sicherheit gibt es eben nicht. Und die fehlende Polizeipräsenz in der Region spielt den Tätern in die Hände. Sie kommen meist nachts und bis den Diebstahl jemand bemerkt sind sie schon über alle Berge.

Hier ist das Land gefordert schnell zu handeln um für mehr Sicherheit in der Region zu tun. Vermehrte Streifenfahrten und Kontrollen an Autobahnen wären ratsam, nicht nur in der dunkeln Jahreszeit, wo vermehrt auch Einbrecher die Runde machen.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Untere Fischereibehörde stellt...

Bei einer in dieser Woche durchgeführten Kontrolle am Scharmützelsee hat die untere Jagd- und... [zum Beitrag]

Zusätzlicher Termin für die...

Die Untere Fischereibehörde des Landkreises Oder-Spree bietet kurzfristig einen zusätzlichen Termin für... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten vom 13. August 2019

Eisenhüttenstadt – Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss Am 13.08.2019, gegen 08:30 Uhr, zogen... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten vom 09. August 2019

Frankfurt (Oder) – Dankbarkeit sieht anders aus Am späten Abend des 08.08.2019 vernahmen Anwohner der... [zum Beitrag]

Vom Helfer zur Fachkraft /...

Viel Arbeit, wenige Fachkräfte – ein Problem, das zahlreichen Unternehmern in der Region auf den Nägeln... [zum Beitrag]

Steelmaster-Challenge für junge...

Stadtfest Eisenhüttenstadt 23. bis 25. August 2019 „Miteinander.Füreinander.“  Drei Tage... [zum Beitrag]

Fußballturnier im Stadion Fürstenberg

[zum Beitrag]

Eröffnung der neuen...

[zum Beitrag]

ArcelorMittal Eisenhüttenstadt auf...

Das Stadtfest Eisenhüttenstadt ist für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von ArcelorMittal... [zum Beitrag]