Nachrichten

Vermehrte Diebstähle von Landmaschinen

Datum: 04.12.2018
Rubrik: Nachrichten

 

Bauern fordern mehr Polizeipräsenz

So seit einiger Zeit nehmen die Diebstähle von Landmaschinen im Landkreis Oder- Spree wieder zu wie Vorfälle in Sauen, Kolpin, Friedland, Schadow, Bad Sarrow und Görzig zeigen. Im Schutz der Dunkelheit entwenden Diebe vornehmlich Traktoren, Futtermischwagen und Gerätschaften aus abgeschlossen Ställen, Lagern und gesicherten Arealen. Trotz sofortiger Anzeige bleiben die gestohlenen Maschinen meist unauffindbar.

Der letzte Diebstahl in einer langen Liste ereignete sich in Neu-Golm. Dort wurde ein Stalltraktor (Typ Weidemann), eine Stiel Motorsäge und ein Parallelfahrsystem vom Betriebsgelände gestohlen. Es wurde sofort Anzeige erstattet. Tage später fanden die Geschädigten Ihr Fahrzeug auf einer polnischen Internetseite mit Kontaktdaten wieder, wo der Weidemann mit Foto zum Kauf angeboten wurde. Auch darüber wurde die Polizei umgehend informiert. Der Sachverhalt wurde von der zuständigen Stelle an die Kollegen in Frankfurt/O. weitergeleitet. Geschehen ist aber bislang nichts, obwohl es eine länderübergreifende Zusammenarbeit zwischen Deutscher und Polnischer Polizei gibt.

Wie so oft, klafft zwischen Theorie und Realität eine große Lücke. Diebe von Traktoren oder Maschinen müssen nach dem Grenzübertritt keine Repressalien im Nachbarland befürchten. Die Auffinde Quote von Autos, Traktoren u.a. geht gegen Null.

Deutsche Landwirte verärgert dies, müssen sie doch für Versicherungspolicen künftig mehr bezahlen und das in der jetzigen Situation, wo dürrebedingt jede Extraausgabe die Liquidität auf den Betrieben schmälert.

Zwar haben die meisten Landwirte schon „aufgerüstet“ mit extra  Unterbrechungsschalter, Kameras, GPS, Alarmanlagen und künstlicher DNA. Aber 100%ige Sicherheit gibt es eben nicht. Und die fehlende Polizeipräsenz in der Region spielt den Tätern in die Hände. Sie kommen meist nachts und bis den Diebstahl jemand bemerkt sind sie schon über alle Berge.

Hier ist das Land gefordert schnell zu handeln um für mehr Sicherheit in der Region zu tun. Vermehrte Streifenfahrten und Kontrollen an Autobahnen wären ratsam, nicht nur in der dunkeln Jahreszeit, wo vermehrt auch Einbrecher die Runde machen.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Schließzeiten des Hallenbades...

Bitte beachten: Schließzeiten des Hallenbades Am Samstag, 16. Februar 2019 und am Samstag, 23. März... [zum Beitrag]

Verlängerung Vollsperrung...

Die bis zum Freitag, 8. Februar 2019 geplante Vollsperrung in der Lichtenberger Straße kann aufgrund... [zum Beitrag]

Bus- und Straßenbahnstreik in...

Am Dienstag, den 5. Februar 2019 wird – wie bereits am vergangenen Freitag angekündigt - die... [zum Beitrag]

Die Europa-Universität Viadrina ist...

  Mit der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) hat sich bereits das 12. Wahllokal... [zum Beitrag]

Das Kleist Forum unterstützt die...

Heute wurde auf einer Pressekonferenz im Cottbuser Piccolo Theater die BRANDENBURGER ERKLÄRUNG DER... [zum Beitrag]

Große Oderstraße zwischen...

  Ab Montag, 18. Februar 2019 beginnen die weiterführenden Arbeiten an der Baugrube des... [zum Beitrag]

Sven Klinger als Vize-Wehrführer...

Verabschiedung mit einem weinenden und einem lachenden Auge: Berufsfeuerwehrmann Sven Klinger hat... [zum Beitrag]

Rattenköder in der Diehloer Straße...

  Die Stadt Eisenhüttenstadt hat in der Diehloer Straße 44 bis 46 Rattenbekämpfung... [zum Beitrag]

Polizeinachrichten vom 14.02.2019

Grünheide – Unfall und mehr… Am 13.02.2019, gegen 19:50 Uhr, warteten Polizisten in ihrem... [zum Beitrag]