Nachrichten

Probenstart für Oper Oder-Spree

Rubrik: Veranstaltungen

Probenstart für Oper Oder-Spree:

Jedermann beginnt sein Spiel

Für die Opernproduktion des Festivals Oper Oder-Spree haben die Proben begonnen. Aufgeführt wird in diesem Jahr in Neuzelle und Beeskow die Produktion Jedermann nach Hugo von Hofmannsthal in einer Neuinterpretation von Peter Lund (Text) und Wolfgang Böhmer (Musik). Die Produktion hatte 2014 bei den Erfurter Domstufenfestspielen noch als Rockoper Premiere. Wolfgang Böhmer hat das Stück zu einem Kammerspiel umgearbeitet.

In Hugo von Hofmannsthal Kultstück ist Jedermann reich, unverschämt reich. Aber er fürchtet das Vergängliche und will ewig leben. Schon bald kündigt ihm der Tod sein nahes Ende an und gewährt auf dessen Flehen nur kurzen Aufschub. Doch das Sterben hat Jedermann nicht gelernt und sucht nach einem Gefährten für die letzte Reise. Hugo von Hoffmannsthal gesellschaftskritisches Theaterstück orientiert sich an mittelalterlichen Mysterienspielen und erlebte 1911 in Salzburg seine Uraufführung. Seit 1920 wird Hugo von Hofmannsthals Jedermann. Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes im Rahmen der Salzburger Festspiele gespielt. Für Darsteller gehört es zu einer großen Ehre, die Rollen des Jedermann oder der Buhlschaft in Salzburg zu übernehmen. Auch im Berliner Dom wurde Jedermann bis 2014 regelmäßig mit großem Erfolg gespielt.

Peter Lund orientiert sich in seiner Textfassung nur teilweise am Original Hugo von Hofmannsthal, indem er den Tod in den Mittelpunkt der Erzählung rückt. Wolfgang Böhmers Musik verbindet klassische Musik mit Elementen von populärer Musik des Rock, der Pop-Musik und des Swing. Für die Neuzeller Fassung hat Wolfgang Böhmer eine neuinstrumentierte Version hergestellt, die sowohl tragische als auch komödiantische Eindrücke transportiert. Ganz zweifellos sind die historischen Orte im Neuzeller Kreuzgang und auf der Burg Beeskow die richtigen Orte, um Hofmannsthal Spiel von Leben und Tod, von Gott und Teufel zu inszenieren.

Premiere von Jedermann ist am 19. Juli 2018 im Kreuzhof in Neuzelle. Regie führt Rainer Holzapfel. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Valentin Egel. Sechs Aufführungen finden in Neuzelle statt, zwei Aufführungen sind in Beeskow zu erleben.

Parallel zur Neuzeller Opernproduktion des “ Jedermann“ verwandelt sich die Burg Beeskow erneut zur Begegnungsstätte junger Sängerinnen und Sänger aus der ganzen Welt. Getreu dem Motto Musik ist die gemeinsame Sprache wurden unlängst 22 Teilnehmer aus 10 verschiedenen Ländern für den diesjährigen Internationalen Opernkurs unter der künstlerischen Leitung von Nena Brzakovic ausgewählt. Mit dem Festlichen Liederabend (04.08., 20 Uhr, Burg Beeskow) und der Operncollage Oper in der Scheune (10.08., 20 Uhr/11.08., 20 Uhr/12.08., 16 Uhr, Ragower Mühle) gestalten sie musikalische Höhepunkte im sommerlichen Opernprogramm Ostbrandenburgs. Den krönenden Abschluss des Musiksommers bildet die Festliche Operngala (18.08., 20 Uhr, Burg Beeskow und am 19.08., 20 Uhr, Kloster Neuzelle). Hier kann das internationale Ensemble im festlichen Rahmen und begleitet vom Preußischen Kammerorchester unter Leitung von Vincent Weissenburger zeigen, was in ihnen steckt: Beliebte Arien von Mozart bis Strauß, von Puccini bis Verdi lassen die Sommernacht zu einem rauschenden Opernfest werden.

Adressen: 

Kloster Neuzelle 
Besucherinformation Neuzelle 
Stiftsplatz 7 
15898 Neuzelle 
Telefon 03 36 52 - 61 02 
tourismus@neuzelle.de

Burg Beeskow
Frankfurter Straße 23
15848 Beeskow
Telefon 033 66 - 35 27 10
info@burg-beeskow.de

Infos, Karten und Termine:

www.operoderspree.de

www.750jahre-klosterneuzelle.de

www.burg-beeskow.de

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Gioachino Rossini „Petite Messe...

  Gioachino Rossini „Petite Messe Solennelle“ Am Sonntag, dem 14. Oktober 2018 um 17.00 Uhr... [zum Beitrag]

Chorkonzert mit den Neuzeller Chören

750 Jahre Kloster Neuzelle Chorkonzert mit den Neuzeller Chören 13.10. 2018 um 19:30 Uhr in der... [zum Beitrag]

Literaturpreis der Stahlstiftung...

Der Literaturpreis der Stahlstiftung Eisenhüttenstadt geht in diesem Jahr an die Übersetzerin Rosemarie... [zum Beitrag]

„Jobs to go!“ in der Arbeitsagentur

„Jobs to go!“ in der Arbeitsagentur In den Arbeitsagenturen in Frankfurt (Oder),... [zum Beitrag]

Die vergessene Grenze

Ausstellungseröffnung: Zwischen nationalem Stil und Moderne. Architektur der Zwischenkriegszeit in... [zum Beitrag]

Weiterbildungsveranstaltung: Die...

 Die Bewältigung von Unwetterlagen  Bereits zum fünften Mal organisiert die Projektgruppe... [zum Beitrag]

Veranstaltungen in und um Neuzelle -...

Zusätzliche Termine 07. Oktober 2018 17:00 Uhr            ... [zum Beitrag]

Verleihung der Eisenhüttenstädter...

Verleihung der Eisenhüttenstädter Ferien-Diplome In den zurückliegenden Sommerferien fand das 5.... [zum Beitrag]

Szenenwechsel im Himmlischen Theater

Szenenwechsel im Himmlischen Theater: Jesus vor Kaiphas folgt auf Weltgericht Im Museum... [zum Beitrag]